Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Austausch
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am Sa Mai 23, 2015 10:38 pm

    Proteinkonzentrate mixe ich mit Wasser an, und da ergibt vieles ein ziemlich "dünnes Süppchen".

    Ausnahme Sojaprotein - das dickt relativ gut an. Aber die von mir bis jetzt verwendeten Erbsen- und Reisproteine (beides von bulkpowders) müssten schon sehr hoch konzentriert werden, um eine cremige Konsistenz zu erzeugen - sie machen höchstens Schaum.

    Kennt ihr neben Sojaisolat weitere Proteinkonzentrate, die gut andicken (speziell Erbse und Reis)? Könnt ihr bestimmte Produkte empfehlen?

    Mir geht es vor allem um Konsistenz, weniger um Geschmack. Schon klar, dass Soja-, Reis- und Erbsenisolate ohne weitere Zusatzstoffe nur mit Wasser gemischt nicht prickelnd schmecken. Schlecht wäre höchstens ein wirklich unangenehmer (z. B. bitterer) Geschmack, der nur durch Aromastoffe übertönt werden kann.
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  Psychonaut am Sa Mai 23, 2015 11:34 pm

    Weizenprotein sollte gut andicken - ist von der Qualität aber halt nicht so prickelnd. Könnte man aber in Kombination verwenden.

    Was spricht denn gegen Sojaprotein only?
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am So Mai 24, 2015 2:08 am

    Habe schonmal Gluten pur probiert, um verschiedene Speisen anzudicken - leider sehr klumpig, geschmacklich selbst für mich intolerabel.

    Vor Jahren hatte ich mal ein ganz billiges Weizenprotein mit Schokogeschmack - auch hier musste ich nach kurzer Zeit die weiße Fahne schwenken. Aber angedickt hat es ordentlich, da hast du recht!

    Kannst du evtl. ein besseres Produkt empfehlen?

    Sojaprotein ist mir "zu" komplett. Während das für den Muskelaufbau gut ist, gibt es Hinweise darauf, dass große Mengen Sojaprotein (speziell als Isolat) ähnlich wie viele tierische Proteine das Krebsrisiko erhöht.

    Andere pflanzliche Proteine tun das angeblich nicht oder kaum, weil sie durch verschiedene Aminosäuren limitiert sind und deswegen die anabole Maschine unseres Körpers nicht so schnell und extrem darauf anspringt. Das zeigt sich auch daran, dass zwar Sojaprotein, aber nicht andere pflanzliche Proteine zu höheren IGF-1 Werten führen, wenn sie in größeren Mengen konsumiert werden. Dr. Greger hat da einige clips zu.

    Da sich der Körper mit anderen pflanzlichen Proteinen einfach etwas mehr Zeit nimmt und die limitierenden AS aus dem endogenen AS-Pool zuschießt, sind sie trotz der niedrigeren BW für den Muskelaufbau ok, da gibt es zumindest für Reis- und Erbsenprotein auch eindeutige Studien zu (Vergleich jeweils mit Molkeprotein, habe ich hier irgendwo in finsterer Vergangenheit gepostet).

    Ich habe noch ein paar kg Sojaprotein hier rumstehen und werde das auch langsam aufbrauchen - bestimmt kein Grund zur Panik, wenn sich das Krebsrisiko statistisch um ein paar Prozentchen erhöht. Nur bei Neuanschaffungen will ich meinen Prioritäten Rechnung tragen - in meinem Masterplan habe ich den Gewinn des Mr. O kürzlich auf das nächste Leben verschoben, und hoffe dass das noch ein Weilchen hin ist Wink
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 34
    Ort : Hamburg

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  Obilan am So Mai 24, 2015 7:02 am

    Welches Verhältnis mischt du denn? 20/20g Erbse/Reis mit ca 250-300ml und dazu 5g Kakao finde ich eigentlich recht cremig.
    avatar
    Nappi
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 436
    Anmeldedatum : 20.01.14
    Alter : 43
    Ort : Nähe Stuttgart

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  Nappi am So Mai 24, 2015 8:06 am

    Du könntest dein "Süppchen" auch mit Johannisbrotkern- oder Guarkernmehl andicken.

    veganic
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 20.12.11
    Ort : wien

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  veganic am So Mai 24, 2015 11:20 am

    oder mit chia samen, dann wärs auch was für leute mit schluckstörungen Wink
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am Mo Mai 25, 2015 12:48 am

    Echt gute Tipps, danke!

    Obilan, auf 30 g Erbse nehme ich so 400 ml Wasser. Nächstes mal nur 250 ml, bin gespannt!

    Nappi, die Idee mit dem Verdickungsmittel hatte ich auch schon, aber bis jetzt nix gefunden was meine Ansprüche erfüllt:
    - sollte auch kalte Lösungen möglichst sofort andicken
    - sollte keine Verdauungsprobs machen

    Der zweite Punkt ist für mich die Krux, das wirft Flohsamenschalen, die auch Kaltes super andicken, leider aus dem Rennen. Vielleicht müsste ich es nochmal mit Mikrodosen von 1-2 g probieren...

    veganic, taugen die chiasamen auch was zum Andicken? Waren mir bis jetzt zu teuer, aber da steckt ja noch jede Menge mehr drin was den Preis eigentlich rechtfertigt...

