Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Hi, bin der Matze:)

    Austausch
    avatar
    Matze
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 04.05.10
    Alter : 33
    Ort : Marl

    Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Matze am Di Mai 04, 2010 5:34 am

    Erstmal Hallo an alle,

    ich hab mich vor zwei Wochen dazu entschlossen Vegetarier zu sein. Ist zwar noch nicht lange, aber es fällt mir viel leichter als gedacht.

    Vegetarisch zu leben ist zwar ein Guter Anfang aber ich habe schnell gemerkt das ich mir etwas vormache wenn ich sage und denke das dies reicht.
    Die einzig Logische Konsequenz ist meine Ernährung erneut umzustellen und Vegan zu leben.
    Also habe ich versucht mich zu Informieren via www. Das größte, und vielleicht auch das einzigste, Problem was mir schnell ins Auge gesprungen ist, ist das man mit dieser Ernährung nicht genug Vitamin B12 aufnimmt. Ich laß das dies ein großes Problem ist aber auch das der Körper genug davon selbst herstellt...
    Naja, ich dachte mir "geh auf Nummer sicher" und Schluck Tabletten oder so um den evtl. Mangel auszugleichen. Also hab ich auch das gegoogelt und hab wieder einmal vieles darüber gelesen das es gut ist und funzt, aber auch das genaue Gegenteil.

    Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr mich dumm und duselig zu lesen, nur um hinterher zu wissen das ich jetzt auch nicht mehr weiß. Also dacht ich mir ich frage einfach mal Leute die, einige schon länger, Veganer sind;).
    Also: Was ist denn nun dran an der B12 Sache? Und kann ich den Mangel, falls vorhanden, mit Tabletten oder sonstigem ausgleichen? Wenn ja wie heißen diese Produkte/Mittel?
    Ich kann mir gut vorstellen das diese Frage bestimmt schon an anderer Stelle beantwortet wurde und das diese Frage an dieser Stelle nichts zu suchen hat. In dem Fall tut es mir leid , ich hab einfach nicht mehr genug nerven um noch ein Forum komplett zu durchsuchen.

    Ich danke jedem hier der mir weiterhelfen kann und der seine Zeit Opfert um mir zu antworten:).

    Schonmal im vorraus ein großes Dankeschön
    Matze
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Psychonaut am Di Mai 04, 2010 5:50 am

    Hi Matze!

    Willkommen an Bo(a)rd!

    Eine sehr gute Entscheidung!

    Was deine Frage anbelangt: B12 kommt in pflanzlichen Lebensmitteln nur sehr selten vor. Es empfiehlt sich daher, entweder angereicherte Lebensmittel (Sojamilch, Multivitaminsaft etc.) zu konsumieren oder zu supplementieren. Tabletten sind eine Möglichkeit, ja. Die Palette dabei ist breit. Entweder du supplementierst täglich (ca. 10 Mikrogramm) oder seltener, dafür in höherer Dosis.
    Ich persönlich nehme ab und zu eine Veg1, da sind allerdings noch andere Sachen drin, die eigentlich nciht nötig sind.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Floey am Di Mai 04, 2010 7:22 am

    Willkommen im Forum.
    B12 ist kein Problem, sofern man auf eine Zufuhr mittels Zusätzen in Nahrungsmitteln oder Supplementen achtet. Andere Wege sind umstritten.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Tobi am Di Mai 04, 2010 8:17 am

    Grüß dich Matze,
    wurd ja schon alles gesagt, also heiß ich dich einfach willkommen Smile


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    gelbetomate
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 09.07.09
    Ort : Graz

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  gelbetomate am Di Mai 04, 2010 9:56 am

    Hallo Matze!

    Matze schrieb:Naja, ich dachte mir "geh auf Nummer sicher" und Schluck Tabletten oder so um den evtl. Mangel auszugleichen.

    Das war richtig gedacht!

    Matze schrieb:Also: Was ist denn nun dran an der B12 Sache? Und kann ich den Mangel, falls vorhanden, mit Tabletten oder sonstigem ausgleichen?

    Es dauert Jahre bis man einen Mangel entwickelt wegen der körpereigenen Speicher.
    Zu einem Mangel solltest du es nicht kommen lassen, dagegen würden dann nur Spritzen helfen.
    B12-Mangel-Schäden können irreversibel sein!

    Matze schrieb: Wenn ja wie heißen diese Produkte/Mittel?

    Auf veganfitness findest du eine Auswahl von guten B12-Präparaten.

    Btw: B12 in Form von Methylcobalamin wird am besten aufgenommen.
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Holger am Di Mai 04, 2010 11:14 pm

    Hi Matze.

