Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Austausch
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Do Aug 06, 2015 11:10 pm

    Jo, Mann, auf jeden Fall rasche Genesung! Hoffentlich findest du ein paar kompetente Internisten.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Do Aug 06, 2015 11:24 pm

    Amir schrieb:Jo, Mann, auf jeden Fall rasche Genesung! Hoffentlich findest du ein paar kompetente Internisten.

    Danke. Den hab ich gefunden.

    Von Diät, Ernährung und Veganismus haben leider die wenigstens Ärzte wirklich Ahnung.

    Bekannte (auch seltene) Krankheitsbilder sind ausgeschlossen.

    [Ihr seht: Alles sehr komplex. Die 100 EUR Gutschein sind also keinesfalls unangemessen...]
    avatar
    Vegilante
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 144
    Anmeldedatum : 02.11.13

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Vegilante am Fr Aug 07, 2015 3:18 am

    Hallo Richie

    Ich wünsche dir eine möglichst baldige Genesung.

    Auch ich bin nur ein Laie. Bisher habe ich in dem Threat wenig über Hormone gelesen.
    Die Werte wurden doch bestimmt im Verlauf auch getestet, wie sah es damit aus ?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 7:42 am

    Vegilante schrieb:Hallo Richie

    Ich wünsche dir eine möglichst baldige Genesung.

    Auch ich bin nur ein Laie. Bisher habe ich in dem Threat wenig über Hormone gelesen.
    Die Werte wurden doch bestimmt im Verlauf auch getestet, wie sah es damit aus ?

    Gut, das du es ansprichst. Ja.

    Schilddrüsenhormone - okay

    Testosteron - okay

    Antidiuretisches Hormon (als Erklärung für Wasserausscheidungen) - okay

    Cortisol - leicht erhöht, am oberen Grenzwert des Toleranzbereichs (an unterschiedlichen Tagen im Serum und im 24h Urin gemessen, immer leicht erhöht)

    IGF-1 - leicht erhöht, schon über dem Grenzwert (schüttet der Körper Wachstumshormon aus um Muskelabbau entgegenzuwirken?)

    Aussage mehrerer Ärzte, die leicht erhöhten Hormonwerte sind unbedenklich und sprechen nicht für Tumor oder andere schwere Störung.

    [Übrigens, entschuldigt euch nicht dafür, dass ihr keine Mediziner seit! Das weis ich doch wenn ich hier im Forum poste! Eure Beiträge und Ideen sind mir wichtig.]
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Fr Aug 07, 2015 8:03 am

    Isoliertes Sojaprotein erhöht den IGF-1-Spiegel. Laut McDougall ist es darin sogar doppelt so potent wie Kuhmilchprotein.
    avatar
    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 28
    Ort : Frankfurt

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  restausverkauf am Fr Aug 07, 2015 8:39 am

    Ich finde den Zusammenhang zur Diät jetzt schon sehr unwahrscheinlich.

    http://www.kgu.de/index.php?id=5512

    Es gibt sicher an anderen Orten ähnliche Zentren, die dir sicher deutlich besser helfen, als das was wir hier verzapfen.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 9:21 am

    restausverkauf schrieb:Ich finde den Zusammenhang zur Diät jetzt schon sehr unwahrscheinlich.

    http://www.kgu.de/index.php?id=5512

    Es gibt sicher an anderen Orten ähnliche Zentren, die dir sicher deutlich besser helfen, als das was wir hier verzapfen.

    Diät war deiner Meinung nach vollkommen okay und gesundheitlich unbedenklich über diesen Zeitraum?

    Also das Fett was ich zu mir genommen habe, reicht qualitativ und quantitativ aus um Energiebereitstellung und Zellstoffwechselprozesse in Hirn und Nerven auf gleichem Niveau zu gewährleisten, auch über viele Monate bis zu einem 1 Jahr?

    Hmmm.... Warum hilft mir Omega3 spontan?

