Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Tote Tiere auf der Bühne

    Teilen
    avatar
    KO-mander
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 28.02.15
    Ort : Saarland

    Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  KO-mander am Di März 03, 2015 6:02 am

    Hallo,

    mich würde mal eure Sicht auf eine Frage interessieren die ich mir letztes Jahr gestellt hab.
    Ich bin eigentlich kein Black Metal Fan, hör zwar viel Krach aber BM is vom Stil her net ganz meine Welt. Aber die Band Watain hats mir echt angetan, find die schon ziemlich genial.
    Letztes Jahr gab´s ein Konzert von denen in Trier dass ich mir nicht entgehen lassen wollte, wurde aber von Gewissensbissen geplagt, weil ich wusste dass die Band natürlich in guter BM Tradition mächtig Blut und diverse Körperteile von Tieren auf die Bühne bringen würde (einer der Gründe warum ich normal auch kein BM mag). Hinzu kommt noch dass es ein paar Vorwürfe gab dass die Bandmitglieder Tiere quälen würde. Was von diesen aber dementiert wurde.

    Letztendlich bin ich dann doch dort hin, war auch n geiles Konzert.
    An Toten Tieren gab´s dann 2 halbverweste Pferdeköpfe diverse Knochen und ne tote Krähe auf der Jacke des Sängers.

    Sollte man solche Bands boykottieren oder nur die Konzert oder welche Meinung habt ihr zu dem Thema?
    Es gibt ja hier im Forum einige Leute die sich wohl mit diesem Genre auskennen.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  mh1896 am Di März 03, 2015 6:53 am

    KO-mander schrieb:
    Sollte man solche Bands boykottieren oder nur die Konzert oder welche Meinung habt ihr zu dem Thema?

    erstmal: krank. war mich nicht so bewusst, dass das tatsächlich so gang und gäbe ist.

    ich finde, man darf sich die musik ruhig anhören. gibt ja vieles auch "umsonst" im netz. unterstützen würde ich sone band aber nicht. weder mit cd/merchkäufen noch konzertbesuchen.
    ich kann das "dilemma" aber verstehen. geht mir ähnlich mit kategorie c und discipline z.b. ich finde die haben n paar geile lieder (discipline sogar ziemlich viele), aber kat c ist ja doch ziemlich sicher rechts und discipline mussten sich da auch schon vorwürfe anhören. genau weiß ichs da nicht aber bei hools darf man schon zweifel an der politischen gesinnung haben.

    kiz rappen ohne ende über maßlosen fleischgenuss, pferdenacken ins gesicht und ähnliches. hör ich aber trotzdem gerne und kann gut drüber lachen.
    avatar
    KO-mander
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 28.02.15
    Ort : Saarland

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  KO-mander am Di März 03, 2015 7:51 am

    mh1896 schrieb:

    erstmal: krank. war mich nicht so bewusst, dass das tatsächlich so gang und gäbe ist.

    ich finde, man darf sich die musik ruhig anhören. gibt ja vieles auch "umsonst" im netz. unterstützen würde ich sone band aber nicht. weder mit cd/merchkäufen noch konzertbesuchen.

    es gibt mit sicherheit auch BM Bands die das nicht tun, aber auf jeden fall ist es in der Szene wohl nichts ungewöhnliches. Bei Watain wird halt auch viel Wirbel drum gemacht da sie halt relativ bekannt sind.
    Auf einem einem Festival in der Schweiz wurde ihr Auftritt in letzter Minute gecancelt, genau wegen dieser Tierkadaversache. Ich denke mal dass es viele unbekannte BM Bands gibt die das selbe tun, nur bei denen kriegst halt keiner mit der nicht vor Ort ist.

    Das "umsonst" hören seh ich etwas anders. Wenn ich ne Band gut find will ich natürlich auch dass sie weiterhin gute Musik macht und unterstütze sie dann auch gerne etwas. Auch mit dem Wissen dass die Band vielleicht Moralisch oder politisch meine Ansichten nicht teilt.
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  xeper am Mi März 04, 2015 7:23 am

    Das Thema hat mich lange beschäftigt. Ich habe viele Jahre Black Metal gehört und auch selbst gemacht. Auch wenn es ein paar Veganer in der Szene gibt, haben toten Tiere auf der Bühne eine lange Tradition. Mayhem hatten das schon Anfang der 90iger gemacht und viele Bands danach. Bei Dark Funeral waren es aufgespießte Schweinsköpfe, bei Gorgoroth Schafsköpfe usw. Ich fand sowas schon immer bescheuert. Man kann das aber nicht verallgemeinern. Die Mehrheit der Bands macht einfach "nur" Musik, aber mit dem anderen Mist fällt man halt mehr auf und verkauft mehr CDs. Ich würde solche Bands nicht unterstützen. Hör dir mal Wolves In The Throne Room an. Von denen soll zumindest einer Veganer sein. Aber die Info ist schon ein paar Jahre alt.


