Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    vollständiges Protein?

    Austausch
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am So Jun 29, 2014 8:04 pm

    Hallo zusammen, Ist es für Muskelaufbau nötig ein "vollständiges" Protein zu nehmen?  Das zumindest hab ich von einem bekannten, natural Fitness Trainer gehört. Vollständiges Protein (9 essentielle Aminosäuren) soll sein z.B. in Eier, Fleisch, Quinoa, Molkeeiweiß, Sojaprotein oder Hanfprotein.  Ansonsten kann man auch "unvollständige" Proteine auch mischen. Z.B. gibt Reis und Erbsenprotein, gemischt ,auch ein vollständiges Protein.
    Soweit ich weiß stammt die Info mit dem vollständigen Protein von dem Fitness Experten Ulrich Strunz[/url] der u.a.  ein Buch über Proteine geschrieben hat.
    Ich hab hier im Forum nichts zum Thema gefunden. Habt Ihr eine Meinung dazu?
    Danke und hier noch die Quelle: Marathonfitness . com - Stichwort vegan + Ernährung.
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Philipp am So Jun 29, 2014 10:45 pm

    Wie es der Zufall will, habe ich dazu auf unserer Facebookseite gerade einen Beitrag mit Video von Jason Blaha geteilt. Guck dir das doch mal an.

    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 12:06 am

    ein glücklicher Zufall  cheers 
    Danke für den Link. Zusammengefasst heißt es also das z.B: Reis oder alle anderen pflanzlichen Proteinquellen alle essentiellen Proteine enthält, aber in verschiedenen Mengen. Um mengenmäßig auf ein ähnliches Verhältnis zwischen den 9 verschiedenen, essentiellen Proteinen zu kommen kombiniert man z.B. Reis mit Erbsen.
    Allerdings sagt Jason das man z.B. auch nur eine größere Menge einer bestimmten Proteinkombination aus einem Lebensmittel zu sich nehmen kann , aber trotzdem mit der Menge eines bestimmten Proteins ausreichend versorgt ist. Also z.B. hat Reis weniger Lysin (1 der 9 essentiellen Proteine) , aber wenn man entsprechende Mengen an Reis zu sich nimmt kriegt man trotzdem genug Lysin ab ohne andere Lebensmittel wie z.B. Erbsen zu essen zu müssen. Das würde aber dann heißen das man "zu viel" von den anderen Proteinen hat und genug Lysin. Ich hab bis jetzt vorrausgesetzt das man von jedem der 9 essentiellen Proteinen gleich viel braucht.
    Wäre es in dem letzteren Fall dann nicht verschwendetes Protein wenn man nur auf Proteinpulver aus einer Quelle setzt (z.B. nur Reis?) Wenn man Reis und Erbsenprotein kombinieren würde, würde man doch eher an den Idealwert kommen, oder?


    avatar
    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 29
    Ort : Frankfurt

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  restausverkauf am Mo Jun 30, 2014 12:46 am

    Isst du denn den ganzen Tag nur Proteinpulver?  cheers 
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 1:30 am

    nein, aber lt. Fitness-Experten zu wenig Protein insgesamt.
    avatar
    LeftoverCrack
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1055
    Anmeldedatum : 03.09.11
    Alter : 28
    Ort : Berlin

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  LeftoverCrack am Mo Jun 30, 2014 2:14 am

    Wieviel g Protein empfehlen denn die Fitness-Experten?
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 2:24 am

    jetzt wird es aber etwas OT.
    Die Experten sind sich nicht ganz einig, aber das geht von 1.2g - 4g /kg Körpergewicht - je nach Zielsetzung. Ich würde mich bei 1.2 - 1.5g verorten und weg. Zeitmangel und Bequemlichkeit komme ich ohne Pulver nicht aus.
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  mh1896 am Mo Jun 30, 2014 2:48 am

    Ne Packung tofuwürstchen von Aldi kommt auf 140 g. Das sollte reichen oder? Schmecken auch kalt aufs Brot.

    Viel bequemer gehts wohl kaum. Brauchst nichmal den shaker sauber zu machen.
    Ähnliche Produkte gibts en Masse.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Ottomane am Mo Jun 30, 2014 3:01 am

    Die Angaben für x g/kg Körpergewicht beziehen sich zusätzlich auch auf fettfreie Masse.
    avatar
    Nappi
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 436
    Anmeldedatum : 20.01.14
    Alter : 44
    Ort : Nähe Stuttgart

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Nappi am Mo Jun 30, 2014 3:07 am

    mh1896 schrieb:Ne Packung tofuwürstchen von Aldi kommt auf 140 g.
     Shocked Wieviel isn da drin? Ein halbes Kilo Würstchen?
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 3:09 am

