Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Austausch

    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  NazgShakh am So Aug 09, 2015 11:05 am

    Eine schlimme Geschichte. Tut mir leid traurig

    Meine Freundin hat grade den Thread geleseen und wir fragen uns, ob wir vielleicht was übersehen haben.

    Wurde z. B. "lupus erythematodes" ausgeschlossen? Freundin (Tierarzthelferin und medinizisch ziemlich interessiert) hat das bei den ganzen Symptomen assoziiert.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Mo Aug 10, 2015 1:11 am

    NazgShakh schrieb:Eine schlimme Geschichte. Tut mir leid traurig

    Meine Freundin hat grade den Thread geleseen und wir fragen uns, ob wir vielleicht was übersehen haben.

    Wurde z. B. "lupus erythematodes" ausgeschlossen? Freundin (Tierarzthelferin und medinizisch ziemlich interessiert) hat das bei den ganzen Symptomen assoziiert.

    Danke für euren Hinweis.

    Hab diese Erkrankung eben gegoogelt:

    Ich habe aber weder Hautveränderungen im Gesicht noch anderswo.

    Antikörper wurden darauf nicht getestet.

    Wie gesagt, alle Blutwerte bis jetzt unauffällig, außer

    TNF-alpha (erhöht)
    IFN-gamma (zu niedrig)

    Und im Blutbild ist die Zahl der Eosinophile zu niedrig.


    Ob und was diese Werte mit meinen Muskel- und/oder Nervenzellen zu tun haben, weis ich nicht und konnte mir auch kein Mediziner beantworten.


    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 28
    Ort : Frankfurt

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  restausverkauf am Mo Aug 10, 2015 8:55 am

    Die routinemäßige Bestimmung von TNF-alpha hat meines Wissens sowieso wenig Mehrwert.

    Ein Lupus geht nicht zwangsläufig mit Hautveränderungen einher, wobei ich die Verdachtsdiagnose auch eher für gewagt halte.
    Hattest du eigl auch sensorische Ausfälle oder ist/war alles Motorisch bedingt?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Mo Aug 10, 2015 9:05 am

    restausverkauf schrieb:Die routinemäßige Bestimmung von TNF-alpha hat meines Wissens sowieso wenig Mehrwert.

    Ein Lupus geht nicht zwangsläufig mit Hautveränderungen einher, wobei ich die Verdachtsdiagnose auch eher für gewagt halte.
    Hattest du eigl auch sensorische Ausfälle oder ist/war alles Motorisch bedingt?

    Motorisch.
    (Sensorisch alles unauffällig)

    Aber zunehmend geistig! (Wortfindungsstörung).

    Vorhin will ich meiner Partnerin sagen, sie soll vorsichtig mit dem dem dem...,und sehe es die ganze Zeit vor mir,sage dann Thermometer. Tatsächlich meinte ich aber das Bügeleisen!  

    Das sorgt in meinem Umfeld manchmal für Lacher.

    Aber sowas häuft sich täglich: Die Bandbreite meines Wortschatz in der verbalen Kommunikation geht verloren bzw. Gedanken sind langsamer als ich spreche. Mitten im Satz vergesse ich was ich sagen will oder mir fällt ein Wort/Name nicht ein. scratch

    Das die geistige und muskuläre Geschichte zufällig nebeneinander laufen, wäre ein großer Zufall. Da gibts einen Zusammenhang bzw. gemeinsame Ursache.

    Jakob
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 429
    Anmeldedatum : 28.04.09
    Ort : Singen am Hohentwiel

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Jakob am Di Aug 11, 2015 12:07 am

    richie schrieb:
    restausverkauf schrieb:Ich finde den Zusammenhang zur Diät jetzt schon sehr unwahrscheinlich.

    http://www.kgu.de/index.php?id=5512

    Es gibt sicher an anderen Orten ähnliche Zentren, die dir sicher deutlich besser helfen, als das was wir hier verzapfen.

