Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    PITT-Force

    Teilen
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    PITT-Force

    Beitrag  Alex am Mi Mai 13, 2009 6:31 am

    PITT steht für Professional Intensity Training Techniques. Das System wurde von Karsten Pfützenreuter entwickelt.

    Hier erstmal die Basic-Infos. Ich empfehle aber in jedem Fall, zusätzlich das Buch zu lesen. Abgesehen von dem eigentlichen "System" PITT-Force, sind dort viele wichtige Infos aus Karstens langjähriger praktischer Erfahrung als Athlet und Trainer zusammengefasst. wasmir besonders gefällt ist, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt und auch unangenehme Wahrheiten ausspricht!

    PITT-Force Basics

    Interview mit Karsten auf Youtube - Am Besten alle 5 Teile anschauen Wink


    Ich mache PITT-Force seit etwa 6 Wochen und komme langsam rein. Soweit finde ich es ein super System, was u.a. daran liegt, dass ich mich wieder auf die wichtigen Basics konzentriere. Ich vermute, dass ich es eine ganze Weile lang, wenn nicht für immer beibehalten werde. Man kann es schön variieren und mit anderen Trainingsphilosophien (HST, Volumen, Krafttraining etc.) kombinieren.

    Noch eins: PITT ist kein HIT-Ableger! Muskelversagen soll vermieden werden! Es geht einzig und allein darum: wie kann ich möglichst einfach und effektiv Muskeln aufbauen?!

    Ich erspare mir hier, alles zu wiederholen, was Karsten so schreibt, aber Fragen zu und Erfahrungen mit dem System können hier natürlich gepostet und diskutiert werden.


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Floey am Mi Mai 13, 2009 7:14 am

    Ah Super! Smile
    Okay, wenn du so faul bist, werde ich in dem geplanten Hatfield-Thread auch nicht so ausschweifen! Laughing Wink
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Mi Mai 13, 2009 7:26 am

    Habe mir das Interview spontan mal ganz angeguckt. Ist wirklich zu empfehlen.

    Mal eine Frage an dich: Ich bin mit den Basics des PITT-Trainigs vertraut, allerdings frage ich mich, wie die Pause beim Bankdrücken aussieht. Legst du die Hantel ab und hebst sie anschließend wieder raus? Damit wäre ja sicherlich auch ein - wenn auch minimaler - Kraftverlust verbunden, oder?

    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Alex am Mi Mai 13, 2009 7:32 am

    Hey, wieso faul!? Laughing
    Steht doch alles in dem sticky von Karsten... wär doch doof, das bloß nachzuplappern. Wenn jemand Fragen hat, kann ich ja meine Interpretation posten, und meine ersten Erfahrungen mit dem System folgen auch noch, ist aber noch zu früh.

    Karsten Pfützenreuter schrieb:weil dreimal acht eben irgendwann keine drei mal acht mehr sind bzw aus 24 wird dann nur noch ne drei oder gar nur ne eins oder gar nix ( in bezug auf [Wachstum] auslösende wdh) und aus dem "load" wird eben nur noch luft.
    jetzt hast du wesentlich mehr auslösende wdh (bis zu zehn pro satz) und das in wesentlich weniger zeit.

    und bis zehn ist mehr als nur eine oder bis drei.

    entscheidend sind die wdhs die was bringen.
    da kann man soviele zahenspiele udn satzkombinationen ( 10x10, 5x5, 3x8, 2x6-10, usw usw usw usw bzw und was die menschliche fantasie sich noch alle so ausdenkt wenn vorher zu oft im mathebuch gewälzt wurde rofl ) machen wie man will....
    die letztmöglichen wdh sind die um welche das ganze spiel geht.
    je mehr du solcher hochintensiven wdh hast,
    umso eher gelangst du in die arena wo die musik spielt
    alles darunter ist nur fitness Blll .

    einfach mal Pumping Iron ansehen und lauschen was arnie da sagt:
    "..da entscheidet es sich ob man ein champ wird oder nicht. in den letzten wdhs eines satzes..."
    nur darum gings udn gehts im bb.

    und man kann nu frei wählen wie man an diese kostbaren reps kommt
    durch endlose sätze [Volumen]
    durch training bis zum versagen [HIT]
    durch skrupelloses abfälschen ( die populärste und auf extremster ebene erfolgreichste methode...soviel mal zu dem ausspruch "...i use correct form..." diverser bb... )
    durch intensiv wdh
    durch dies und das und jenes...

    pitt ist die einfachste methode
    und man spart sich zeit und verschleiss.
    was will man mehr
    Karsten sagt nie, dass andere Ansätze nichts bringen, nur was und für wen und ginge es effizienter, das sind die großen Fragen.


