Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Austausch
    avatar
    klemideluxe
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 17.02.11

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  klemideluxe am Mo Feb 25, 2013 3:13 am

    Ja wollt halt gern nen möglichst fettfreien muskelaufbau starten!
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Tobi am Mo Feb 25, 2013 4:38 am

    klemideluxe schrieb:Ja wollt halt gern nen möglichst fettfreien muskelaufbau starten!
    So schwer ists nicht. Einfach sauber essen, den Kalorienüberschuss niedrig halten und hart trainieren.
    Floeys Plan hier istn super Beispiel, einfach die Mengen anpassen und los gehts.

    Alles andere ist Training.


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    klemideluxe
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 17.02.11

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  klemideluxe am Mo Feb 25, 2013 4:57 am

    Okay ich werd es versuchen!
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Tobi am Mo Feb 25, 2013 5:51 am

    klemideluxe schrieb:Okay ich werd es versuchen!

    Wink

    Viel Erfolg!


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    klemideluxe
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 17.02.11

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  klemideluxe am Mo Feb 25, 2013 7:53 am

    Tobi schrieb:
    klemideluxe schrieb:Okay ich werd es versuchen!

    Wink

    Viel Erfolg!

    Laughing
    avatar
    klemideluxe
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 17.02.11

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  klemideluxe am Mo Feb 25, 2013 7:47 pm

    Eins noch! Ich hatte bisher ganzkörper training 3x die woche plus 2 hiit gemacht! Könnt ihr mir einen guten trainingsplan empfehlen! Wollte mit evtl an nem 3er oder 4er split orientieren!
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  mh1896 am Fr Jul 19, 2013 2:33 pm

    ma ne frage zu dem kalorienrechner...
    ich bin 1,80 groß, ~76kg schwer, habe heute 2 stunden krafttraining betrieben und bin ungefähr 40 min zu fuß gegangen. bisschen leichte hausarbeit noch.
    sind 3700kcal realistisch?? und ist das was dort unter fitnesstraining angegeben ist mit schwerem krafttraining zu vergleichen? und verbraucht lockeres (12kmh) joggen wirklich 50% mehr als krafttraining?
    versteht mich nicht falsch, ich will nich flamen oder trollen oder wie das heißt. die werte überraschen mich nur ein bisschen Smile
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  NazgShakh am Fr Sep 27, 2013 10:20 pm

    mh1896 schrieb:und verbraucht lockeres (12kmh) joggen wirklich 50% mehr als krafttraining?
    12km/h joggen ist locker???
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  rager am Sa Sep 28, 2013 7:31 am

    für die meisten nicht. für die meisten "fitnessleute" ist locker 10km/h. ansonsten sogar nur 9km/h
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  NazgShakh am Sa Sep 28, 2013 11:37 pm

    Am Freitag habe ich um die 4500kcal gegessen und war später immer noch ungrig. Man muss dazu sagen, dass ich 12km gelaufen bin vorher und zwar für meine Verhältnisse schon recht schnell.

    Diverse Rechner bescheinigen mir aber einen Gewichthaltebedarf von 3000-3500kcal. Ich wiege zwar im mom 75kg, allerdings gibts 3 Mal die Woche Kraftsport, 2 mal Cardio in größerem Umfang. KFA liegt je nach Waage zwischen 13 und 17%.

    Wenn ich 3000kcal esse, reicht mir das nicht, dann bin ich dauernd hungrig.

    Ich möchte noch eine ganze Weile "aufbauen", aber nicht zu viel Fett ansetzen. kcal zählen halte ich sowieso für schwierig, weil ich viel Rohes esse, Obst, Gemüse, Nüsse, da dürften die Werte schwanken, und auch Dinge, wo ich KA, wie ich die zählen soll, z. B. veganisierte Gemüsepizza beim Italiener.

    Jetzt die Frage Dr. Sommer: Ich esse sehr viel und habe trotzdem Hunger, bin ich noch normal? Evil or Very Mad

    Edit: Habe außerdem schon seit Krafttrainingstart (und einhergehender Cardiotraining-Reduktion) um die 6kg zugenommen. Das war vor 9 Monaten. Werden wohl kaum alles Muskeln sein, obwohl ich Anfänger war/bin?

