Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Austausch
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Mo Jul 14, 2014 3:38 am

    Habe alle Fragen nochmal unten zusammengefasst, damit man nich nach Fragen suchen muss

    Hi,

    war dabei mir nen vegetarischen Ernährungsplan zu machen, auch schon durchdacht andere Personen gefragt, doch bin dann zu dem Entschluss gekommen direkt vegan zu essen.
    Ich habe mir schon einige Beiträge dazu durchgelesen, weiß aber auch nicht genau wie ich es machen soll.
    Eigentlich will ich es ohne Supplements schaffen, zumindest vorerst. Das ist gleich meine erste Frage: Soll ich direkt mit Creatin anfangen? Also Proteinpulver ist denke ich nicht so wichtig, oder? Mein Plan war es auf 1,5 gEW/kg machen, wären dann knapp mehr als 100 g EW am Tag. Sollte ich ja auch ohne hinbekommen Smile.

    Dann poste ich erstmal meinen Ansatz des Ernährungsplanes, welcher Teils auch aus Stellen des Forums stammt:


    Morgens:
    100 g Haferflocken
    100 g Früchte, Beeren oder mehr
    400 ml Sojamilch

    Zwischenmahlzeit 1:

    einen Apfel

    Zwischenmahlzeit 2:
    100 g Nüsse (ein paar davon auch schon bei ZwM. 1)

    Mittags:
    Entweder 1.:
    Nudeln mit Gemüse (Brokolie, Erbsen, Zuchinis, Bohnen, o.Ä., ich denke möglichst viel Abwechselung ist da gut) mit 100 g Fleischersatz (Lupine, Seitan usw (ca. 25 g EW)
    Anstatt Nudeln zur Abwechselung auch eines der folgenden Sachen: Reis, Linsen, Quinoa

    Nachmittags:

    Irgendein Shake aus Gemüse, Bananen o.Ä. //Wie bekomme ich da Eiweiss rein ohne Pulver?

    Abends
    Wie Mittags (Natürlich vom Beispielplan abgeschaut Wink )

    Vorm Pennen
    Hier tendiere ich fast wieder zu Quark zurück zu greifen, wenn ich nix anderes finde Hmpf

    Ergänzungen dazu:
    Recht oft Abends oder Nachmittags noch nen Salat.
    Oft bestreu ich mein Essen noch mit Sesam, Sonnenblumenkèrnen oder ähnliches.
    Die genauen Mengen bei manchen Sachen weiss ich jetzt noch nicht, kann ich ja am Ende dann nachholen. Nährwerte kann man ja jetzt ca. schätzen.

    Habt ihr Ideen wegen Nachts?
    Wie bekomme ich Nachmittags bei dem Shake EW rein?
    Brauche ich Creatin?
    Brauche ich weitere Supplements wie Magnesium, Zink oder soawas?
    Was haltet ihr von dem Plan?
    Welche Öle für Salat und anbraten verwenden?

    Hab etz sicher was vergegessen zu Fragen, aber wird sicher noch vieles nicht so gut an dem Plan sein ^^

    Freue mich schon auf Antworten^^
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 27
    Ort : Österreich

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  eeasy am Mo Jul 14, 2014 7:01 am

    Proteinshake ohne Pulver wäre zB

    500 ml Sojamilch natur (20g)
    75g Erdnussbutter natur (19g)
    2 EL Leinsamen (5g?)
    + was du sonst noch so magst (Obst, Gemüse, whatever)


    Vorm Pennen: ess ich nix, weil ich dann nicht ruhig einpennen kann... aber wenns dir um wenig Carbs und viel Protein geht, dann zB Mandeln oder Kürbiskerne?

    Creatin, Magnesium etc. müssen nicht sein. Spurenelemente evtl. wenn du einen Mangel hast, aber prinzipiell ist alles drin in Obst, Gemüse und Sonne. Außer B12. (dazu gibts aber eh Themen hier, oder du putzt Zähne mit B12-Zahnpasta)

    Bratöl: Erdnuss, Raps
    Salatöl: Oliven, Hanf
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  NazgShakh am Mo Jul 14, 2014 7:16 am

    Creatin braucht man nicht. Am Anfang eh nicht, später auch nicht. Ist aber praktisch und nützlich. Ich nutze es, habe aber das erste Jahr komplett ohne trainiert. Ist kein Zauberwerk.