    Diät war deiner Meinung nach vollkommen okay und gesundheitlich unbedenklich über diesen Zeitraum?

    Also das Fett was ich zu mir genommen habe, reicht qualitativ und quantitativ aus um Energiebereitstellung und Zellstoffwechselprozesse in Hirn und Nerven auf gleichem Niveau zu gewährleisten, auch über viele Monate bis zu einem 1 Jahr?

    Hmmm....  Warum hilft mir Omega3 spontan?

    [Bitte keine Ratschläge, geh in diese oder jene Klinik! War in zwei Unikliniken. Es gibt keine neurologischen Untersuchungen mehr. Alles ausgeschöpft. Das letzte wäre eine Muskelbiopsie, davon raten mir alle Ärzte ab. ]

    Wenn Dir Omega3 geholfen hat könntest Du auch mal EPA/DHA probieren.


    _________________
    "Ha, ich habe mich immer gedacht du bist der Kerönig der Disco Scums der Deutschsprachige Spheres . Naja, ich freue mich aller fälle über die viele diskussionen über curls in die ich hier teilnehmen werde Very Happy ."

    Gast
    Gast

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gast am Di Aug 11, 2015 12:45 am

    Hast du schon sämtliche Allergietests durch? Hast du dich auf Schwermetalle,... testen lassen?

    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Psychonaut am Di Aug 11, 2015 2:53 am

    Ich find den Zusammenhang zwischen Bandscheibenvorfall und den möglichen Folgen halt noch einen wichtigen Punkt, grad weil die Probleme ja vor allem auf einer Körperseite sind.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Di Aug 11, 2015 7:38 am

    Jakob schrieb:

    Wenn Dir Omega3 geholfen hat könntest Du auch mal EPA/DHA probieren.

    Danke. Das ist da bereits enthalten, nehme Algenprodukt zu mir mit optimalen Verhältnis von EPA/DHA. Google: Omega3-loges vegan


    Zuletzt von richie am Mi Aug 12, 2015 12:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Di Aug 11, 2015 7:47 am

    LeneS schrieb:Hast du schon sämtliche Allergietests durch? Hast du dich auf Schwermetalle,... testen lassen?

    Gibt keinen Indikator für allergische Reaktionen im Körper. Hautbild normal, Verdauung unauffällig, Atemwege frei.

    Danke für den Hinweis! Dadurch das alle Leber- und Nierenwerte optimal sind, hat auch niemand bisher danach gesucht.

    Google sagt, beim Schwermetalltest ist der Zuverlässigste die Urinprovokationsmethode mit Chelat. Die Haaranalyse ist nur theoretisch besser weil die Meßungenauigkeit unglaublich hoch ist (Stiftung Warentest).

    Hattest du selbst mal so einen Test gemacht?


    Zuletzt von richie am Mi Aug 12, 2015 12:53 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Di Aug 11, 2015 7:56 am

    Psychonaut schrieb:Ich find den Zusammenhang zwischen Bandscheibenvorfall und den möglichen Folgen halt noch einen wichtigen Punkt, grad weil die Probleme ja vor allem auf einer Körperseite sind.

    Das war auch immer mein erster Gedanke.

    Hab ich vor Monaten als der Abbau am ganzen Körper noch nicht so wahrnehmbar war als einzigsten Weg lange Zeit verfolgt.

    Aber dagegen spricht mittlerweile:

    Vorfall ausgeheilt, keine Nervenwurzel mehr bedrängt, Rückenmark nicht bedrängt, sensorische Störungen schon seit 2014 keine mehr. Prozess läuft ungebremst weiter.

    Warum Ausbreitung auf linke Körperhälfte?

    Warum Gesicht- und Trapez und Muskeln oberhalb des Vorfalls betroffen?

    Warum der TNF-alpha und IFN-gamma Wert im Blut unnormal?

    Warum die Wortfindungsstörungen?