    Die Tofuwürschtel die mir schmecken kosten 80cent / 100g. Bei 13.6g Eiweiß / 100g bräuchte ich für 140g Protein satte 2.5 kg Würschtel pro Tag. Was das kostet mag ich mir gar nicht ausrechnen  Smile . Mit Pulver komme ich da sicher viel billiger weg. Ansonsten ist das Thema ja OT. Mich interessiert wirklich das was ich in meinem 1. Post gefragt habe und ich würde gerne auf Soja verzichten. Ich weiß ja das Soja "vollständiges" Protein hat und daher würde sich die Frage in diesem Fall gar nicht stellen.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Gast am Mo Jun 30, 2014 3:17 am

    mh1896 schrieb:Ne Packung tofuwürstchen von Aldi kommt auf 140 g. Das sollte reichen oder? Schmecken auch kalt aufs Brot.

    Viel bequemer gehts wohl kaum. Brauchst nichmal den shaker sauber zu machen.
    Ähnliche Produkte gibts en Masse.

    Moin,

    also ich hab die zwar grad nicht hier, bin mir aber zu 99%, dass die auf 100gr. rund 25 bis 30gr. Protein haben. `Ne Packung beinhaltet insgesamt 170gr. Produkt (40-50gr. Protein), meiner Erinnerung nach.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  human vegetable am Mo Jun 30, 2014 3:31 am

    Kurze Antwort: Nö, zum Muskelaufbau brauchst du nicht zwingend "vollständiges" (d h. biologisch sehr hochwertiges) Protein. Insbesondere wenn du mehr als 1g/kg Protein täglich zuführst, spielt die Proteinqualität kaum eine Rolle mehr (Grund siehe in einem vorangehenden Beitrag).

    Vor "Verschwendung" bei großer Menge und niedriger Qualität brauchst du auch keine Angst zu haben: Es ist nicht so, dass die "überflüssigen" AS dann zu verstärktem Fettansatz führen. Im Gegenteil - bei absolut gleicher Energiezufuhr ist ein höherer EW-Anteil stets mit niedrigerem KF-Anteil verbunden.

    Grundsätzlich ist noch zu sagen, dass verschiedene Verfahren zur Beurteilung der Proteinqualität existieren und keineswegs geklärt ist, welches davon am ehesten geeignet ist (wenn überhaupt), um das anabole Potential eines Proteins zu bewerten. Um Muckis aufzubauen braucht der Körper schließlich ein ganz anderes Verhältnis von Aminos (und dazu noch viele weitere Stoffe) als wenn es um Haarwachstum oder Regeneration roter Blutkörperchen geht. Deswegen ist der Sinn aller Diskussionen um hoch- und minderwertiges Protein schon prinzipiell fragwürdig.
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 4:54 am

    @human vagetable - kann ich diese Info irgendwo nachlesen? Aktuell steht für mich Ausage gegen Aussage bei diesem Thema. Auf der einen Seite ein erfahrener, personal Trainer der sich auf einen noch viel erfahreneren "Fitness Papst" bezieht und die Aussage hier im Forum ohne Quellenangabe. Ich würde mich freuen wenn du mir einen möglichst konkreten Tip geben könntest wo ich die Info finden kann.

    Gibt es denn hier im Forum jemanden der längere Erfahrungen hat (ab 1 Jahr) mit der Verwendung von größeren Mengen "unvollständigen" Proteinen? Also Beispielsweise nur Reisproteinpulver oder nur Erbsenproteinpulver für den Muskelaufbau?

    Danke.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  human vegetable am Mo Jun 30, 2014 9:37 am

    Here we go:
    http://michaelbluejay.com/veg/protein.html

    Und noch 'ne Studie, die besagt, dass man mit Reisprotein genauso gut Muckis aufbaut wie mit Molke - vorausgesetzt, man isst genug davon:
    http://www.ergo-log.com/rice-protein-works-just-as-well-as-whey-for-bodybuilders.html

    Zitat:
    "Differences in protein composition are of less relevance when protein is consumed in high doses throughout periodized resistance training", the researchers write. "Rice protein isolate consumption post resistance exercise decreases fat-mass and increases lean body mass and skeletal muscle hypertrophy comparable to whey protein isolate."

    Natürlich wird auch das nicht reichen, um jeden zu überzeugen. Es ist vielleicht auch ein Stück "magisches Denken" dabei, und man kann seine Illusion von Kontrolle steigern wenn man sich glauben macht, der Verzehr eines bestimmten EW-Pulvers helfe ganz besonders beim Muskelaufbau.