    Proteinshakes braucht man nicht. Sind aber praktisch, schnell an viel Eiweiß ohne großartig viele Kalorien zu kommen. Und super schnell zubereitete Zwischenmahlzeiten.
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Mo Jul 14, 2014 7:19 am

    eeasy schrieb:Proteinshake ohne Pulver wäre zB

    500 ml Sojamilch natur (20g)
    75g Erdnussbutter natur (19g)
    2 EL Leinsamen (5g?)
    + was du sonst noch so magst (Obst, Gemüse, whatever)


    Vorm Pennen: ess ich nix, weil ich dann nicht ruhig einpennen kann... aber wenns dir um wenig Carbs und viel Protein geht, dann zB Mandeln oder Kürbiskerne?

    Creatin, Magnesium etc. müssen nicht sein. Spurenelemente evtl. wenn du einen Mangel hast, aber prinzipiell ist alles drin in Obst, Gemüse und Sonne. Außer B12. (dazu gibts aber eh Themen hier, oder du putzt Zähne mit B12-Zahnpasta)

    Bratöl: Erdnuss, Raps
    Salatöl: Oliven, Hanf
    NazgShakh schrieb:Creatin braucht man nicht. Am Anfang eh nicht, später auch nicht. Ist aber praktisch und nützlich. Ich nutze es, habe aber das erste Jahr komplett ohne trainiert. Ist kein Zauberwerk.

    Proteinshakes braucht man nicht. Sind aber praktisch, schnell an viel Eiweiß ohne großartig viele Kalorien zu kommen. Und super schnell zubereitete Zwischenmahlzeiten.
    Vielen dank! Da is schonmal viel hilfreiches drinnen! Also eigentlich is das ja auch recht einfach! Smile

    Dann aktualisiere ich mal den Plan:

    Morgens:
    100 g Haferflocken
    100 g Früchte, Beeren oder mehr
    500 ml Sojamilch

    Zwischenmahlzeit 1:

    einen Apfel

    Zwischenmahlzeit 2:
    100 g Nüsse (ein paar davon auch schon bei ZwM. 1)

    Mittags:
    Entweder 1.:
    Nudeln mit Gemüse (Brokolie, Erbsen, Zuchinis, Bohnen, o.Ä.,ich denke möglichst viel Abwechselung ist da gut) mit 100 g Fleischersatz (Lupine, Seitan usw (ca. 25 g EW)) mit Raps/Erdnuss Öl
    Anstatt Nudeln zur Abwechselung auch eines der folgenden Sachen: Reis, Linsen, Quinoa

    Nachmittags:


    500 ml Sojamilch natur (20g)
    75g Erdnussbutter natur (19g)
    2 EL Leinsamen (5g?)
    + Obst, Gemüse, o.Ä.

    Abends
    Wie Mittags

    Vorm Pennen
    Mandeln und Kürbiskerne noch Vorschläge sonst?

    Ergänzungen dazu:
    Recht oft Abends oder Nachmittags noch nen Salat (mit Oliven oder Hanföl)
    Oft bestreu ich mein Essen noch mit Sesam, Sonnenblumenkèrnen oder ähnliches.
    Die genauen Mengen bei manchen Sachen weiss ich jetzt noch nicht, kann ich ja am Ende dann nachholen. Nährwerte kann man ja jetzt ca. schätzen.
    Und ich denk ich nehm dann noch ne B12 Zahnpasta, is ja net schlimm so ne zu nehmen^^

    Dann noch die Frage, ob das mit der Menge an Proteinen so passt?
    Wie kann ich den Plan noch verbessern?
    Also wies aussieht passt er ja ganz grob schon?!
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 27
    Ort : Österreich

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  eeasy am Mo Jul 14, 2014 7:24 am

    Gib mal ein paar Daten von dir durch: Größe, Gewichtl, evtl. Körperfettanteil (falls du weißt)

    Was ist dein Ziel? Zunehmen, abnehmen?