    Warum die Schübe mit dem nächtlichen extremen Wasserlassen, die durch Omega3 unterbunden wurden?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Do Aug 13, 2015 10:00 pm

    Auffällig:

    • Jeder Muskel der gesamten rechten Körperhälfte ist kleiner und schwächer als der gleiche auf der linken Seite,
    • vom Gesicht bis zur Fußzehe,
    • betrifft optische Größenverhältnisse und Leistungsfähigkeit,
    • funktional kann ich rechts grundsätzlich alle Bewegungen ausführen,
    • kostet mich aber mehr Anstrengung, hab weniger Kraft und Muskeln ermüden schneller als links.


    Ohne zu Wissen was das ist, hat einer von uns bei irgendeinem Menschen schon mal Vergleichbares gehört oder gelesen?

    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Psychonaut am Fr Aug 14, 2015 3:31 am

    Das Ganze dürfte sich Hemiatrophie nennen.

    Da finde ich folgende Ursachen:
    nach Infektionskrankheit oder Vergiftung und durch Hypoglossuserkrankung bei Tabes, multipler Sklerose usw. oder aus peripher. Ursachen.

    Für das Gesicht wäre das das Parry-Romberg-Syndrom.
    Wikipedia schrieb:Die Ursache der Erkrankung ist unklar. Als Ursache werden Infektionen, insbesondere mit Borrelien,[3] eine autoimmune Genese, Traumata und genetische Faktoren diskutiert.

    Traumata und damit verbundene Nervenschäden oder Versorgungsstörungen scheinen schon eine Rolle spielen zu können.

    Das Ganze finde ich aber fast nur in Zusammenhang mit einer Gesichtshälfte, nicht mit der ganzen Körperhälfte.

    Krämpfe auf der betroffenen Körperseite (Hemidystonie) hast du nicht, oder?

    EMG, PET und CT wurden schon gemacht, korrekt?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 14, 2015 7:19 am

    Psychonaut schrieb:Das Ganze dürfte sich Hemiatrophie nennen.

    Da finde ich folgende Ursachen:
    nach Infektionskrankheit oder Vergiftung und durch Hypoglossuserkrankung bei Tabes, multipler Sklerose usw. oder aus peripher. Ursachen.

    Für das Gesicht wäre das das Parry-Romberg-Syndrom.
    Wikipedia schrieb:Die Ursache der Erkrankung ist unklar. Als Ursache werden Infektionen, insbesondere mit Borrelien,[3] eine autoimmune Genese, Traumata und genetische Faktoren diskutiert.

    Traumata und damit verbundene Nervenschäden oder Versorgungsstörungen scheinen schon eine Rolle spielen zu können.

    Das Ganze finde ich aber fast nur in Zusammenhang mit einer Gesichtshälfte, nicht mit der ganzen Körperhälfte.

    Krämpfe auf der betroffenen Körperseite (Hemidystonie) hast du nicht, oder?

    EMG, PET und CT wurden schon gemacht, korrekt?

    Danke.

    EMG und MRT gemacht, nix gefunden.

    Krämpfe bisher in Händen, Füßen, Unterschenkeln aber nur nach Beanspruchung.




    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Di Aug 18, 2015 9:42 pm

    Ich glaube nicht an einen direkten symptomatischen Zusammenhang mit der Diät.

    Wahrscheinlicher ist, dass eine vorher bereits schleichende und noch unauffällige Erkrankung, durch bestimmte Faktoren wie z.B. das krasse kcal-Defizit stark beschleunigt wurde.

    Umgekehrt bewirkt der kcal-Überschuss/kcal-Erhöhung leider keine positiven Veränderungen in meinem Körper.


    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Sa Sep 05, 2015 11:25 pm

    Bin den 100 EUR Gutschein noch nicht losgeworden und immer noch auf der Suche nach einer Diagnose bzw. Verständnis der Symptomatik.

