Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    G-Flux

    Austausch
    avatar
    xTomx
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1871
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 29
    Ort : Langenhagen

    G-Flux

    Beitrag  xTomx am Sa Aug 14, 2010 7:32 am

    Eine sehr interessante Meinung zum Thema Training + Ernährung. Mich hat es schon ein bisschen überzeugt. Werde ab demnächst auch versuchen nach den gegebenen Kriterien zu arbeiten.

    Check it.....


    http://www.team-andro.com/g-flux-der-aufbau-eines-ultimativen-koerpers.html

    http://www.team-andro.com/g-flux-redux.html
    avatar
    Boogeyman
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 238
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Alter : 27
    Ort : Berlin

    Re: G-Flux

    Beitrag  Boogeyman am So Aug 15, 2010 2:28 am

    xTomx schrieb:Eine sehr interessante Meinung zum Thema Training + Ernährung. Mich hat es schon ein bisschen überzeugt. Werde ab demnächst auch versuchen nach den gegebenen Kriterien zu arbeiten.

    Check it.....


    http://www.team-andro.com/g-flux-der-aufbau-eines-ultimativen-koerpers.html

    http://www.team-andro.com/g-flux-redux.html

    Dann halte uns auf jeden Fall auf dem Laufenden!
    Frage: Wie kann man bei so viel Trainingsintensität + Arbeit + Hobby noch genug Zeit aufbringen um zu fressen xD
    Ich würde ja schon gerne mal auf die 5000Kalorien am Tag kommen, jetzt aber nicht durch Zucker Doofes Grinsen
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: G-Flux

    Beitrag  Alex am So Aug 15, 2010 5:08 am

    Das erzähl ich schon seit Jahren, hatte nur keinen coolen Namen dafür und keine Studien Doofes Grinsen


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: G-Flux

    Beitrag  Tobi am So Aug 15, 2010 7:09 am

    dabei aber nicht vergessen, dass eben nicht einfach häufiger mit derselben intensität trainiert wird sndern nur der energiefluss durch viele aktivitäten erhöht werden soll, die alle nicht zu einem Muskelversagen führen.
    Wenn man die dort erwähnten 10-14 Trainingseinheiten pro Woche mit voller Intensität durchführen würde dann prost Mahlzeit.


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: G-Flux

    Beitrag  Floey am Do Aug 19, 2010 12:12 am

    Ich habe momentan gut 10 TEs pro Woche und dadurch, dass das Cardio relativ moderat bleibt und ich nicht ausmaxe, geht das echt voll klar Very Happy


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: G-Flux

    Beitrag  Gast am Do Aug 19, 2010 9:38 am

    Der Plan überzeugt nicht wirklich.
    Er spricht von 30 Kcal je Kg Körpergewicht. Das sind bei 95 kg 2850 Kcal.
    Von dem was er am Anfang wirbt, ohne G-Flux ist da ja nichts zu sehen.
    Und dann soll man auch bei Stagnation mit 10 bis 15% runtergehen.
    Das wären dann 2418 Kcal.
    Na super, soviel würde ich auch in einer Diät nehmen, dann schraube ich die Aktivitäten hoch und vergrößere das Defizit. Ohne G-Flux.....

    So richtig begeistert mich das ja nicht. Ich dachte man würde auf 5000 Kcal hochfressen und dann massiv fett verlieren. Seine Beispiele sprechen ja von 7% Körperfett.
    Wie soll man da hinkommen, wenn man mit den Kcal runtergeht......

    Die Werbung am Ende des Text spricht eigentlich für sich......
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: G-Flux

    Beitrag  Alex am Do Aug 19, 2010 10:19 pm

    Welcher Plan?

    Ich habe mir nur das Prinzip durchgelesen.
    So wie ich das verstanden habe, ist G-Flux ein Prinzip und kein Plan oder System.


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: G-Flux

    Beitrag  Floey am Fr Aug 20, 2010 2:08 am

    Hab's auch so verstanden, dass es eigentlich nur darum geht Energieaufnahme und -verbrauch gleichermaßen möglichst hoch zu halten und das eben durch verschiedenartiges Training, vor allem mit verschiedener Intensität, zu erreichen.
    Und das klappt Erfahrungsgemäß ganz gut Smile Da zusätzliche Cardio scheint Übertraining bei mir gerade eher zu verhindern als zu begünstigen, da ich es nur mit moderater Intensität ausführe. Zusätzliches Posing und manchmal etwas Stretching... find's echt gut!