    Wie sieht's denn mit dem Training aus? Hast du nen Plan, Kraftwerte? Easy!

    gorillastrength schrieb:# Angereicherte Lebensmittel zwei oder drei Mal am Tag essen (insgesamt mind. 3 µg)
    # Täglich ein Vitamin B12 Supplement mit mindestens 10 µg
    # Wöchentlich ein Vitamin B12 Supplement mit mindestens 2 mg
    Das ist die alte Empfehlung, oder? Die neueste ist doch:

    • Angereicherte Lebensmittel, zweimal pro Tag: 2,0 - 3,5 µg
    • Ein Supplement täglich: 25 - 100 µg
    • Zweimal pro Woche ein Supplement: 1000 µg

    http://www.veganhealth.org/b12/rec

    Eine von den drei Möglichkeiten reicht. Und keine Sorge wegen den genauen Zahlen, einfach im Zweifel lieber etwas zuviel als zuwenig B12 nehmen, denn überdosieren kann man es praktisch nicht.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Matze
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 04.05.10
    Alter : 33
    Ort : Marl

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Matze am Mi Mai 05, 2010 10:18 pm

    Ich wollte jedem Danken der mir mit seiner Antwort geholfen hat. VielenVielen Dank:).
    Jetzt bin ich nicht mehr ganz so verloren mit meinem Vorhaben. Mit ein wenig Hilfe und Unterstützung von euch bin ich nun endlich auf der "Veganen Seite" angekommen:). Ich habe alle Nicht-veganen Lebensmittel in die Tonne gehauen oder verschenkt, wenn die einer haben wollte. Bisher weiß noch keiner von meinen Freunden von meiner Umstellung, aber ich erwarte viele blöde Sprüche wie vor ca. 3 Wochen als ich einigen sagte das ich nun Vegetarier sei. Naja gut für mich ist, das mir das gequassel von anderen egal ist. Und Freunde werden das akzeptieren (müssen), ansonsten weg mit denen.

    Zum Training: Da hab ich persönlich ein kleines Problem. Ich habe Multiple Sklerose (MS), seit ca. 6 Jahren. Ich kann kurze Strecken mit Krücken laufen, für längere Strecken wie zb. einkaufen brauch ich einen Rollstuhl.
    Kurz nach der Diagnose sagte man mir das Muskelaufbau nicht mehr möglich sei. Aber Sport sei gut und wichtig für mich. Nach einer langen Zeit des "verkraftens" hab ich mich aufgerappelt und angefangen etwas zu Trainieren (bei mir zuhause...Situps, Liegestütze, Hantel). Nach einiger Zeit fühlte ich mich körperlich etwas besser, doch Muskelmasse wollte sich nicht aufbauen.
    Dann kam es wie es musste und die MS schlug zu, nicht wegen dem Training. Einfach so, wie es halt damit ist. War für ca. 2 Monate außer Gefecht. Danach viel Krankengymnastik und ausruhen. Mein Körper erholte sich, wenn auch nicht ganz. Aber irgendwann genug das ich wieder anfang etwas Sport zu machen.
    Ich wollte mehr erreichen und meldete mich in einem Fittnessstudio an. Dort Trainierte ich über ein Jahr fast jeden Tag mit dem Trainingsplan der für mich geeignet sein sollte. Alles auf Ausdauer, wegen der MS. Es ging mir dadurch wesentlich besser, aber wieder fast bis keine Verbesserung.
    Seit kurzem habe ich den Plan eigenmächtig umgeschrieben, also auf dem Schlüssel ist noch der alte, ich trainiere nur anders. Alle Geräte auf 3x10-12 wiederholungen, mit halt mehr Gewicht. Und siehe da, wöchentlich kommt bei allen Geräten mehr Gewicht drauf. Die Umstellung war das beste was mir passieren konnte, selbst die Trainer haben das mittlerweile verstanden und akzeptiert. Ich darf nun so Trainieren wie ich es will.
    Es dauert bei mir zwar sehr viel länger und ich muss mehr machen als körperlich gesunde Menschen und die ausbeute ist mieser, aber es funktioniert.

    Bisher nehme ich noch keine aufbaupräperate da dies nicht nötig ist, noch nicht. Habe ja bis vor kurzem "normal" gegessen und denke das zb. mein Eiweißspeicher noch voll ist. Wenn ich merke das meine Leistungsfähigkeit nachlässt, also mehr als das für mich normale auf und ab, werde ich mir sowas auch zulegen müssen.