    Gedanke: Selbstverursachte Stoffwechselerkrankung/Speicherdefizit  Aua!

    Habe innerhalb von vier Monaten vor der Diät gleich zwei verschiedene Antibiotika (oral) Therapien gemacht.

    In der Mitte der Diät und vor den Krankheitssymptomen noch mal zwei Antibiotika (oral) Therapien.

    In Summe: 4 x Antiobiotika innerhalb eines Jahres bzw. während Diät (Sep13 Doxycyclin, Jan14 ? , Jul14 Cefuroxim, Sep14 Doxycyclin)

    Einsatzziel war Harnwege/Prostata

    Unmittelbare Nebenwirkungen der AB waren 3 x grippale Infekte in Folge, Pilzbefall an Haut und Nagel im Fußbereich

    Können AB direkt oder indirekt Resorption, Nährstoffaufnahme bzw. Umwandlung, Stoffwechselprozesse der Zellen stören?

    Kann dieser vielleicht normalerweise unkritische Prozess während einer Langzeitdiät bei veganer Ernährung, Defizite hervorrufen, insbesondere wenn die Diät über Monate fortgesetzt wurde?


    Danke im Vorab!

    Gast
    Gast

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gast am So Sep 06, 2015 12:46 am

    Ich fasse mal kurz zusammen was wir via Chat schon ausgeschlossen haben, damit nicht alles 5x kommt:
    Gehirntumor, Viren die von Haustieren übertragen werden, Tropenkrankheiten, psychische Ursachen.

    Ich hab übrigens mittlerweile eine befreundete Tierärztin damit befasst, spontan wäre ihr nichts eingefallen aber sie bleibt auch dran.

    Einige Ideen noch:
    Wurdest du kurz vor auftreten der ersten Anzeichen geimpft?
    Wie siehts bei dir mit div. Kinderkrankheiten aus?
    Hast du jemals davor, danach, während,.... illegale Substanzen zu dir genommen (he - ich hab dich gesehen - die Frage ist legitim Smile)?


    Zum Thema AB: War bei mir das Gleiche. Ich bin auf sämtliche AB´s gegen Harnweginfekte imun weil ich ja sooo viele nehmen musste. Und ich war auch die ganze Zeit vegan, nur auf Diät war ich nie Smile


    Ganz was anderes: Ich hab ein neues Handy und deine Nummer nicht mehr, schreibst du mich bitte an?

    Alles Liebe!

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am So Sep 06, 2015 6:29 am

    LeneS schrieb:Ich fasse mal kurz zusammen was wir via Chat schon ausgeschlossen haben...

    - Nein. Keine Impfung vorausgegangen. (Aber mir wurde zwecks BSV etwas injiziert: Mix aus Lidocain 10ml 1%, Naropin, Lipotalon 1 ml) Übrigens 2 Tage nach dieser Injektion trat das erste mal im Leben überhaupt dieses Muskelfaserzucken/Faszikulation auf
    - Kinderkrankheiten ausgeschlossen

    - Hormone oder andere pharmazeutische Substanzen zum Muskelaufbau nie genommen

    Du hältst also einen Zusammenhang mit Stoffwechselbeeinträchtigung durch mehrfache Antibiotikaeinnahme für unwahrscheinlich, ja?

    LG





    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Sep 11, 2015 3:30 am

    Also der direkte Bezug zur Diät ist ausgeschlossen, Fakt ist aber, dass trotz reichlicher Nahrungszufuhr seit Wochen meine Muskeln "verhungern".

    Blutserumwerte der Mikro- und Makronährstoffe sind okay. Bauchspeck setzt auch an. Trotzdem werde ich dünner und kraftloser.

    Also liegt das Problem intrazellulär, d.h. die Mitochondrien arbeiten nicht mehr wie sie sollen, Proteinsynthese etc.