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    xTomx
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1871
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 29
    Ort : Langenhagen

    Re: G-Flux

    Beitrag  xTomx am Fr Aug 20, 2010 2:33 am

    mhh ich kann aus beiden posts auch keine angaben über genau kcal zufuhr sehen.
    es wird nur das g-flux-prinzip erklärt.
    vllt hast du ja noch was im netz gefunden darüber. dann stell einfach mal einen link hier rein
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: G-Flux

    Beitrag  Gast am Sa Aug 21, 2010 2:31 am

    Hähh, schreibt er doch hier:

    First, be sure you're eating enough nutrient-rich food to begin with. Typically 12 to 18 calories per pound of body weight is in the ballpark of where you should begin a fat-loss plan. If you're not doing this, this is where you start. Spend a few weeks eating a high-quality, sufficient-calorie diet.

    Also be sure you're exercising about five hours a week to begin with. If not, when it's time to start losing fat, begin by getting your exercise volume up to five hours per week.

    Follow the plan above. If progress stalls out for more than a week, it's time to drop the calories a bit. Taking them down by about 10 to 15 percent will do the trick to get your progress kick-started again.


    So hier die deutsche Übersetzung:

    Als erstes sollte man sicherstellen, dass man genug nährstoffreiche Nahrungsmittel zu sich nimmt. Typischerweise sind 25 bis 30 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht der Bereich, in dem man mit seiner Diät beginnen sollte. Wenn man dies nicht bereits tut, ist das der Punkt, mit dem man beginnt. Man sollte ein paar Wochen lang eine qualitativ hochwertige Ernährung mit ausreichender Kalorienzufuhr einhalten.

    Okay die Übersetzung ist wohl kacke.
    Denn 95 kg x 30 = 2850 Kcal

    Bei der US Version:
    95 kg = 209 US-Pfund

    209 lb x 18= 3762 Kcal

    Das ist schon eine andere Hausmarke, scheiß Übersetzung bei Andro...naja was soll man da auch erwarten von den Flachköppen......

    Mit 3762 Kcal kann man schon einen guten Antrieb erwarten, von daher ist die Idee sicher nicht schlecht.
    Habe mir da ein paar Gedanken gemacht:
    Sicher, wenn man ein Defizit von 500 Kcal bei 4000 Kcal erreicht, ist es besser als ein Defizit von 500 Kcal mit 2000 Kcal. Denn bei der Nahrungsmenge wird der Körper Nahrung eher "verschwenden" und die Thermogenese erhöhen und dadurch, wird sich das errechnete Defizit in der Realität noch weiter vergößern. Kennt man ja, wenn man mal viel gefressen hat, daß man schwitzt und es recht warm wird.

    Also doch recht interessant das Thema.....
    Und 3800 Kcal auch ne gute Sache, vor allem dürfte die Proteinaufnahme auch kein Problem sein bei 3800 Kcal, da kommt man selbst mit Brot, Nudeln, Nüssen, Gemüse und Reis auf über 120 Gramm Protein.
    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: G-Flux

    Beitrag  lukas am Sa Aug 28, 2010 3:09 am

    ich ahlte -aktuell- den irgendwann mal angesprochenen "nachbrenneffekt" für endscheidend. bewegung kurbelt den stoffwechsel an - ein besserer stoffwechsel = eine bessere nährstoffversorgung des körpers = bessere zuwächse.

    avatar
    phil
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 09.08.10
    Alter : 28

    Re: G-Flux

    Beitrag  phil am So Sep 05, 2010 10:44 pm

    Also was jetzt? Jeden tag 10 stunden mit leichten gewichten trainieren und dazu 5 Kilo Reis essen?
    avatar
    Strauß
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 25
    Ort : Demonreach

    Re: G-Flux

    Beitrag  Strauß am Mo Sep 06, 2010 1:22 am

    Phil schrieb:Also was jetzt? Jeden tag 10 stunden mit leichten gewichten trainieren und dazu 5 Kilo Reis essen?

    Was meinst du, wieso Bauarbeiter und Bauern, die mit wenig Maschineneinsatz arbeiten, so brutal aussehen? Die wuchten nur sehr selten extrem hohe Gewichte, sind aber dafür den ganzen Tag enormen Kraftausdauerforderungen ausgesetzt. Oder Minenarbeiter von früher - ich kenne da noch Bilder von meinem Großvater. Die schwingen den ganzen Tag die Picke und sehen entsprechend aus, obwohl sie quasi nie schwere Dinge stemmen.
    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: G-Flux

    Beitrag  lukas am Mo Sep 06, 2010 4:33 am

    heb erstmal so ne scheiss picke über den kopf.... die dinger sind ziemlich schwer.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: G-Flux

    Beitrag  Gast am Sa Aug 06, 2011 10:55 pm

    +1

    Nochmal den Beitrag pushen. Geht es euch auch so, daß ihr eigene Beiträge im Forum findet und denkt, sehr interessant was da geschrieben ist? rofl

    Ich glaube ich brauch B12, kann mich schon gar nicht mehr erinnern, was ich so interessantes schreibe. rofl2

    Gesponserte Inhalte

    Re: G-Flux

    Beitrag  Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -
      » G-Flux

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 1:02 am