Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    bean-based diet

    Austausch
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Phoenix am Mi Dez 03, 2014 8:14 am

    Gorilla schrieb:Das dürfte ja dann die Antwort auf alle Wünsche sein:

    http://www.amazon.de/Spirelli-aus-100-Roten-Linsen/dp/B00ICRALD4
    EUR 3,99 + EUR 4,32 Versandkosten

    Is' klar. rofl
    avatar
    McTofu
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 178
    Anmeldedatum : 25.08.14

    Re: bean-based diet

    Beitrag  McTofu am Do Dez 04, 2014 3:03 pm

    Gorilla schrieb:Das dürfte ja dann die Antwort auf alle Wünsche sein:

    http://www.amazon.de/Spirelli-aus-100-Roten-Linsen/dp/B00ICRALD4

    Für den Preis bekomme ich ein paar Säcke rote Linsen lol!
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Phoenix am Fr Dez 05, 2014 9:01 am

    Gibt auch Kichererbsen-Spirelli (oder so). Klingt schon interessant.

    Ach, wem mach' ich hier was vor. Früher oder später siegt meine Neugier und ich bestelle das. lol!
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Fr Dez 05, 2014 9:28 pm

    Auch interessant:
    - Kichererbsenmehl (z. B. für veganes Omelett)
    - indisches Faldenbrot aus dem Asia-Shop (100% Linsenmehl)

    Habe meine bbd mittlerwzeile leicht verändert:
    - zu jeder Mahlzeit ca. 30 g Samen und Kerne: seitdem purzeln die Pfunde wieder, seltsam???
    - statt RPS Dinkelkleie (siehe RPS thread)
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Gorilla am Di Dez 30, 2014 11:29 pm

    Habe es noch nicht getestet, aber vielleicht kann man "Hummus" auch mit anderen Hülsenfrüchten herstellen.

    1 Portion Hülsenfrüchte (so ca. 300g Verzehrfertig)
    2 Knoblauchzehen
    2 TL Olivenöl
    3 TL Zitronensaft
    4 TL Sesampaste/Tahin
    1 TL Salz
    1 TL Kreuzkümmel/Cumin
    ggf. Paprikapulver
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: bean-based diet

    Beitrag  xeper am Mi Dez 31, 2014 6:45 am

    human vegetable schrieb:Auch interessant:
    - Kichererbsenmehl (z. B. für veganes Omelett)

    Hast du vielleicht ein gutes Rezept mit Kichererbsenmehl? Da habe ich noch einen Beutel hier rumstehen. Aber Falafel kann ich so langsam nicht mehr sehen.
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Holger am Mi Dez 31, 2014 10:35 am

    Gorilla schrieb:Das dürfte ja dann die Antwort auf alle Wünsche sein:

    http://www.amazon.de/Spirelli-aus-100-Roten-Linsen/dp/B00ICRALD4
    Hatte ich letztens im Biosupermarkt gesehen und heute mal ausprobiert. Zerfallen schnell beim Kochen, aber wenn man sie erst ins schon kochende Wasser gibt und sehr genau auf die Kochzeit achtet, dann geht's. Nach dem Kochen noch kurz anbraten und dann ne Veggie-Bolognese dazu, ist meine Empfehlung. Mjam!

    Scheinen auch sehr emissionsarm zu sein. Hab heute auf zwei Mahlzeiten verteilt eine 250g-Packung weggehauen, kein Problem.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Mi Dez 31, 2014 9:06 pm

    xeper, leider bin ich totaler Kochbanause - ich haue mir meine HF nur in den Schnellkochtopf und esse sie dann lediglich mit einigen Gewürzen "verfeinert". Googel' mal nach "veganes Omelett", da wirst du fündig.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Fr Feb 06, 2015 8:27 pm

    Mit diesem Post verkündige ich das Ende meiner kompromisslosen "bean based diet".

    Dieses hat einen freudigen Anlass: Ich konnte endlich einen Hauptverursacher meiner NahrungsmittelUVs identifizieren und damit viele "verdächtige" Lebensmittel exkulpieren, von denen ich jahrelang geglaubt habe, sie nicht vertragen zu können. Damit steht mir nun wieder eine wesentlich größere Bandbreite an Produkten zur Verfügung, und natürlich will ich diese auch nutzen!

    Von den Grundnahrungsmitteln ändert sich dennoch nicht viel: Meine Grundidee ist, im Tagesverlauf von high protein auf high carb umzuschwenken. Die berühmte Studie über die übergewichtigen israelischen Polizisten, die mit einem derartigen setup nicht nur abgenommen, sondern auch ihre Gesundheit sehr verbessert haben, habe ich ja schon öfter verlinkt: http://suppversity.blogspot.de/2012/08/carbs-past-6pm-reloaded-circadian.html; http://suppversity.blogspot.de/2015/01/high-protein-diet-weight-maintenance.html

    Konkret sieht das dann so aus (nur Grundnahrungsmittel):
    Frühstück - Lupinenkerne
    Mittagessen - Bohnen oder andere "konventionelle" Hülsenfrüchte, wie gehabt
    Abendessen - Getreide, Kartoffeln etc. - eben high carb, low fat/protein

    Dazu jeweils Obst und Gemüse, letzteres eher in der ersten Tageshälfte. Und natürlich auch ein paar Samen/Kerne für die "guten" Fette.