    Alles in allem fühle ich mich richtig gut, allein schon vom Gewissen her:)
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Floey am Mi Mai 05, 2010 10:23 pm

    Matze schrieb: Ich habe alle Nicht-veganen Lebensmittel in die Tonne gehauen oder verschenkt, wenn die einer haben wollte.
    Haha, coole Sache! Very Happy

    Bisher weiß noch keiner von meinen Freunden von meiner Umstellung, aber ich erwarte viele blöde Sprüche wie vor ca. 3 Wochen als ich einigen sagte das ich nun Vegetarier sei. Naja gut für mich ist, das mir das gequassel von anderen egal ist. Und Freunde werden das akzeptieren (müssen), ansonsten weg mit denen.
    Haha, coole Einstellung Laughing Wink

    Alles in allem fühle ich mich richtig gut, allein schon vom Gewissen her:)
    Prima! Smile
    Willkommen auf der "Veganen Seite"! Laughing Smile


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Euphoric
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2825
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 34
    Ort : Nordfriesland

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Euphoric am Do Mai 06, 2010 9:11 am

    Hey Matze,

    willkommen bei uns im Forum und meinen dicken Respekt an dich. Toll das du trotz aller widrigen Umstände so motiviert bist und sich auch Erfolge einstellen. Weiter so Daumen hoch!


    _________________
    I'm the last motherfucker that you ever wanna fuck with


    "Bad guys don't count carbs"
    -Captain Awesome-
    avatar
    gelbetomate
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 09.07.09
    Ort : Graz

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  gelbetomate am Do Mai 06, 2010 11:14 am

    Matze schrieb:
    Es dauert bei mir zwar sehr viel länger und ich muss mehr machen als körperlich gesunde Menschen und die ausbeute ist mieser, aber es funktioniert.

    Bisher nehme ich noch keine aufbaupräperate da dies nicht nötig ist, noch nicht. Habe ja bis vor kurzem "normal" gegessen und denke das zb. mein Eiweißspeicher noch voll ist. Wenn ich merke das meine Leistungsfähigkeit nachlässt, also mehr als das für mich normale auf und ab, werde ich mir sowas auch zulegen müssen.

    Hallo Matze!

    Obwohl ich wenig bis keine Ahnung von MS habe, glaube ich instinktiv, dass Krafttraining für dich das Richtige ist.

    Selbst bei COPD ("Raucherlunge", Leute leiden unter schlimmer Atemnot) wurden pardoxerweise mit Bodybuilding sehr gute Erfolge erzielt. Die Leute trainieren dort mit Sauerstoffflasche und sind neue Menschen geworden.

    Die Ernährung ist, denk ich, in deinem Fall sehr wichtig.
    Du hast Glück: Hier gehts fast nur ums richtige Essen Doofes Grinsen (und Training).

    Es wär schön, wenn wir weiter von deinen Trainingsfortschritten und deinem Gesundheitsverlauf erfahren würden. Vielleicht schreibst du ja ein Trainingslog?
    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 27
    Ort : Hilden

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  lukas am Do Mai 06, 2010 12:49 pm

    Matze schrieb:
    Es dauert bei mir zwar sehr viel länger und ich muss mehr machen als körperlich gesunde Menschen und die ausbeute ist mieser, aber es funktioniert.

    Bisher nehme ich noch keine aufbaupräperate da dies nicht nötig ist, noch nicht. Habe ja bis vor kurzem "normal" gegessen und denke das zb. mein Eiweißspeicher noch voll ist. Wenn ich merke das meine Leistungsfähigkeit nachlässt, also mehr als das für mich normale auf und ab, werde ich mir sowas auch zulegen müssen.

    Wirklich "brauchen" tut man eigtl eiweissshakes udn co nie... dasi st immer nur so ein bisschen fürs ego, oder wenn es mal schnell gehen muss Wink
    iss lieber abwechselungsreich und viel (!!!).

    gelbetomate schrieb:
    Hallo Matze!

    Obwohl ich wenig bis keine Ahnung von MS habe, glaube ich instinktiv, dass Krafttraining für dich das Richtige ist.

    Selbst bei COPD ("Raucherlunge", Leute leiden unter schlimmer Atemnot) wurden pardoxerweise mit Bodybuilding sehr gute Erfolge erzielt. Die Leute trainieren dort mit Sauerstoffflasche und sind neue Menschen geworden.
    [...]
    Es wär schön, wenn wir weiter von deinen Trainingsfortschritten und deinem Gesundheitsverlauf erfahren würden. Vielleicht schreibst du ja ein Trainingslog?

    ja, ich habe letztens sogar eine doku über einen leukämie patienten gesehen, der im BB "den sinn des lebens" gesehen hat. "sonst kann man sich auch gleich aufgeben"sagte er und recht hat er! Dazu fällt mir das legendäre Zitat ein: "if you don't live for something, you'll die for nothing!"


    [quote]Die Ernährung ist, denk ich, in deinem Fall sehr wichtig.
    Du hast Glück: Hier gehts fast nur ums richtige Essen Doofes Grinsen (und Training).[/qutoe]

    Du hast MEGA (!) Glück: Hier gehts fast nur ums richtige Essen Doofes Grinsen (und Training).
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Alex am Mo Mai 17, 2010 9:28 pm

    Herzlich willkommen Very Happy


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Hi, bin der Matze:)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Aug 21, 2017 1:11 am