    Was genau suchst du denn für abends?
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Mo Jul 14, 2014 9:55 am

    eeasy schrieb:Gib mal ein paar Daten von dir durch: Größe, Gewichtl, evtl. Körperfettanteil (falls du weißt)

    Was ist dein Ziel? Zunehmen, abnehmen?

    Was genau suchst du denn für abends?
    Mein Ziel ist es zuzunehmen, deshalb Unterthema Aufbau und nicht Defi Wink

    Größe: 185 cm
    Gewicht: ca. 65 kg
    KFA: Habe eine Wage dafür aber die schwankt zwischen 9 und 11, danke nicht dass man denen so genau glauben sollte, denke 10 % sollten es ca. sein.

    Für Abends denke ich halt an Proteine, sowas halt wie Quark: Viel Protein und wenig carbs, bei Mandeln sind das schon wieder ca. 20 g, da sind Kürbiskerne noch besser (ca 14 g). Aber ich denke das ist nicht Perfekt, wenn ihr das anders seht wird das wohl anders sein^^. Was meint ihr denn?
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  NazgShakh am Mo Jul 14, 2014 5:25 pm

    KIDG schrieb:Für Abends denke ich halt an Proteine, sowas halt wie Quark: Viel Protein und wenig carbs, bei Mandeln sind das  schon wieder ca. 20 g, da sind Kürbiskerne noch  besser (ca 14 g).

    Die Angst vor Kohlenhydraten ist mMn total überbewertet.

    Gerade wenn du zunehmen willst, würde ich dir dazu raten: Iss viel und ordentlich und kümmer dich nicht um Low Carb oder sowas.

    Bei den Daten kann dir am Anfang sowieso nicht viel passieren.
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Di Jul 15, 2014 4:40 am

    Ok, dann kann ich aber eigentlich doch gleich wieder ne Nussmischung essen, ider sind Mandeln besonders gut Abends?
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 27
    Ort : Österreich

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  eeasy am Di Jul 15, 2014 5:06 am

    KIDG schrieb:Mein Ziel ist es zuzunehmen, deshalb Unterthema Aufbau und nicht Defi Wink
    Good Point!

    Bist fast so dünn wie ich. Endlich mal ein weiterer Klischee-Veganer Doofes Grinsen 

    KIDG schrieb:Viel Protein und wenig carbs
    Gut, verstehe worauf du hinaus willst. Aber wie schon gesagt, die wenigsten hier werden dir zu "wenig Carbs" raten bei einem BMI von knapp 19. Nicht mal Spätabends.

    Dein Frühstück hat 30g Protein, Zwischenmahlzeit 20g, Mittags ca 40g, Nachmittags-Shake wieder 40g. Sind 130g Protein bei ca 2500kcal, was schon mal 2g/kg sind bei dir - also brauchst du abends wirklich keinen Quark oder Hüttenkäse mehr ^^

    Mandeln sind übrigens ein Low-Carb Naturprodukt, mit 5g Carbs und 22g Protein / 100g --> http://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_mandeln/index.html
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  NazgShakh am Di Jul 15, 2014 5:34 am

    KIDG schrieb:Ok, dann kann ich aber eigentlich doch gleich wieder ne Nussmischung essen, ider sind Mandeln besonders gut Abends?