    [Bitte keine Ratschläge, geh in diese oder jene Klinik! War in zwei Unikliniken. Es gibt keine neurologischen Untersuchungen mehr. Alles ausgeschöpft. Das letzte wäre eine Muskelbiopsie, davon raten mir alle Ärzte ab. ]

    purified
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 723
    Anmeldedatum : 30.06.10
    Alter : 33

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  purified am Fr Aug 07, 2015 10:42 am

    Ich hätte auch spontan an ein hormonelles Problem gedacht.
    Nimmst du derzeit noch extra Kokosfett zu dir? Gesättigte Fettsäuren spielen ja auch eine Rolle bei der Hormonbildung etc. Hast du mal geschaut wie der Verteilung der Fettsäuren so bei dir ist?

    Und ich bin auch der Meinung das wenn die ganzen Werte im Normbereich liegen es nicht zwangsläufig heißt, dass es auch für deinen Körper der Normbereich sein muss.
    avatar
    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 28
    Ort : Frankfurt

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  restausverkauf am Fr Aug 07, 2015 8:40 pm

    Wieso wird dir von einer Muskelbiopsie abgeraten? Das ist keine große Sache?
    Infektiologisch schon komplett abgeklärt wurden?

    Und von wann sind denn die MRTs und wie war da der Befund? komplett unauffällig?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 9:02 pm

    purified schrieb:Ich hätte auch spontan an ein hormonelles Problem gedacht.
    Nimmst du derzeit noch extra Kokosfett zu dir? Gesättigte Fettsäuren spielen ja auch eine Rolle bei der Hormonbildung etc. Hast du mal geschaut wie der Verteilung der Fettsäuren so bei dir ist?

    Und ich bin auch der Meinung das wenn die ganzen Werte im Normbereich liegen es nicht zwangsläufig heißt, dass es auch für deinen Körper der Normbereich sein muss.

    Also: Die Hormone scheinen schon durcheinander und da spielt die Hypophyse, Energielevel und Fettversorgung auch eine Rolle...

    Einseitigen/asymetrischen initialen Muskelabbau würden Hormone alleine aber auch nicht erklären.

    Zum Fett:

    Habe wie auf Seite1 beschrieben exakt täglich gehandhabt, d.h.

    Morgens Kokosmilch aus Dose in Smoothie (sind theoretisch ca. 19 g Kokosfett)

    Mittags 10 g Olivenöl oder Kokosöl (Bioladen) zum Braten in Pfanne

    Abend   10 g Olivenöl oder Kokosöl (Bioladen) zum Braten in Pfanne

    Könnte das auf die Dauer (mehrer Monate) zu wenig gewesen sein qualitativ/quantitativ bzw. durch braten kaputtgemacht?


    Zuletzt von richie am Fr Aug 07, 2015 9:16 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 9:14 pm

    restausverkauf schrieb:Wieso wird dir von einer Muskelbiopsie abgeraten? Das ist keine große Sache?
    Infektiologisch schon komplett abgeklärt wurden?

    Und von wann sind denn die MRTs und wie war da der Befund? komplett unauffällig?

    Danke. Deine Fragen sind alle berechtigt: Ich überlege einen Parallel-Thread zur medizinischen Doku (habe ordnerweise Befunde in den letzten 6 Monaten angehäuft) im Medizinischen Unterforum anzulegen und zu verlinken.

    Wenn ich hier die ganze (für dich verständliche) Diagnostik schreibe, die zwar nix ergeben hat, schrecke ich vielleicht andere ab. Wenn du magst, kann ich dir die ganzen Details zur Fachdiagnostik per PM oder Email schicken.

    Okay:

    Schädel-MRT vom Juni 2015 unauffällig

    Infektologisch (Viren, Bakterien, Pilze) nichts dramatisches oder aktives gefunden,

    TNF-alpha 3fach über dem oberen Grenzwert (Bezug zu Muskelzellen unklar),  Interferon gamma ist dafür 3fach unter dem unteren Grenzwert (Bezug zu Muskelzellen unklar).

