Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Definition durch Training?

    Austausch
    avatar
    .Tim.
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Definition durch Training?

    Beitrag  .Tim. am Sa Apr 19, 2014 1:51 am

    Hallo zusammen,

    ich erreiche so langsam ein Gewicht dass ich vorerst halten möchte Smile Auf dem Weg dorthin hat sich aber leider der Bauchumfang ebenfalls vergrößert. Jetzt meine Frage wie lege ich diesen wieder am effizientesten frei? Alles was ich hier im Forum zu dem Thema gelesen hab ging immer wieder auf die Ernährung und Kaloriendefizite zurück. Muss ich denn abnehmen um das zu erreichen? Möchte ja eigentlich mein Gewicht halten. Oder ist das eine unvereinbare Sache sodass ich erstmal mehr raufpacken muss um dann das Fett zu verlieren?

    Muss ich auch um eine Definition zu erreichen nicht auch mein Training umstellen? Oder ist der einzige Weg über die Ernährung? Ich würde gerne einfach zusätzlich laufen gehen, oder ist das kontraproduktiv? Habe am Tag nach KB doch meistens leichten Muskelkater.
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Philipp am Sa Apr 19, 2014 6:26 am

    Stimmt schon, was du gelesen hast. Fett verlierst du nur im Kaloriendefizit, d.h. über die Ernährung. Training definiert nicht. Du kannst deinen Kalorienverbrauch natürlich einfach auch durchs Laufen erhöhen und somit Gewicht und letztendlich Fett verlieren.

    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Ottomane am Sa Apr 19, 2014 6:29 am

    Oder die Slow-Motion-Methode: Gewicht halten und über viele Monde den langsamen Übergang zu proportional weniger Fett und mehr Muskelmasse beobachten.
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Philipp am Sa Apr 19, 2014 9:09 am

    Dazu mal ein erklärendes Video:


    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Demian am Sa Apr 19, 2014 9:20 am

    Wenn Du Gewicht als solches halten willst (also als "Masse in KG") spielt es doch keine Rolle, ob es fett ist oder nicht. Wenn du die Bodycomposition ändern willst, bietet sich doch Eat Stop Eat an, wenn ich das richtig sehe. (CBL hat auch "mighty claims", aber ich halte das meiste für BS…)
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Tobi am So Apr 20, 2014 1:52 am

    Wenns um die Defi geht, dann ist ne (effektive) Diät der schnellste und beste Weg.
    Wenn du dabei unbedingt die Zahl auf der Waage haben willst (obwohl die an sich ja keinen Wert hat), dann iss halt gesund, aber nach Hungergefühl und trainiere so hart, wie du kannst, weiter. Und wenn sich auf der Waage was ändert, iss mehr oder weniger.

    Je weiter ich komme und besser ich werde, desto einfacher werden aber auch meine Ratschläge, weil ich immer mehr merke, dass Details unwichtig sind.
    Wenn es ums gute Aussehen geht, dann einfach folgendermaßen machen:
    1) Mit sinnvollem Trainingsplan ABARTIG hart trainieren. Härter. Noch härter.
    2) Wenig Schund essen, Hunger stillen, nicht überfressen.
    3) Profit.


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  mh1896 am So Apr 20, 2014 2:26 am

    Gute antwort!
    Wendler sagt "dont count calories. Thats Gay. If you want to lose weight, eat less. If you want to gain weight eat more!"

    Jaja homophob und so, aber die Message is klar und geht in die Richtung von dem was Tobi sagt.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Ottomane am So Apr 20, 2014 2:52 am

    Hab noch eine bessere Formulierung zu meiner obigen Antwort: Wenn du echt nur wenige Kilogramm von deinem Zielgewicht entfernt bist geht auch das hier: Mit Kalorienrechner grob ausrechnen wieviel kcal notwendig sind um dieses Wunschgewicht zu halten (auch mit Training) und dann dieses Zahl anpeilen. Das ist dann eingebautes leichtes Kaloriendefizit und dann Recomb bis man mit Statur zufrieden ist. Bei >5kg Differenz würd ichs aber nicht empfehlen  Hehe 



    mh1896 schrieb:Wendler sagt "dont count calories. Thats Gay. If you want to lose weight, eat less. If you want to gain weight eat more!"