    Letzteres erklärt auch warum Defizite in allen Skelettmuskeln und kognitiv Defizite im Hirn parallel existieren:
    Beide haben einen viel höheren Energiebedarf als andere Organe im Körper.

    Eine erworbene Mitochondriopathie kann wiederum vom HWS-Trauma her rühren, was exakt zu meinem Krankheitsverlauf passen würde.
    Der Seitenunterschied links/rechts von Gesicht bis Fußzehe erklärt sich nur durch Defekt im Hirn, was wiederum Folge vom HWS-Trauma sein kann.

    Ich schreibe deshalb im medizinischen Unterforum weiter, statt im Diät/Definition-Thread.

    Symptomatik läuft weiter, ich stehe nun vor der Herausforderung einen Experten zu finden der mich zeitnah untersucht.

    Danke an alle für eure Unterstützung und eure kritischen Denkanstöße!

    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gorilla am Fr Sep 11, 2015 10:07 am

    Den Gutschein brauche ich nicht, aber es kommt wahrscheinlich von der HWS. Fast jedes Organ wird durch ein HWS Schäden beinträchtigt, Ärzte finden oft nichts, da 6 verschiedene Fachärzte an den Symptomen rummdoktoren und jeder hat seine Fachbrille auf. Die Omega 3 helfen dir gegen die Entzündungen. Zig Symptome wie Taubheit Händen, Angstzustände, Herzrasen, Kraftverlust, Nasenprobleme, brennende Füsse, Nervenzucken, Schwindel, Krämpfe.
    Woher weisst du, dass bei der Hws alles okay ist? MRT? Hier soll es gerade beim Hws viele Falsch Befunde geben.
    Könnte noch viel schreiben, aber was ist zu tun?
    Auf eine gute Haltung achten und HWS entlasten, guter Schlaf mit gutem Kissen.
    Multivitamin mit 100%, Kalium, Magnesium 500mg.


    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gorilla am Fr Sep 11, 2015 10:13 am

    Wichtig

    http://m.youtube.com/watch?v=TffT8b3Ych4


    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gorilla am Fr Sep 11, 2015 10:20 am

    Hast du Verspannungen im Nacken oder Schulter. Bist du Bürohengst, Dauersmartphone Nutzer mit Kopfvorhaltung ?

    somebody
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 11.09.15

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  somebody am Fr Sep 11, 2015 9:57 pm

    richie schrieb:
    Also liegt das Problem intrazellulär, d.h. die Mitochondrien arbeiten nicht mehr wie sie sollen, Proteinsynthese etc.

    Hi richie,

    eine Userin eines anderen Forums machte mich auf Dein Problem aufmerksam.

    Spontane Vermutung:

    Als Cyano- und/oder Hydroxocobalamin substituiertes B12 könnte nicht in Adenosyl- und Methylcobalamin umgewandelt worden sein.

    B12-Parameter hier meines Wissens leider nicht bzw nur beschränkt aussagefähig.

    Bin momentan überfragt, ob in Deutschland diesbezüglich kompetente Ärztinnen/Ärzte praktizieren.

    Abhilfe könnten unter günstigen Umständen insbesondere hochdosierte Injektionen der aktiven B12-Formen Adenosyl- und/oder Methylcobalamin schaffen.

    Anekdotische Evidenz ja.

    Muss mir Deine Postings am Wochenende in aller Ruhe anschauen.

    Was hast Du in Deiner veganen Zeit konkret neben dem leider nicht praxisgerechten Veg1 an Vitaminpräparaten eingenommen?
    Auch Adenosyl- und Methylcobalamin wären oral/sublingual allenfalls ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen.

    Schaue in der Nacht nach 02 Uhr wieder hier rein.