    Biopsie: "Eine neuromuskuläre Erkrankung würde man durch elektroneurologische Messungen und/oder spezifische Enzyme erkennen. Bei Ihnen alles (noch) unauffällig. Direkte Lähmungen haben Sie auch keine. Wir raten von Biopsie ab. (Tenor Charite Berlin / Tenor niedergelassene Neurologen / Tenor Infektologe) "

    Will hier im Thread wirklich primär die Meinungen zur diätischen Ernährung.

    Keep it simple:

    Bin 35 Jahre kerngesund. Werde krank. Sämtliche symptombezogenen bekannten Krankheitsbilder durch Befunde ausgeschlossen.

    Einziger Umstand der im Leben vor Erkrankung anders war als sonst, ist die krasse Veränderung der Ernährungsweise/Menge/Zusammensetzung über einen mehrmonatigen Zeitraum.
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Psychonaut am Fr Aug 07, 2015 10:43 pm

    Das Kaloriendefizit erscheint mir schon krass. Aber die hast du ja seit längerem wieder hochgefahren, oder?
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Fr Aug 07, 2015 11:15 pm

    richie schrieb:
    restausverkauf schrieb:Wieso wird dir von einer Muskelbiopsie abgeraten? Das ist keine große Sache?
    Infektiologisch schon komplett abgeklärt wurden?

    Und von wann sind denn die MRTs und wie war da der Befund? komplett unauffällig?

    Danke. Deine Fragen sind alle berechtigt: Ich überlege einen Parallel-Thread zur medizinischen Doku (habe ordnerweise Befunde in den letzten 6 Monaten angehäuft) im Medizinischen Unterforum anzulegen und zu verlinken.

    Wenn ich hier die ganze (für dich verständliche) Diagnostik schreibe, die zwar nix ergeben hat, schrecke ich vielleicht andere ab. Wenn du magst, kann ich dir die ganzen Details zur Fachdiagnostik per PM oder Email schicken.

    Okay:

    Schädel-MRT vom Juni 2015 unauffällig

    Infektologisch (Viren, Bakterien, Pilze) nichts dramatisches oder aktives gefunden,

    TNF-alpha 3fach über dem oberen Grenzwert (Bezug zu Muskelzellen unklar),  Interferon gamma ist dafür 3fach unter dem unteren Grenzwert (Bezug zu Muskelzellen unklar).

    Biopsie: "Eine neuromuskuläre Erkrankung würde man durch elektroneurologische Messungen und/oder spezifische Enzyme erkennen. Bei Ihnen alles (noch) unauffällig. Direkte Lähmungen haben Sie auch keine. Wir raten von Biopsie ab. (Tenor Charite Berlin / Tenor niedergelassene Neurologen / Tenor Infektologe) "

    Will hier im Thread wirklich primär die Meinungen zur diätischen Ernährung.

    Keep it simple:

    Bin 35 Jahre kerngesund. Werde krank. Sämtliche symptombezogenen bekannten Krankheitsbilder durch Befunde ausgeschlossen.

    Einziger Umstand der im Leben vor Erkrankung anders war als sonst, ist die krasse Veränderung der Ernährungsweise/Menge/Zusammensetzung über einen mehrmonatigen Zeitraum.

    Einige Gewürze eignen sich hervorragend dafür, TNF zu blockieren:

    http://nutritionfacts.org/video/which-spices-fight-inflammation/

    Ansonsten hoffe ich wie Psychonaut, dass du das extreme Kaloriendefizit mittlerweile nicht mehr fährst. Ca. 50kcal/kg KG sollten es meiner Meinung nach Minimum sein, wenn du deinen Körper wiederherstellen willst.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 11:26 pm

    Psychonaut schrieb:Das Kaloriendefizit erscheint mir schon krass. Aber die hast du ja seit längerem wieder hochgefahren, oder?