    Posing 
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Ottomane am Di Okt 01, 2013 3:15 am

    Bei externen Quellen über Masseaufbau und so ... bedenke das die nicht alle von und für Naturale geschrieben wurden. Nur Muskeln aufzubauen ist im Mittel praktisch unmöglich, etwas Fett kommt immer mit. Das heißt jetzt aber auch nicht, dass man das berühmte bulken und cutten machen muss. Wenn man schwabbeliger wird, isst man halt etwas weniger und/oder macht mehr Cardio und trainiert normal weiter. Geht auch gut.

    Ansonsten: Mehr Gemüse und mehr in Richtung Linsen, Bohnen und Haferflocken für KH gehen? Sowas wie Obst fliegt bei mir auch einfach durch und ne halbe bis eine Stunde nach nem Bündel Bananen bin ich wieder hungrig. Nüsse gehen bei mir seltsamer Weise auch schnell vom Hungerrader.

    Hab aber keine echte Ahnung, mache das alls nach Gefühl Doofes Grinsen  
    Vielleicht noch häufiger am Tag essen und vielleicht bissl Durchhalten. Hungergefühl ist zu einem Teil auch Gewöhnung. Wenn dein Training bei normalem Schlaf aber anfängt auseinander zu fallen, dann isst du wirklich nicht genug Laughing

    Zum Edit: Grad als Anfänger setzt man nicht vorrangig Mukkis an, sondern trainiert seinen Körper die Mukkis besser zu benutzen. Kommt aber auch auf die bewegten Gewichte und den Anfängergrad an... bla bla bla, jadda jadda, blubb blubb alles unnötig kompliziert, schau in den Spiegel Wink
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  NazgShakh am Di Okt 01, 2013 7:17 am

    Ottomane schrieb:Zum Edit: Grad als Anfänger setzt man nicht vorrangig Mukkis an, sondern trainiert seinen Körper die Mukkis besser zu benutzen. Kommt aber auch auf die bewegten Gewichte und den Anfängergrad an... bla bla bla, jadda jadda, blubb blubb alles unnötig kompliziert, schau in den Spiegel Wink
    Je nach Tagesform, Stimmung, Essen und Training bin ich mit dem Spiegel recht glüklich oder auch nicht. Als ganz blutigen Anfänger würde ich mich nicht mehr bezeichnen, nach einem Jahr (Kampfsport-)Training mit dem Körpergewicht. Das ging zwar mehr in die Kraftausdauerrichtung, aber es war doch schon Krafttraining.

    Und jetzt erstmal Fressen  Fressen  Fressen 
    avatar
    Strauß
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 25
    Ort : Demonreach

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Strauß am Di Okt 01, 2013 9:18 am

    Doch, du bist Anfänger in dem Sport. Sport wird spezifisch trainiert. Du bist ein Anfänger in den jeweiligen Bewegungen und Belastungsarten. Auch ein erfolgreicher Dreikämpfer, der später mit olympischem Heben oder Strongman anfängt, ist nur ein Anfänger mit besserer Basis, aber rein spezifisch immer noch Anfänger.
    Kümmer dich das erste Jahr erstmal um nichts, was über "Iss genug" und "Mach genug" und "Schlaf genug" hinausgeht. Wenn du besser wirst, ändere nichts. Wenn du stagnierst, schaue, ob dir etwas fehlt. Denke immer daran, dass sich die Gewichte nicht von alleine steigern - du musst erst eine neue Scheibe anstecken, sonst wird das nichts, und vielleicht ein Brötchen mehr essen.


    _________________
    Neue Bilder!
    Allzeitrekorde: Kniebeuge 215 @68, Kreuzheben 212.5 @64.7, Bankdrücken 120 @64.7kg.
    Längste gerannte Strecke: 42,2km (2010, jetzt kein Laufen mehr)


    Der Plan:
    1) 500kg Total (deutscher Raw-Rekord)
    2) 220kg Kniebeuge und 240kg Kreuzheben (IPF-Rawrekord)
    3) 580kg Total (IPF-Rawrekord)
    4) 257,5kg Kniebeugen (All-Time Drug Tested RAW World Record with Wraps)

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  NazgShakh am Mi Okt 02, 2013 5:08 am

    Strauß schrieb:Kümmer dich das erste Jahr erstmal um nichts, was über "Iss genug" und "Mach genug" und "Schlaf genug" hinausgeht. Wenn du besser wirst, ändere nichts. Wenn du stagnierst, schaue, ob dir etwas fehlt. Denke immer daran, dass sich die Gewichte nicht von alleine steigern - du musst erst eine neue Scheibe anstecken, sonst wird das nichts, und vielleicht ein Brötchen mehr essen.
    1. Das ist angenehm zu lesen. Kcal genau zählen ist ziemlich stressig und nervt. Und ich halte es für schwierig (Rohkost, Aufstrichmengen blaaablabla). Spiegel gucken hilft mehr.