    Edith an Phil:
    Ich lege die Hantel ab und ja, das kostet Kraft. Aber halten ist auch nicht besser tongue
    Optimal wäre drücken im Power-Rack, wo man mit der positiven Bewegung beginnen kann. Bei Kreuzheben, Klimmzügen, Rudern, Dips u.a. geht das daher nämlich viel besser.


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Gast am Do Mai 14, 2009 4:12 am

    Habe PITT mit Kurzhanteln-BD probiert. War irgendwie scheiße. Habe nach der 10 WDH abgelegt. Wie aufgehoben (aufwendig) und 1 WDH gemacht und dann oben gehalten und wieder 1 WDH.
    Hat irgendwie nicht so richtig gefunzt.
    Mit Konz.-Curls geht es aber super!
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Do Mai 14, 2009 4:26 am

    Ich denke, dass ich mir das Buch mal bestellen werde. Auch wenn ich das System nicht in absehbarer Zeit testen will. Ich fühle mich dafür irgendwie noch nicht fortgeschritten genug.

    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Alex am Do Mai 14, 2009 6:55 am

    @Phil: Man sollte schon Trainingserfahrung mitbringen, das ist richtig.

    Gorilla: rofl2
    Bankdrücken ist schon schlecht PITT-tauglich, aber mit Kurzhanteln... wie biste denn auf die Idee gekommen? rofl
    Sorry Smile Versuche einfach mal den Basicplan, wenn Du PITT ausprobieren willst, alles andere ist Quatsch. Am Besten geht es mit Übungen, wo man zwischendurch ablegen kann und mit der positiven startet (Klimmzüge, Kreuzheben, Dips, Drücken im Rack etc.).


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Gast am Do Mai 14, 2009 7:56 am

    Alex schrieb:@Phil: Man sollte schon Trainingserfahrung mitbringen, das ist richtig.

    Gorilla: rofl2
    Bankdrücken ist schon schlecht PITT-tauglich, aber mit Kurzhanteln... wie biste denn auf die Idee gekommen? rofl

    Wieso abwägig? Karsten baut gerade an einer Lösung, sodaß er in sein PITT Programm Kurzhantel-BD aufnehmen kann. Gut gell rofl2
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Gast am Do Mai 14, 2009 7:59 am

    Alex schrieb:

    Interview mit Karsten auf Youtube - Am Besten alle 5 Teile anschauen Wink

    Irgendwie witzig fand ich, als es im Video diese "Übersteuerungsgeräusch" wegen einem Handy kam.......
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Holger am Fr März 26, 2010 11:21 pm

    Frage: Wie lange sollte ein Satz PITT-Kniebeugen optimalerweise dauern und wie genau steigert man? Für den Link oben zu den Basics braucht man ein Passwort, im Netz hab ich bisher das hier gefunden:

    Ganz einfach. Man wähle eine Übung und ein Gewicht mit dem man 8-10 durchgehende Wiederholungen schafft. Nun macht man eine Wiederholung und legt anschließend das Gewicht ab. Am besten man lässt die Hantel für einen Augenblick komplett los. Dann erfolgt die zweite Wiederholung. Wieder Pause. Dieses Spiel setzt man solange fort, bis man 15-20 Gesamtwiederholungen geschafft hat oder die Pausen über 20 Sekunden hinaus verlängert werden müssten um eine weitere technisch saubere Wiederholung zu gewährleisten. Die Pausen sollten zu Begin des PITT-Satzes gering gehalten werden (3-5 Sekunden), müssen aber wohl mit zunehmender Satzdauer verlängert werden (bis zu 20 Sekunden). Das mag anfangs recht lang klingen, doch gerade bei schweren Grundübungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben sind 20 Sekunden schneller um als man denkt.

    Mein PITT-Satz Kniebeugen hat knapp 4 Minuten gedauert, also im Schnitt 12 Sek pro jeweils eine Wiederholung und Pause. Das heißt ich geh ich jetzt erstmal mit dem Gewicht hoch? Oder mit der Zeit noch weiter runter?


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Alex am Sa März 27, 2010 7:28 am

    Holger schrieb:Frage: Wie lange sollte ein Satz PITT-Kniebeugen optimalerweise dauern und wie genau steigert man? (...)
    Das heißt ich geh ich jetzt erstmal mit dem Gewicht hoch? Oder mit der Zeit noch weiter runter?
    Eine optimale Zeit gibt es nicht.
    2-6min im Groben sind okay, wobei die Grundübungen tendenziell eher länger dauern dürfen/sollten, also Kniebeugen, Kreuzheben vor allem.