    Ja, das kcal-Niveau ist seit April wieder erhöht und ich setze auch Bauchspeck an (4 kg und 12 cm Bauchumfang zugelegt.)

    Warum die Muskeln weiter (trotz Ruhe und Energiezufuhr) schnell ermüden, krampfen/brennen bzw. in Folge einer Beanspruchung zucken ist also quantitativ energetisch nicht erklärbar.

    Das das lange kcal-Defizit etwas verursacht/ausgelöst hat, was zur Symptomatik geführt hat, ist jedoch nicht ausgeschlossen.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Fr Aug 07, 2015 11:41 pm

    Amir schrieb:

    Einige Gewürze eignen sich hervorragend dafür, TNF zu blockieren:

    http://nutritionfacts.org/video/which-spices-fight-inflammation/

    Ansonsten hoffe ich wie Psychonaut, dass du das extreme Kaloriendefizit mittlerweile nicht mehr fährst. Ca. 50kcal/kg KG sollten es meiner Meinung nach Minimum sein, wenn du deinen Körper wiederherstellen willst.

    Danke für den Link!

    Würzen mit Oregano, Rosmarin, Thymian, Zimt, Chilli, Curry, Kurkuma öfters. (Wobei Bioverfügbarkeit bei Gewürzpulvern fraglich,siehe dein Link)

    Ingwer (frisch) hatte ich während der Diät oft mit im Smoothie.

    Nehme seit einer Woche zusätzlich zu den Omega3  2 x 1 Curcumin-Kapsel.

    Bin gespannt auf Bluttest in 6 Wochen, könnte mir vorstellen, das der TNF-alpha tatsächlich gesenkt werden kann. Welchen Einfluss der TNF-alpha auf die Muskeln hat, bleibt offen.




    min. 50 kcal/kg Körpergewicht dein Vorschlag

    Das wären 4400 kcal, die Menge hatte ich etwa vor Diät (bei 3 mal hartem Training pro Woche) zu mir genommen...

    Sehen andere das auch so?

    Auf wieviel Mahlzeiten? Wieviel davon Fett und wieviel Eiweis?


    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Sa Aug 08, 2015 1:20 am

    Die ganze Proteingeschichte ist ja nach wie vor kontrovers. Fakt scheint doch aber zu sein, dass der Körper nur minimale Mengen an Nahrungsprotein zu Muskelprotein umwandeln kann. Ich stelle immer gerne folgende Rechnung zur Verfügung:

    Angenommen, man isst 1g P/kg KG als Grundbedarf, was bereits etwa 200% der von der WHO empfohlenen Mindestmenge darstellt, und möchte aber Muskulatur aufbauen und isst daher zusätzliche 20g am Tag - wieviel davon kann wohl maximal in Muskelprotein umgewandelt werden?
    Die Rechnung: 10g reine Muskelproteinzunahme am Tag ergeben 3,65kg pro Jahr. Nun bestehen Muskeln aber zu 75-80% aus Wasser. Das hat zur Folge, dass wir bei nur 10g Umwandlung von Nahrungsprotein zu Muskelprotein von mindestens (da die Realität nicht auf dem Papier stattfindet) 15-18kg Muskelzuwachs pro Jahr sprechen. Ich bin kein Kraftsportexperte, aber ich behaupte mal, das ist natural 100%ig unmöglich, geschweige denn für mehr als ein Jahr durchzuhalten. Wie gesagt: bei 10g Zunahme am Tag.