    Iss doch, was du magst! Zum Aufbau sind auch Bananen, getrocknete Datteln, Reis und Kartoffeln geeignet. Auch Abends. Kohlenhydrate und ein bisschen Eiweiß, gemischt mit ordentlichem Training und genug Schlaf, sind deine Freunde.
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  illith am Di Jul 15, 2014 11:13 am

    für die omega3-fettsäuren würd ich drauf achten, walnüsse, leinsamen, hanfsamen, chiasamen und rapsöl (unerhitzt) mit einzubauen.

    wenn dein budget es erlaubt: weißes mandelmus*-* total viel protein, fett und kalorien, wenig carbs. ich köntte das TRINKEN. (bisher konnte ich mich mit knapper not zurückhalten)

    mich würde auch deine low-carb-motivation interessieren?
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Di Jul 15, 2014 12:09 pm

    Mir fällt grad auf wie einfach es als Veganer ist auf seine Proteine zu kommen als Vrganer^^
    Ich glaub fast dass es sinnvoller wäre einmal den Fleischersatz weg zu lassen und noch mehr anderes Zeugs zu essen, oder nicht? Ich weiss nicht wie viele Proteine ich wirklich brauche, aber ich denke 2500 kcal sind nicht grad viel, da ich mich auch recht viel bewege. Bei dem einem kcal berechner Teil kam raus, dass ich ca. 2500 brauche, das ist natürlich auch nur ein Wert bei dem man sich net sicher sein kann ob der stimmt, deshalb denke ich dass ich da mehr esseb sollte, und deb Fleischersatz weglasseb sollte, was meint ihr?
    Mit dem low carb davht ich halt am Abenf dass das ganz gut ist, aber dann ess ich da auch einfach ne Mischung aus Nüssen Smile
    Bin grad nur am Handy aber morgen versuch ich dann den gajzen Plan mal wieder zu aktualisieren, aber wie ich die lein hanf chiasamen und das unerhitzte Rapsörl reinbringen soll weiss ich noch nicht so genau, evtl. In den shake einfach n bischen was reinhauen? Den Mandelmuss sollte ich dann wohl eher doch nicht essen bei meinem Gewicht^^.
    Aber zum Thema Klischee-Veganer: Noch bin ich vegetarier und ich bleib das auch vorerst, doch mein eigenes essen ist schonmal komplett vegan. Und jetzt wieder zum Thema: War auch als Fleischesser immer dünn Wink

    Irgentwie ist mein Text vollkommen unstrukturiert und unnötig lang, bin teils nich auf den Punkt gekommen Hmpf
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  illith am Di Jul 15, 2014 12:49 pm

    KIDG schrieb:Mir fällt grad auf wie einfach es als Veganer ist auf seine Proteine zu kommen als Vrganer^^
    Ich glaub fast dass es sinnvoller wäre einmal den Fleischersatz weg zu lassen und noch mehr anderes Zeugs zu essen, oder nicht?
    warum denn jetze? bzw was meinst du mit anderem zeug?^^

    Ich weiss nicht wie viele Proteine ich wirklich brauche, aber ich denke 2500 kcal sind nicht grad viel
    das kommt mir auch viel zu wenig vor, vor allem, wenn du zunehmen willst.
    2.5k erreich ich auch oft, wenn nicht mehr, und ich halte damit mein gewicht von knapp 70kg bei 167cm - und außerhalb vom training bin ich die mördercouchpotatoe.  Doofes Grinsen 
    da würde ich an deiner stelle aber ooordentlich aufstocken.

    Mit dem low carb davht ich halt am Abenf dass das ganz gut ist
    ja aber WARUM?^^ also mit welchem ansinnen?

    aber wie ich die lein hanf chiasamen und das unerhitzte Rapsörl reinbringen soll weiss ich  noch nicht so genau
    das ist doch recht easy Smile
    rapsöl nehm ich zb für alle kalten speisen (salatdressing zb), hanf/chia/lein mach ich mir reihum ins müsli oder in den shake (ich hasse das wort "smoothie"^^) und walnüsse kann man ja gut einfach so nebenher essen (vor allem zusammen mit cranberries *omnom*) oder gehackt im salat oder müsli.

    Den Mandelmuss sollte ich dann wohl eher doch nicht essen bei meinem Gewicht^^.
    hööö wie jetzt? du willst doch zunehmen?!  scratch 
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Di Jul 15, 2014 6:41 pm

    Also hab ma im Internet etz nachgeschaut, habe es so verstanden dass wenig fett une carbs drin sind, hast ja nur gesagt wenig carbs, aber was ich im netz gesehen hab ist ja garnet so schlech, bis auf dem Zucker der drin is, 20 g/100 g. Hqb keine nährwerte die besser waren vom Zucker her. Also ich weiss nich aber is so viel Zuckoer gut?