    Ob Du lieber die Pausenzeit verkürzt oder das Gewicht steigerst, bleibt Dir überlassen. Du kannst auch die reps steigern, z.B. 5min lang so viele wie gehen, und wenn Du bei 25 bist Gewicht erhöhen. Letztlich kommt es auf das Gefühl an, nicht auf die Zahlen. Wichtig ist, dass die reps sauber sind und die Pausen so kurz wie möglich - egal wieviele Sekunden das nun sind.
    Ich würde Dir empfehlen, das Gewicht zu steigern, und zwar mindestens jedes zweite Mal, bis die Satzlänge 5min übersteigt. Das sollte einige Zeit dauern, schließlich wirst Du jedes Training stärker Wink
    Dann daran arbeiten, dass die Zeit unter 4min kommt und wieder von vorn.

    Mit PITT kann man sehr schön variieren, mal 15 reps in 5min, mal 25 in 4... Hauptsache, man spürt es und man ist richtig fertig nach dem Satz!


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am So Apr 11, 2010 8:04 am

    Ich muss hier noch einmal meine Liebe zu diesem System erklären: Es gibt wahrscheinlich nichts, dass mit PITT unmöglich ist wenn sogar meine Waden durch das Training nach Pfützenreuter wachsen!

    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: PITT-Force

    Beitrag  lukas am So Apr 11, 2010 10:57 am

    du merkst jetzt schon einen (deutlichen) unterschied bzw ein besseres wachstum? Shocked
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Mo Apr 12, 2010 6:42 am

    Definitiv, ja. Natürlich ist der Unterschied minimal aber selbst meiner Freundin, die sonst keinen Unterschied zwischen +/- 4Kg Körpergewicht bei mir ausmachen kann, ist er aufgefallen.

    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: PITT-Force

    Beitrag  lukas am Di Apr 13, 2010 5:00 am

    das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein.... Very Happy
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Mo Apr 19, 2010 10:57 pm

    Karsten stellt das System in der Praxis vor:












    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: PITT-Force

    Beitrag  lukas am Di Apr 20, 2010 8:20 pm

    find ich sehr aufschlussreich, nur die sache mit den unterarmcurls blick ich noch nicht so ganz. wer bitte braucht das? oder hält das hier irgendwer für sinnvolle ergänzung? ich finde meine unterarme persönlich proportional auch (noch) sehr dünn, aber ob die curls da wirklich so viel helfen? Shocked
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Di Apr 20, 2010 9:28 pm

    Ich denke nicht, dass die Unterarmcurls eine der essentiellen Übungen sind. Weit fortgeschrittene Athleten könnten damit eine etwaige Schwachstelle ausgleichen, die aber wahrscheinlich nie aufgekommen wäre, wenn sie Kreuzheben ausgeführt hätten. Wink

    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: PITT-Force

    Beitrag  lukas am Mi Apr 21, 2010 8:23 am

    ja, das habe ich eben auch gedacht. beugen ist halt nicht alles! Very Happy
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Mo Mai 10, 2010 8:39 am

    PITT-Athlet Peter Bears hat sich übrigens bei der Deutschen Meisterschaft des DBFV den Sieg in seiner Klasse und den Gesamtsieg sichern können. Smile


    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: PITT-Force

    Beitrag  lukas am Mo Mai 10, 2010 11:14 pm

    nachdem ich das hier gesehen habe, habe ich angst vor pitt! Shocked

    http://www.nicolepfuetzenreuter.de/
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 38
    Ort : Zürich

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Psychonaut am Di Mai 11, 2010 7:00 am

    xphilx schrieb:PITT-Athlet Peter Bears hat sich übrigens bei der Deutschen Meisterschaft des DBFV den Sieg in seiner Klasse und den Gesamtsieg sichern können. Smile
    Gute Masse, aber kann das sein, dass er nicht ganz trocken ist?
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Di Mai 11, 2010 7:07 am

    Ich glaube, dass das Foto einfach scheisse ist. Aus der Perspektive sieht einfach jeder schlecht aus. Leider habe ich kein besseres gefunden.

    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Philipp am Sa Mai 15, 2010 11:32 pm

    Peter war in einer sehr guten Form. Hier ist der Beweis:




    avatar
    Yggdrasil
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 47
    Anmeldedatum : 23.09.09
    Ort : Vösendorf

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Yggdrasil am Sa Jun 12, 2010 10:48 am

    Schaut euch aber mal seinen Trainingsplan an, komplett anders als der PITT Basic Plan, der ja aus einem Ganzkörpertraining besteht.


    Link

    Das erscheinr mit plausibel, ein 3er Split und dazu für eine Muskelgruppe nicht nur eine Übung sondern gleich mehrere, dass da dann etwas weiter geht kann ich mir gut vorstellen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: PITT-Force

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Jan 20, 2018 8:07 am