    avatar
    KO-mander
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 28.02.15
    Ort : Saarland

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  KO-mander am Mi März 04, 2015 7:56 am

    xeper schrieb:Das Thema hat mich lange beschäftigt. Ich habe viele Jahre Black Metal gehört und auch selbst gemacht. Auch wenn es ein paar Veganer in der Szene gibt, haben toten Tiere auf der Bühne eine lange Tradition. Mayhem hatten das schon Anfang der 90iger gemacht und viele Bands danach. Bei Dark Funeral waren es aufgespießte Schweinsköpfe, bei Gorgoroth Schafsköpfe usw. Ich fand sowas schon immer bescheuert. Man kann das aber nicht verallgemeinern. Die Mehrheit der Bands macht einfach "nur" Musik, aber mit dem anderen Mist fällt man halt mehr auf und verkauft mehr CDs. Ich würde solche Bands nicht unterstützen. Hör dir mal Wolves In The Throne Room an. Von denen soll zumindest einer Veganer sein. Aber die Info ist schon ein paar Jahre alt.

    Ja W.I.T.T.R kenn ich waren auch mal bei Arte Tracks als "alternative" BM Band vorgestellt worden, allerdings sagen die mir musikalisch net so zu, is net schlecht aber sind mir bisschen zu zahm.

    Aber ja traurig das mit den Tieren.
    Kann jetzt nicht sagen warum das die anderen Bands machen. Aber Watain sagen ja dass das halt etwas spirituelles wäre, genauso wie man in anderen Kulturen ja auch Tieropfer darbringt. Der Sänger hat auch mal gesagt dass es besser wäre den Tiere auf der Bühne einen Sinn zu geben als einfach wegzuwerfen und verotten zu lassen.
    O- Ton:
    "It's good that they come to use, instead of just laying around, rotting in some ditch somewhere," he exclaims about the remains. "Now they can become part of something very beautiful and sacred."

    Wäre natürlich am schönsten wenn die Tiere gar nicht erst dort landen müssten.

    der ganze bericht bei spin.com
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  xeper am Mi März 04, 2015 9:39 am

    Solche Aussagen halte ich für Blödsinn. Tieropfer sind natürlich auch Schwachsinn. Mit Spiritualität hat das meiner Meinung nach rein gar nichts zu tun. Der historische Buddha (und auch Jesus) ging z.B. entschiedenen gegen die damals üblichen Tieropfer vor. Außerdem besteht immer die Gefahr, dass irgendwelche Fans der Band deshalb Tiere quälen und töten. Menschenfeindliche BM-Bands sind mir viel lieber. Doofes Grinsen

    Wie sieht´s denn mit Death Metal und Grindcore aus? Da gibt´s mehr Bands mit einem veganen Einschlag, z.b. sowas

    https://www.youtube.com/watch?v=szOlMfoN-jU
    avatar
    KO-mander
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 28.02.15
    Ort : Saarland

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  KO-mander am Do März 05, 2015 6:04 am

    xeper schrieb:Solche Aussagen halte ich für Blödsinn. Tieropfer sind natürlich auch Schwachsinn. Mit Spiritualität hat das meiner Meinung nach rein gar nichts zu tun. Der historische Buddha (und auch Jesus) ging z.B. entschiedenen gegen die damals üblichen Tieropfer vor. Außerdem besteht immer die Gefahr, dass irgendwelche Fans der Band deshalb Tiere quälen und töten. Menschenfeindliche BM-Bands sind mir viel lieber. Doofes Grinsen

    Da stimm ich dir natürlich zu! Wollte hier für solches Verhalten auch keine Lanze brechen.
    Ich vermute aber mal dass Band´s oder Personen die keinen Respekt vor "tierischem" Leben haben geben auf "Menschen"Leben auch nicht viel mehr.

    xeper schrieb:Wie sieht´s denn mit Death Metal und Grindcore aus? Da gibt´s mehr Bands mit einem veganen Einschlag, z.b. sowas

    Cattle Decapitation kenn ich, hab auch das letzte Album un finds natürlich stark wenn solche Leute gute Musik machen. Wobei mir jetzt bei DM so spontan keine Band einfällt die ähnlich gestrickt sind. Ich höre auch viel HC zb. First Blood, Wolf Down etc. Aber ich such mir ja net nur die Bands aus die auch vegan sind oder vl. zumindest vegetarisch Wink

    Gesponserte Inhalte

    Re: Tote Tiere auf der Bühne

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Jan 22, 2018 7:13 am