    Das mit dem Fleischersatz weglassen meinte ich so: am mittag weglassen und dafür mehr carbs usw...

    Sobald ich Zeit habe werd ich ma alle Sachen mit gramm ausstatten und dann dir nàhrwerte durchrechnen
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Mi Jul 16, 2014 1:42 am

    Ich habe eine Tabelle mit Excel erstellt wie unschwer zu erkennen ist^^
    Habe da manches noch nicht, aber habe shcon 3500 kcal. Das ist sicherlich zu viel.


    Weiss grad net wo ich wegkürzen soll Na toll! Was kommt euch denn viel vor?
    Und der Nachmittagsshake is halt iwie doof, ich will zum einen nicht noch mehr Erdnusszeug, als ich eh schon ess mit der Nussmischung essen, zum andern weiss ich das mit dem Obst dann auch net, ich brauch da was genaues. Habtihr noch Vorschläge für nen anderen Shake?
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  Alex am Mi Jul 16, 2014 9:41 am

    Disclaimer: Ich halte nix von Ernährungsplänen.

    OT: mir wäre da der Fettanteil zu hoch und der Carbanteil zu niedrig. Diesen ominösen "Fleischersatz" mit genausoviel Fett wie Protein würde ich ersetzen, z.B. durch TVP, Linsen oder Tofu.
    Ansonsten kommt mir das total wenig Essen für die kcal. vor...

    Und ist Brokili der Bruder von Kili?  Doofes Grinsen 


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 27
    Ort : Österreich

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  eeasy am Do Jul 17, 2014 4:21 am

    Gemüse ist ein bissl wenig, abgesehen vom Siskili.

    Wozu willst eigentlich noch einen Shake? Ohne sinds auch über 3000 kcal. Auch die Nussmischung am Abend würd ich weglassen, ich glaube ich würde sonst innerhalb kürzester Zeit Nüsse hassen  Doofes Grinsen schieb dir stattdessen Früchte rein, frisch oder trocken!
    avatar
    illith
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 955
    Anmeldedatum : 09.04.13
    Ort : Nds.

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  illith am Do Jul 17, 2014 5:06 am

    eeasy schrieb:Siskili
    na toll, jetzt habe ich das gegoogelt und was bekomme ich? t#tten.
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Do Jul 17, 2014 6:44 am

    Also was ich jetzt genau ändern soll weiss ich nicht so genau, ich kann ja auch den Fleischersatz durch standart Tofu ersetzen, aber is halt dann schonmal weniger Protein.
    Das mit den kcal liegt denke ich hauptsächlich an den Nüssen, wenn man sich das anschaut, ges. schon 1000 kcal

    Aber ich denke mal auch das Nachts Proteine am besten sind, wenn ich da Früchte esse hab ich da ja keine Proteine, oder seh ich das falsch und ist das egal? Oder soll ich Abends einfach wie Mitags machen nur mit weniger Nudeln/Reis und sowas? Also mehr Gemüse? Dann halt noch mit Tofu. Ich denke ja EW habv ich dann schon genug gesamt. Und wie siehts dann Abends und Nachmittags aus? Was kann ich da essen?
    Weiss grad überhaupt net mehr was ich machen soll und wies weitergeht so mit dem Plan^^
    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  NazgShakh am Do Jul 17, 2014 8:07 am

    Lass den Plan ganz weg, iss ordentlich Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Erdnuss(-butter / -mus), Gemüse und Grünzeug. Überschlage die Kalorien ganz grob, trink hier und da einen Shake und / oder einen Sojakakao. Entspann dich, stress dich nicht.

    Trainier hart, mit schweren Gewichten, versuche, dich in jedem Training zu steigern (aber vernachlässige nicht die Technik).

    Schlaf genug.