    2. Wirklich garnichts ändern? Solange man die Grundübungen drin hat, kann man nicht ein bisschen mit kleineren Übungen spielen und dem Volumen / der Intensität spielen, solange man es nicht übertreibt? Abwechslung bringt doch auch Spaß - und ein wenig Spaß schadet sicher nicht?

    3. Genug schlafen, ja, das schaffe ich. Und essen... Aaaalter Schwede Fressen  Fressen  Fressen 
    avatar
    Strauß
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 25
    Ort : Demonreach

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Strauß am Mi Okt 02, 2013 7:35 am

    1. Besorge dir beim Asiaten einen großen Vorrat an ungerösteten Erdnüssen, die sind Rohkost, billig und haben kcal ohne Ende. Solange du eine 500g-Packung von dem Zeug zusätzlich zu deinen sonstigen Mahlzeiten isst, sollte das schon für den Aufbau reichen.

    2. Mach mal wirklich nur die Grundübungen und schaue, welche Resultate sich ergeben. Vielleicht noch Rudern oder Klimmzüge, aber ansonsten belasse es dabei. Halte das Volumen gering. Nebenübungen brauchst du als kompetitiver Sportler, der Defizite ausgleichen muss, die sich nach langer Zeit ergeben. Mach Sitzungen, die nicht lange dauern, und steigere dich jedes Mal in der Kniebeuge, im Kreuzheben und in der Bank um 0,5kg (bzw 0,75kg, wenn du die 0,5er durch 1,25er ersetzt). Der Spaß kommt von alleine, wenn es schwerer wird. Das Kreuzheben kannst du sogar getrost nur einmal die Woche oder alle zwei Wochen machen, und nur mit gaaaanz wenig Volumen - du wirst über die Beuge (und optionales Klimmziehen/Rudern) das Kreuzheben mittrainieren.
    So siehst du am ehesten, wie dir was Fortschritte bringt, auch hinsichtlich der Ernährung. Halte die Sache simpel, sonst fängst du schnell an, es zu überverkomplizieren.

    3. Brav!

    Und jetzt Go vegan! Powerclean Überkopfdrücken 


    _________________
    Neue Bilder!
    Allzeitrekorde: Kniebeuge 215 @68, Kreuzheben 212.5 @64.7, Bankdrücken 120 @64.7kg.
    Längste gerannte Strecke: 42,2km (2010, jetzt kein Laufen mehr)


    Der Plan:
    1) 500kg Total (deutscher Raw-Rekord)
    2) 220kg Kniebeuge und 240kg Kreuzheben (IPF-Rawrekord)
    3) 580kg Total (IPF-Rawrekord)
    4) 257,5kg Kniebeugen (All-Time Drug Tested RAW World Record with Wraps)

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  NazgShakh am Mi Okt 02, 2013 10:00 am

    Strauß schrieb:Halte die Sache simpel, sonst fängst du schnell an, es zu überverkomplizieren.
    Ja, ich denke, daran werde ich mich halten, einfach trainieren, einfach essen. Das Prinzip ist mir schon klar, schon lange, aber es braucht immer mal wieder etwas Austausch, damit es nicht zu kompliziert wird. Danke für den Rat.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  mh1896 am Mo Jun 16, 2014 9:07 pm

    hat jemand ne idee welcher supermarkt in norddeutschland Refried Beans führt?

    jason blaha hat das grad empfohlen und dabei ist mir eingefallen, dass ich das in nicaragua ohne ende gefuttert hab. hätte mal wieder bock drauf.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Tipps für Masseaufbau und Kraftgewinn als Veganer

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Nov 22, 2017 10:23 pm