    Was ich in dieser Rechnung nicht berücksichtigt habe, ist die insulinogene Wirkung eines dauerhaften Proteinüberschusses. Leucin- und methioninreiche Lebensmittel imitieren Fleischprotein, wodurch IGF-1 ausgeschüttet und die mTor-Signalkaskade in Gang gebracht werden. Das steigert die Entzündungsparameter, erhöht das Risikio der Krebsentstehung bzw. Methionin scheint Krebszellen direkt zu füttern, aber unter anderem führt das auch wie indirektes Doping zu mehr Muskelaufbau.

    http://nutritionfacts.org/video/prevent-cancer-from-going-on-tor/

    http://nutritionfacts.org/video/caloric-restriction-vs-animal-protein-restriction/

    http://nutritionfacts.org/video/methionine-restriction-as-a-life-extension-strategy/

    http://nutritionfacts.org/video/starving-cancer-with-methionine-restriction/


    4440kcal würde ich auf 4-5 Mahlzeiten verteilen, Fett und Protein reichen je 10-12% allemal (auch deutlich weniger), der Rest können Kohlenhydrate sein, um die katabolen Vorgänge zu blockieren. Raffinierte Fette wie Öle und hocherhitztes wie Gebratenes und Frittiertes würde ich meiden, um das Entzündungsgeschehen nicht noch mehr anzuheizen. Leinsamen würde ich täglich essen, am besten frisch geschrotet (Kaffeemühle, Personal Blender). Zweimal 1 EL am Tag sollten es schon sein. Allerdings sind sie wie viele Samen Schwermetallakkumulatoren und können u. A. Cadmiumbelastungen aufweisen. Also am besten nicht übertreiben.
    Blattgemüse und Beeren sind sehr zu empfehlen. Du könntest zum Beispiel jeden Morgen einen Smoothie aus 8-10 reife Bananen mit 300g TK-Beeren deiner Wahl essen und dazu dein Lieblingsblattgemüse knabbern, falls du die Zeit hast. Das ist schon ein hervorragender Start in den Tag.
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Psychonaut am Sa Aug 08, 2015 6:29 am

    Ich hatte heute ein Gespräch mit einer Bekannten, die hat mir erzählt, dass ihr Grossvater eine extrem seltene Art von MS hat. So selten (und auch anders als "normale" MS), dass es lange nicht diagnostiziert wurde.

    Wäre es möglich, dass es etwas in die Richtung ist?

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Sa Aug 08, 2015 7:58 am

    Psychonaut schrieb:Ich hatte heute ein Gespräch mit einer Bekannten, die hat mir erzählt, dass ihr Grossvater eine extrem seltene Art von MS hat. So selten (und auch anders als "normale" MS), dass es lange nicht diagnostiziert wurde.

    Wäre es möglich, dass es etwas in die Richtung ist?

    Vielleicht kannst ihm mal eine Message schicken und fragen wie man es diagnostiziert hat?

    Denn wie vorher geschrieben, bin neurologisch durchgetestest und das Schädel MRT und Hirnströme sindunauffällig. Wüsste nicht mit welcher Untersuchung noch etwas nachzuweisen wäre.


    Zuletzt von richie am Sa Aug 08, 2015 8:02 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Sa Aug 08, 2015 7:59 am

    Hab gerade diese Sachen gefunden:

    http://www.netdoktor.de/krankheiten/multiple-sklerose/#TOC1

    http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/bluttest-statt-tomographie.php

    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose#Liquordiagnostik

    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/asthma/article/417796/copd-geht-muskelmasse-verloren.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tumorkachexie

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am Sa Aug 08, 2015 8:10 am

    Amir schrieb:Hab gerade diese Sachen gefunden:

    http://www.netdoktor.de/krankheiten/multiple-sklerose/#TOC1

    http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/bluttest-statt-tomographie.php

    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose#Liquordiagnostik

    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/asthma/article/417796/copd-geht-muskelmasse-verloren.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tumorkachexie

    Wurde alles getestet: MRT sauber, Elektrische Potentiale sauber, Liquor sauber
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am Sa Aug 08, 2015 8:25 am

    Scheint fast so, als würde dein Körper gezielt die Skelettmuskulatur abbauen, wenn ich das richtig verstanden habe (Gewichts- und Kraftverlust, TNF). Manche Infektionen/Parasiten befallen sehr spezifisch nur bestimmte Gewebe. Vielleicht ist eine Biopsie doch angebracht.