    Nach ein paar Tagen kann ich schon sagen, dass die Lupinen am Morgen extrem gut sättigen und die lange Zeit bis zum Mittagessen (ca. 7 Stunden) gut vorhalten.

    Nachtrag: Im Moment geht es mir gerade nicht ums Abnehmen, sondern lediglich darum, nicht zuzunehmen. Denn wo ich nun Vieles wieder essen kann, ist die Verlockung, mehr zu essen als sonst, natürlich sehr groß. Gerade im Kontext einer hyperkalorischen Kost scheint es angeraten, den Proteinanteil hoch zu halten - Links: http://suppversity.blogspot.de/2014/06/high-protein-bulking-maximizes-muscle-1.html; http://suppversity.blogspot.de/2014/05/fivefold-more-than-fda-allows-extreme.html


    Zuletzt von human vegetable am Fr Feb 06, 2015 10:56 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 34
    Ort : Hamburg

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Obilan am Fr Feb 06, 2015 9:08 pm

    Hast du nen Tip für die Zubereitung der Lupinenkerne? Habe die mal wie Bohnen im Schnellkochtopf gekocht, war nicht essbar.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Fr Feb 06, 2015 9:19 pm

    Einfach längere Kochzeit nehmen - 60 bis 90 Minuten bei höchster Druckstufe braucht es schon.
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 34
    Ort : Hamburg

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Obilan am Fr Feb 06, 2015 9:23 pm

    Oha, die sind ja ziemlich hartnäckig.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Fr Feb 06, 2015 9:28 pm

    Oder waren die Lupinen vielleicht zu bitter? Das geht mit reiner Verlängerung der Kochzeit nicht weg. Um den Bitterstoffgehalt runterzubringen:
    - vorher einweichen und Wasser wechseln
    - sowohl beim Einweichen als auch beim Kochen den Topf ganz mit Wasser vollmachen
    - nach dem Kochen evtl. noch mehrmals Wasser wechseln

    Dabei gehen aber massig Nährstoffe verloren, und das bisschen Eigengeschmack was Lupinen eh nur haben geht auch flöten. Also am besten beim Einkauf auf extrem bitterstoffarme Sorten achten!
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 34
    Ort : Hamburg

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Obilan am Fr Feb 06, 2015 9:30 pm

    Ja ich meine die waren zu Bitter, muss mal gucken wo ich noch welche bekomme die besser geeignet sind.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: bean-based diet

    Beitrag  human vegetable am Fr Feb 06, 2015 10:46 pm

    Generell sind blaue Süßlupinen am bitterstoffärmsten (es gibt auch gelbe und weiße). Dabei bezieht sich die Farbe nur auf die Blüten, nicht die Samen.

    Wenn du was aus dem Bioladen zum menschlichen Verzehr kaufst, solltest du kein Problem haben. Wenn du wie ich aus Geiz (äh, Sparsamkeit) aber Futtermittel/Gründünger nimmst, kannst du Probleme bekommen... Würg!  

    Bevor du Großeinkäufe tätigst, immer erst kleinen Testkauf machen! Da mein letzter Großeinkauf schon lange her ist und ich seitdem aus meinen Vorräten zehre, gebe ich lieber keine Empfehlungen. Vielleicht hat der Anbieter seitdem die Quelle gewechselt.
    avatar
    Strauß
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1849
    Anmeldedatum : 15.05.10
    Alter : 25
    Ort : Demonreach

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Strauß am Fr Feb 06, 2015 10:56 pm

    Bei uns im türkischen Supermarkt gibt es eingelegte Lupinen, die zwar relativ salzig sind, aber mit Reis und Dill mitgekocht, doch zumindest ganz essbar. Man muss zwar ein bisschen knabbern, da sie natürlich nicht weich, sondern eher knackig wie Gemüse sind, aber das passt. Smile


    _________________
    Neue Bilder!
    Allzeitrekorde: Kniebeuge 215 @68, Kreuzheben 212.5 @64.7, Bankdrücken 120 @64.7kg.
    Längste gerannte Strecke: 42,2km (2010, jetzt kein Laufen mehr)


    Der Plan:
    1) 500kg Total (deutscher Raw-Rekord)
    2) 220kg Kniebeuge und 240kg Kreuzheben (IPF-Rawrekord)
    3) 580kg Total (IPF-Rawrekord)
    4) 257,5kg Kniebeugen (All-Time Drug Tested RAW World Record with Wraps)

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    Obilan
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 209
    Anmeldedatum : 23.09.14
    Alter : 34
    Ort : Hamburg

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Obilan am Sa Feb 07, 2015 12:01 am

    Mein "Türke" hatte nur ungekochte Kerne, und Knackig ist so gar nicht meins. Da muss ich mich schon überwinden meine Bohnen zu essen wenn die nicht weich und voller Stärke sind.

    Gesponserte Inhalte

    Re: bean-based diet

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Okt 22, 2017 5:27 pm