    Blabediblubb. Laut Wendler geht es dann auch noch besser, wenn man sich den 5/3/1-Stack noch reinschiebt  Wink

    Nicht vergessen, dass die "einfachen" Antworten besser als "simpel" bezeichnet werden können und man einen gewissen Anteil Erfahrung bei der Umsetzung haben sollte. Für Anfang sind leichtes Kaloriendefizit und Kalorienzählen mit groben Nährwertüberschlagen definitiv zu empfehlen. Damit man immer mehr sieht "Aha, wenn ich darauf achte diese und diese Nahrungsmittel so und so zu essen, dann hab ich alles abgedeckt, auch wenn ich weniger esse", sofern man über die Nahrung geht. Danach geht es ins simple über.
    Das mit dem "einfach weniger essen" funktioniert auch vorrangig für Leute mit sehr hohem Trainingspensum, für das man aber auch erstmal eine herangewachsene Trainingskapazität braucht. Die Essensmenge ist hier auch vielleicht höher, als die "Normalperson" ohne Abnehmen zu sich nimmt.
    avatar
    .Tim.
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 18.11.13

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  .Tim. am So Apr 20, 2014 7:08 am

    Also läuft es immer wieder darauf hinaus dass man entweder ein Kaloriengleichgewicht hat oder Defizit, soweit ich das verstanden habe. Macht es denn eurer Meinung nach keinen Unterschied ob man Kalorien durchs Laufen oder körperliche Betätigung generell verliert oder eben dadurch dass man direkt weniger isst?

    Was sind denn eure Erfahrungen im Bezug zu Bulking and Cutting vs. direkte lean gains? Was funktioniert besser/schneller? Und wie merke ich dass ich mir nicht meine hart antrainierten Muskeln "weghungere", die Waage fällt ja dann als Indiz weg und ich habe den Eindruck dass wenn ich abnehme ich zuerst Muskeln abbaue Very Happy
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Tobi am So Apr 20, 2014 9:23 am

    .Tim. schrieb:Also läuft es immer wieder darauf hinaus dass man entweder ein Kaloriengleichgewicht hat oder Defizit, soweit ich das verstanden habe. Macht es denn eurer Meinung nach keinen Unterschied ob man Kalorien durchs Laufen oder körperliche Betätigung generell verliert oder eben dadurch dass man direkt weniger isst?
    Nope. Durch laufen ist der Gesamtumsatz etwas höher, ohne laufen läufen kann man sich mehr auf das eigentliche Training konzentrieren. MMn egal. Steck die Energie lieber in das richtige Training.

    .Tim. schrieb:Was sind denn eure Erfahrungen im Bezug zu Bulking and Cutting vs. direkte lean gains? Was funktioniert besser/schneller?
    Beim Bulking wurde ich nie deutlich stärker. Gewicht gewollt halten ist aber auch erfolgslos gewesen bei mir. Lass deinen Körper das einfach machen. Iss dich wirklich satt, aber eben mit Qualität. Wenn dir der Speck irgendwann zu viel wird, mach ne Diät (ich empfehle die anabole Diät oder andere ketogene Geschichten). Ich stopf echt rein, was mir grad passt und da auch ab und an Mist. Damit ich nicht zu wenig Protein hab, nehm ich zur Sicherheit nen Proteinshake nach dem Training. Oder wenn ich zu faul zum kochen bin. Ich zähle inzwischen fast nichts mehr. Einfach den Hunger stillen. Das Training ist so viel wichtiger. Und durch Hunger stillen läuft dieses auch besser. Fett wird man nur durch überfressen.

    .Tim. schrieb:Und wie merke ich dass ich mir nicht meine hart antrainierten Muskeln "weghungere", die Waage fällt ja dann als Indiz weg und ich habe den Eindruck dass wenn ich abnehme ich zuerst Muskeln abbaue Very Happy
    Kraftwerte. Wenn du nicht schwächer wirst, ist alles im grünen Bereich. Eigentlich sollte niemand beim abnehmen schwächer werden, der nicht gerade auf Xolix' Niveau ist.


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    Trizeps
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 425
    Anmeldedatum : 13.04.12
    Alter : 32
    Ort : Wien

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Trizeps am So Apr 27, 2014 9:00 am

    @Tim. Nun ja, der Vorteil an einem höheren Energieverbrauch durch Sport ist halt, dass man durch das Mehr an "erlaubter" Nahrung auch mehr Nährstoffe aufnimmt und dass das Defizit relativ zum Bedarf geringer ausfällt. Ich finde es einfach angenehmer mit zusätzlichem Sport, weil ich mich dann besser satt essen kann.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Definition durch Training?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 1:14 am