    Wir drücken dir alle die Daumen, dass du bald eine hilfreiche Diagnose bekommst!!
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gast am Sa Aug 08, 2015 10:01 pm

    2 Gedanken:

    1. wie geht's dir denn psychisch? Ich hasse diese Idee immer selbst und es wirkt bei dir auch sehr unwahrscheinlich, aber kann es sein, dass psychische Probleme mithelfen bzw. etwas verstärken?

    2. eher kein Gedanke sondern ein Erfahrungsbericht: ich war vermutlich 27 Jahre lang krank, war bei sämtlichen Urologen Wiens und erst als ich völlig ausgerastet bin und mich geweigert habe das Krankenhaus zu verlassen bevor niemand weiß was ich habe, hat sich jemand hingesetzt, alle bisherigen Befunde angesehen, 2 Tests gemacht und gewusst was ich hab. Die Moral davon: du interessierst die einen scheiß. Meiner Meinung nach nimmt sich nur jemand direkt deines Problems an, wenn du dominant genug auftrittst. Und es reicht nicht, dass sich jeder ein Testergebnis ansieht, einer muss sich alle ansehen.

    Noch eine Idee: lass mal euer Wasser untersuchen.

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am So Aug 09, 2015 12:27 am

    LeneS schrieb:2 Gedanken:

    1. wie geht's dir denn psychisch? Ich hasse diese Idee immer selbst und es wirkt bei dir auch sehr unwahrscheinlich, aber kann es sein, dass psychische Probleme mithelfen bzw. etwas verstärken?

    2. eher kein Gedanke sondern ein Erfahrungsbericht: ich war vermutlich 27 Jahre lang krank, war bei sämtlichen Urologen Wiens und erst als ich völlig ausgerastet bin und mich geweigert habe das Krankenhaus zu verlassen bevor niemand weiß was ich habe, hat sich jemand hingesetzt, alle bisherigen Befunde angesehen, 2 Tests gemacht und gewusst was ich hab. Die Moral davon: du interessierst die einen scheiß. Meiner Meinung nach nimmt sich nur jemand direkt deines Problems an, wenn du dominant genug auftrittst. Und es reicht nicht, dass sich jeder ein Testergebnis ansieht, einer muss sich alle ansehen.

    Noch eine Idee: lass mal euer Wasser untersuchen.

    Danke.

    Psychisch? - Angesichts der fortschreitenden Symptomatik, gehts mental "nicht so toll".




    Ärztliche Untersuchungen sind umfangreich erfolgt.
    Deine Erfahrungen kann ich bestätigen. Ob ein Doc mein Problem löst wenn ich ihn verprügel, glaube ich eher nicht.  Rolling Eyes
    Abgesehen davon bin ich physisch in dieser Hinsicht im Moment schwer im Nachteil...

    richie
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 239
    Anmeldedatum : 13.01.10
    Alter : 37
    Ort : Berlin

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  richie am So Aug 09, 2015 12:58 am

    Kurzes Zwischenfazit nach über 3 Seiten Thread

    An Ernährung während der Diät, gibts offenbar keine Kritikpunkte.

    Die Nährstoffversorgung und das kcal-Defizit über lange Zeit allein scheinen eurer Meinung nach keine immunologischen/neuromuskulären Probleme zu verursachen.

    Es muss eine unbemerkte Vorerkrankung bestanden haben, die eventuell erst durch die Diät aktiviert/beschleunigt wurde oder ganz zufällig nach 7 Monaten Diät aufgetreten ist.
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Amir am So Aug 09, 2015 1:24 am

    Das Kaloriendefizit und das isolierte Sojaprotein sind schon kritisiert worden.

    Gesponserte Inhalte

    Re: From hero to zero: Schwer krank durch Diät? Wer kann das stoppen?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Mai 29, 2017 10:08 pm