    Ich würde eher in die andere Richtung gehen und die Notwendigkeit von Proteinkonzentraten grundsätzlich hinterfragen. Bis 2g/kg Proteinaufnahme täglich lassen sich auch ohne Supps mit angepasster Lebensmittelauswahl relativ problemlos erzielen, und die Bedeutung des "anabolen Fensters" ist ohnehin gnadenlos überschätzt. Dazu auch noch eine Quelle: http://bayesianbodybuilding.com/workout-nutrition-is-a-scam/
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Mo Jun 30, 2014 10:27 pm

    zu Micheal Bluejay -  interesant, wirklich. Sehr ausführlich.
    Da ich kein Experte für Sport-Ernährung bin, kann ich das gelesene aber schwer einschätzen.
    Das ist halt eine Webseite eines Vegetariers der offensichtlich kein Fitness-Experte zu sein scheint (eher eine Tausendsasa). Das muss nicht heißen das er falsch liegt mit seinen Ansichten, aber Ihn als (mehr oder weniger) einzige Quelle anzugeben halte ich für etwas gewagt. Ich würde wahrscheinlich 1 Woche brauchen um alles zu überprüfen was er dort schreibt. Um mich wirklich restlos zu überzeugen müßte es  von seinen Recherchen einige Rezensionen  von Experten geben, die mit Ihrem guten Namen dahinter stehen. Ich hab bisher einfach zu viel falsches von Laien gehört die gemeint haben sie könnten eigene Theorien aufstellen und brauchen keine kompententen Fürsprecher für Ihre Theorien.

    Ähnliches gilt für die erwähnte Studie. Das klingt alles recht logisch, aber normalerweise sollte ja eine Studie über ein Peer Review bestätigt werden um mehr Sicherheit zu bekommen ob nicht methodische Fehler Studie gemacht wurden.
    Ich frage mich auch warum ich über meine Internet-Suchmaschine so gut wie keine deutschsprachigen Meldungen über diese Studie gefunden hab. Das Nutrition Journal scheint ja schon eine ernst zu nehmende, wissenschaftlich Quelle zu sein. Und ja, die Studie ist noch recht frisch (Sept. 2013), aber trotzdem sollte doch die ein oder andere Expertenwebseite darüber berichten oder?


    Magisches Denken? Kann man nicht davon ausgehen das wenn der Fitness-Papst Strunz ein ganzes Buch nur über Proteine schreibt, auch eine wissenschaftliche Grundlage dahinter steckt? Nicht zwingend und automatisch würde ich sagen, aber zumindest hat er es verdient ersthaft angehört zu werden.
    Was ein "Gschmäckle" hinterläßt, ist dass er selbst Proteine und Nahrungsergänzungsmittel herstellt und verkauft. Deswegen hab ich noch leichte Zweifel.

    Abschließend kann ich sagen das die Links schon interesant waren und vielleicht probiere ich das mit dem puren Reisprotein mal aus. Aber ich würde mir wirklich wünschen das sich weitere Fitness Experten zu diesen 2 Artikeln äußern würden.

    Ansonsten wären Erfahrungsberichte mit den angeblich oder tasächlich unvollständigen Proteinen (z.B. nur Reisprotein), über eine längere Zeit hinweg, auch mal interesant.

    bzgl. des anabolen Fensters sehe ich das ähnlich wie mit Michael Bluejay. Es ist interessant und lesenswert, aber ich würde mir weitere Fürsprecher seiner These wünschen. Ich denke mal das es ja eigendlich auch nicht schadet wenn man sich dran hält und annimmt das es dieses Fenster wirklich gibt. Zu welcher Tageszeit ich einen Shake trinke ist ja relativ egal, selbst wenn es dieses Fenster nicht geben sollte. Auf der Ergo-log webseite hab ich noch gelesen das es wohl vorteilhaft sein soll den Shake vor dem zu Bett gehen zu trinken. Aber ich gehe mal davon aus das dass Feintuning ist und für mich persönlich aktuell nicht so wichtig.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  human vegetable am Di Jul 01, 2014 5:48 am

    Tja, Fred - dich restlos und zweifelsfrei zu überzeugen liegt leider außerhalb meiner bescheidenen Möglichkeiten. Das kannst nur du selbst erledigen - oder eben auch nicht.

    Wenn dir das Thema längere Recherchen wert ist und du weitere lohnende Links findest, poste sie gerne hier. Insbesondere wenn sie meiner Ansicht widersprechen - man lernt schließlich nie aus!
    avatar
    Fred11
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 29.06.14

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Fred11 am Di Jul 01, 2014 9:08 am

    Vielleicht geht hier probieren über studieren - im Selbstversuch...
    Ich denke mal das ich den Unterschied zu den vollständigen Proteinen recht schnell merken würde , wenn es einen gibt.

    Gesponserte Inhalte

    Re: vollständiges Protein?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Nov 20, 2017 7:58 am