    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gorilla am Fr Sep 11, 2015 10:25 pm

    Warum sollte man Cyano oder Hydroxo nicht umwandeln können, dafür gibt es keine Grundlage. Raucher und Menschen mit einer seltenen Erbkrankheit sollten Cyano wegen der Cianide meiden.

    somebody
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 11.09.15

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  somebody am Sa Sep 12, 2015 10:56 pm

    Hi richie,
    Hi Gorilla,

    B12-Defizit trotz theoretisch mehr als ausreichender B12-Substitution und einwandfreien Laborparametern liegt leider häufiger vor. Beim gesunden Menschen erfüllt im Regelfall Cyanocobalamin als Tablette bzw Injektion seinen Zweck zur Deckung des B12-Bedarfs bei veganer Ernährung. Bei Injektion von Hydroxocobalamin ist in diesem Fällen die Absorption wegen der besseren Eiweißbindung höher als bei Cyanocobalamin. Bei Nikotin konsumierenden Menschen ist die Absorption von Cyanocobalamin deutlich verschlechtert. Hier ist entweder mehr Cyanocobalamin angebracht bzw alternativ die in der deutschen Veganszene relativ verbreiteten Methylcobalaminlutschtabletten von Jarrow etc. In allerlei eher seltenen Sonderfällen werden Cyanoco- und Hydroxocobalamin nicht in Adenosyl- und Methylcobalamin umgewandelt. Trotz einwandfreier Laborparameter kann unter Umständen unzureichende Versorgung mit B12 vorliegen. Prinzipiell besteht erheblicher Forschungsbedarf.

    Mitochondriopathie war mir oberflächlich ein Begriff. Mitochondriopathie wird meines Wissens von B12-Defizit begleitet, wobei schulwissenschaftlich unklar ist, ob B12-Defizit eine der Ursachen oder ein Symptom darstellt. In der Vergangenheit las ich von angeblichen Fällen von Mitochondriopathie, in denen nach relativ hohen injizierten Dosen Adenosyl- und/oder Methylcobalamin Besserung eingetreten sein soll.

    Bei Mitochondriopathie scheint die Schulwissenschaft ihre Grenzen zu erreichen. Suchmaschinen und Foren wie symptome.ch führen im deutschsprachigen Raum primär zu Bodo Kuklinski, von dem ich vorhin teils nachvollziehbare und teils mutmaßlich pseudowissenschaftliche Texte überflog. Da bei der Alternativmedizin der Übergang von seriös zu unsinnig leider fließend ist, würde ich mich als Betroffener sehr kritisch mit Herrn Dr. Kuklinskis Therapiekonzept auseinandersetzen, bevor ich in Erwägung ziehen würde, Geld in Diagnostik und Beratung/Behandlung durch Herrn Dr. Kuklinski zu investieren. Nährstofftherapie nach Herrn Dr. Kuklinskis Therapiekonzept könnte unter Umständen vorsichtig in Eigeninitiative umgesetzt werden. B-Vitamine sind relativ unbedenklich. Hohe Dosen Antioxidantien, insbesondere Vitamin C und E würde ich nicht ohne vorherige kritische Risikobewertung einnehmen, bei sonstigen Antioxidantien muss im Einzelfall entschieden werden, was sinnvoll sein könnte.

    Kann gerne in wissenschaftlichen Datenbanken nach Quellen und nach möglichen weiteren Behandlern schauen, habe jedoch heute und morgen hierfür wahrscheinlich keine Zeit. Falls ich auf etwas stoße, melde ich mich.

    Wollte einige Links zu Dr. Kuklinski und dessen Arbeiten und Therapiekonzept posten. Wie ich gerade feststelle, kann ich als neuer User leider keine Links posten.

    Schaue in der Nacht wieder rein.









    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gorilla am Mo Sep 14, 2015 9:12 am

    Stimme dir zu Dr. Kuklinski empfiehlt LowCarb und sehr hohe Supp Gaben, durchaus Zweifelhaft.
    Eine Multivitamin mit 100% und 400 mg Magnesium sollte aber ein Versuch wert sein.

    Gesponserte Inhalte

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Feb 19, 2017 5:38 am