    Falls ihr aus eigener Erfahrung weitere Empfehlungen für geeignete Verdickungsmittel habt, her damit!

    Nachdem ich heute ein wirklich liederliches Reisprotein hatte (noch eine Altlast: LSP Rice Pro mit Lysin - nicht zu empfehlen), hoffe ich auf bessere Alternativen: Von Erdschwalbe gibt es ein neues Reisprotein mit 87% Proteinanteil und auch ein der Papierform nach gutes Erbsenprotein - habt ihr die schon mal probiert?
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  illith am Mo Mai 25, 2015 1:41 am

    also bei mir wirken flohsamenschalen im schnitt ja eher positiv auf die verdauung... man muss mit der dosierung aber wirklich vorsichtig sein, weil man die echt unterschätzt, was quellfähigkeit angeht^^ (also damit man ein konsumierbares ergebnis erhält)

    was fkuffigkeit angeht, ist xanthan ja sonst das mittel der wahl.
    mit non-sojaprotein hab ich es noch nicht ausprobiert, aber ich denke, das könnte auch mit anderem halbwegs hinhauen - einfach in geringer(!) menge mit protein und *milch mit dem handrührgerät aufschlagen.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am Mo Mai 25, 2015 2:47 am

    illith, Xanthan dickt auch Kaltes schnell ein - ungelogen?

    Da ich weiterhin bei Pulver und Wasser bleiben will, scheidet Pflanzenmilch + Mixer leider aus.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  illith am Mo Mai 25, 2015 4:14 am

    ok, ich denke ob milch oder wasser wird in sachen fluffigkeit nichts groß tun.
    vlt bekommst du es auch mit den shaker hin, wenn du ordentlich gas gibst^^
    und ja, xanthan geht auf jeden fall unerhitzt.
    avatar
    heil
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 155
    Anmeldedatum : 11.06.09

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  heil am Di Mai 26, 2015 9:22 am

    Interessant, dass Leute dickflüssig haben wollen.. Ich hasse geradezu dickflüssig. Zumeist aber esse ich Protein, anstatt es zu trinken. D.h., ich mische das Pulver mit etwas Öl und ganz wenig Flüssigkeit, z.B. 10g SPI (+Kakao) mit 1 TL Öl und 1 TL Wasser.

    veganic
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 20.12.11
    Ort : wien

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  veganic am Di Mai 26, 2015 10:07 am

    chia samen dicken auf alle fälle an! es wird ein glibberiger gelee "brei" Smile die einzelnen samen quellen stark auf(dauert ca.15min), vielleicht hilft ein mahlen der samen.
    bei den kleinen mengen die gegessen werden, ist das omega3 eher nur was für die werbung Wink
    der spaßfaktor zählt, besonders mit kinder div. flüssigkeiten zu glibber zu machen...
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am Di Mai 26, 2015 5:36 pm

    illith - dann schaue ich mal, wo ich Xanthan herbekomme. Wieviel g empfiehlst du auf ca. 400 ml Wasser und 30 g Protein?

    veganic, auch bei den Chiasamen hätte ich erstmal keinen Plan wieviel da reinmuss. Was rätst du?

    heil, hört sich für mich erstmal nicht so lecker an. Aber probieren muss ich es wohl doch mal...
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  illith am Mi Mai 27, 2015 9:08 am

    HV, hier und hier siehst du meine bisherigen beiden experimente.
    (messlöffelchen sind jeweils diese hier)

    wie ich feststellen musste, muss man mit der dosierung von xanthan fast so vorsichtig sein wie bei stevia^^
    sonst hat man nämlich ganz schnell einen ekligen zähen schleimklumpen anstelle einer leckeren creme >.<
    man kann das allerdings dann wieder fixen, indem man einfach mehr von den anderen zutaten ergänzt. darum hatte ich beim ersten versuch am ende auch einen riesenpott voll Doofes Grinsen
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  human vegetable am Sa Jun 13, 2015 2:05 am

    So, die Lösung meines Problems ist tatsächlich: weniger Wasser nehmen! Mit ca. 200-300 ml auf 35 g Pulver erhält man einen "protein pudding", der sich gut mit Nüssen o. ä. anreichern lässt.

    Zumindest das Erbsenprotein wird so 1a, und das ist sowohl vom Geschmack als auch "von der Theorie her" meine bevorzugte Quelle.

    veganic
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 82
    Anmeldedatum : 20.12.11
    Ort : wien

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  veganic am Mi Jun 17, 2015 11:15 am

    genaue dosierung für chia+flüssigkeit kann ich dir keine nennen. ich habs nach gefühl gemacht und eines von beiden angepasst. es ist aber viel spielraum in beide richtungen, die samen saugen praktisch immer wieder flüssigkeit nach. wenn die dosierung passt, könntest du das ergebnis auch mit stäbchen essen  Smile

    Gesponserte Inhalte

    Re: Proteinkonzentrate und "Fluffigkeit"

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jun 28, 2017 9:55 am