    Schau nicht (nur) auf die Wage, sondern auch in den Spiegel.

    Probiere einfach mal was aus, rechne nicht zu viel und denke daran, dass Training auch Spaß machen soll.
    avatar
    KIDG
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 14.07.14

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  KIDG am Do Jul 17, 2014 8:43 am

    Naja, vieleicht ist das besser, ich probier das jetzt mal ne Zeit lang so, und dann seh ich ja ob du Recht hattest ;D
    Ich fange dann denke ich nächsten Montag an, ich denke ich melde mich nach einigen Wochen wieder und falls es nicht so klappt mach ich mir nen Plan Wink
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  xeper am Do Jul 17, 2014 9:30 am

    NazgShakh schrieb:Entspann dich, stress dich nicht.

    Genau! Kauf dir doch einfach mal ein gutes, veganes Kochbuch (z.B. von Brendan Brazier) und esse was dir schmeckt und gut tut.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  mh1896 am Do Jul 17, 2014 11:45 am

    NazgShakh schrieb:Lass den Plan ganz weg, iss ordentlich Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Erdnuss(-butter / -mus), Gemüse und Grünzeug. Überschlage die Kalorien ganz grob, trink hier und da einen Shake und / oder einen Sojakakao. Entspann dich, stress dich nicht.

    Trainier hart, mit schweren Gewichten, versuche, dich in jedem Training zu steigern (aber vernachlässige nicht die Technik).

    Schlaf genug.

    Schau nicht (nur) auf die Wage, sondern auch in den Spiegel.

    Probiere einfach mal was aus, rechne nicht zu viel und denke daran, dass Training auch Spaß machen soll.

    +1
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  Alex am Sa Jul 19, 2014 7:39 am

    illith schrieb:
    eeasy schrieb:Siskili
    na toll, jetzt habe ich das gegoogelt und was bekomme ich? t#tten.
     rofl 

    Hattest Du denn vorher keine?  Rolling Eyes  zahnloses Grinsen 

    mh1896 schrieb:
    NazgShakh schrieb:Lass den Plan ganz weg, iss ordentlich Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Erdnuss(-butter / -mus), Gemüse und Grünzeug. Überschlage die Kalorien ganz grob, trink hier und da einen Shake und / oder einen Sojakakao. Entspann dich, stress dich nicht.

    Trainier hart, mit schweren Gewichten, versuche, dich in jedem Training zu steigern (aber vernachlässige nicht die Technik).

    Schlaf genug.

    Schau nicht auf die Waage, sondern auf die Trainingsleistungen (und in den Spiegel).

    Probiere einfach mal was aus, rechne nicht zu viel und denke daran, dass Training auch Spaß machen soll.

    +1
    +2.  Beide Daumen 


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.
    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 27
    Ort : Österreich

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  eeasy am So Jul 20, 2014 3:16 am

    Alex schrieb:
    illith schrieb:
    eeasy schrieb:Siskili
    na toll, jetzt habe ich das gegoogelt und was bekomme ich? t#tten.
     rofl 

    Hattest Du denn vorher keine?  Rolling Eyes  zahnloses Grinsen 
     Doofes Grinsen Doofes Grinsen 


    Übrigens sei euch gesagt: einige Menschen brauchen einen Plan bzw. zumindest Konstanten, sonst wird das nix. Einige fressen nur Junk, andere viel zu wenig. Falls du so einer bist: ich würde mir einfach eine Liste von mind. 10 ganz verschiedenen Mahlzeiten machen, die dir schmecken und allesamt kalorienreich, gesund und proteinhaltig sind.

    Beispiel:

    • Nudeln mit selbstgemachtem Pesto aus gerösteten Mandeln, frischen Tomaten (eigentlich ja Paradeisern), Oliven und frischem Basilikum
    • Reis mit Tofu, Pilzen und Soya Cuisine
    • Müsli aus Haferflocken, Walnüssen und Mandelmilch
    • ...

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ernährungsplan Ansatz, was noch dazu? + Fragen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jun 28, 2017 9:46 am