Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Austausch
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Philipp am Fr Nov 08, 2013 1:01 pm

    Ottomane schrieb:Will jemand Herrn Hildmann weinen sehen?





    avatar
    julian1405
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 05.10.13

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  julian1405 am Di Nov 12, 2013 9:22 am

    So, melde mich dann auch nochmal zu Wort.

    Habe gar nichts von den Antworten hier mitbekommen.

    Wie man mit Vegan for Fit auf NUR 1000kcal kommen kann ist mir ein ernsthaftes Rätsel - Ich bin mit 3 Mahlzeiten auf min. 1500kcal gekommen.
    Ich habe oben bereits geschrieben, dass ich dieses Buch für eine Defi-Phase genutzt habe, und nicht um Aufzubauen.
    Aber auch für den Aufbau habe ich daraus gelernt, wie ich auch mit Tofu vernünftig kochen kann.

    Von den Nährwerten her bin ich immer auf rd. 50g Protein gekommen. Für eine Diät ist das ausreichend, ich bin auch der Meinung, dass 1,3g Protein / KG für den Aufbau ausreichend sind. Ich möchte mir nicht mit 2-3g meine Nieren kaputt machen.

    Die Kritik an Attila kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Ich habe ihn bisher nur im TV und auf Facebook gesehen und finde ihn total sympatisch.
    Sowieso verstehe ich die Kritik an der Challenge überhaupt nicht, da man Nährwert-technisch genügend versorgt ist. Ich fühle mich nach 6 Wochen Vegan for Fit besser, als vorher.

    Ich bleibe dabei: Die Challenge ist prima um Gewicht zu verlieren und einige Rezepte sind ebenfalls für den Aufbau verwendbar.

    Ich selbst achte auch nur bei meiner Ernährung auf Vegane Produkte und trage auf der Arbeit meine Lederschuhe. Ich habe damit gar kein Problem.

    -----

    Um auf Sonne noch einmal zurückzukommen:
    Ich habe immer nur nach dem Buch gegessen und war 2x die Woche einkaufen.
    Vorher habe ich eine Zeit lang gar nicht trainiert und je nach Hunger mal ein paar Scheiben Brot gegessen oder mir Nudeln gemacht - Dinge die schnell gehen.
    Anfangs habe ich die Daten in FDDB erfasst, es aber nach ca 2 Wochen gelassen, da ich irgendwann ein Gefühl dafür entwickelt habe.

    -----

    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  xeper am Di Nov 12, 2013 9:31 am

    julian1405 schrieb:Ich selbst achte auch nur bei meiner Ernährung auf Vegane Produkte und trage auf der Arbeit meine Lederschuhe. Ich habe damit gar kein Problem.
    Also bist du aus rein egoistischen Gründen vegan? Du solltest dir mal diesen Bericht anschauen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2000960/Gift-auf-unserer-Haut
    avatar
    julian1405
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 05.10.13

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  julian1405 am Di Nov 12, 2013 9:40 am

    xeper schrieb:
    julian1405 schrieb:Ich selbst achte auch nur bei meiner Ernährung auf Vegane Produkte und trage auf der Arbeit meine Lederschuhe. Ich habe damit gar kein Problem.
    Also bist du aus rein egoistischen Gründen vegan? Du solltest dir mal diesen Bericht anschauen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2000960/Gift-auf-unserer-Haut
    Ja, ich bin absolut aus rein egoistischen Gründen Veganer. Die positiven Nebeneffekte sind natürlich auch klasse. Ich mache das vorrangig, weil ich mich damit besser fühle. Da stehe ich auch voll zu.
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Philipp am Di Nov 12, 2013 11:58 am

    julian1405 schrieb:Ich bin mit 3 Mahlzeiten auf min. 1500kcal gekommen. [...] Von den Nährwerten her bin ich immer auf rd. 50g Protein gekommen.
    Ich habe den langsamsten Stoffwechsel der Welt, aber selbst mir würden diese Zahlen nach spätestens einer Woche Bauchschmerzen vor Hunger bereiten.

    julian1405 schrieb:[...] ich bin auch der Meinung, dass 1,3g Protein / KG für den Aufbau ausreichend sind. Ich möchte mir nicht mit 2-3g meine Nieren kaputt machen.
    Da würden hier sicherlich einige widersprechen. Ich schließe mich da ein. Wink

    avatar
    julian1405
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 05.10.13

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  julian1405 am Di Nov 12, 2013 6:40 pm

    Philipp schrieb:
    julian1405 schrieb:Ich bin mit 3 Mahlzeiten auf min. 1500kcal gekommen. [...] Von den Nährwerten her bin ich immer auf rd. 50g Protein gekommen.
    Ich habe den langsamsten Stoffwechsel der Welt, aber selbst mir würden diese Zahlen nach spätestens einer Woche Bauchschmerzen vor Hunger bereiten.

    julian1405 schrieb:[...] ich bin auch der Meinung, dass 1,3g Protein / KG für den Aufbau ausreichend sind. Ich möchte mir nicht mit 2-3g meine Nieren kaputt machen.
    Da würden hier sicherlich einige widersprechen. Ich schließe mich da ein. Wink
    Naja, das ist ja jedem selbst überlassen und jeder Körper tickt anders.

    Ich selbst habe auch einen sehr langsamen Stoffwechsel, habe jedoch nie großen Hunger leiden müssen, da die Portionen wirklich für eine Diät OK sind.
    avatar
    Euphoric
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2825
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 34
    Ort : Nordfriesland

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Euphoric am Di Nov 12, 2013 7:27 pm

    julian1405 schrieb:Wie man mit Vegan for Fit auf NUR 1000kcal kommen kann ist mir ein ernsthaftes Rätsel - Ich bin mit 3 Mahlzeiten auf min. 1500kcal gekommen.
    Ich habe oben bereits geschrieben, dass ich dieses Buch für eine Defi-Phase genutzt habe, und nicht um Aufzubauen.
    Und wenn es 1500kcal sind und selbst WENN die für deinen Stoffwechsel reichen (was ich mir bei 90kg Körpergewicht irgendwie nicht vorstellen kann), dann gibt das Buch diese Vorgabe für jeden Menschen und individualisiert es nicht.
    Ich für mei nen Teil bin derzeit auch in der Diät und esse an trainingsfreien Tagen 2300kcal. Und meine 103kg sind nun auch nicht so viel mehr und auch mein Stoffwechsel ist nicht gerade ein Atomofen.

    julian1405 schrieb:Von den Nährwerten her bin ich immer auf rd. 50g Protein gekommen. Für eine Diät ist das ausreichend, ich bin auch der Meinung, dass 1,3g Protein / KG für den Aufbau ausreichend sind. Ich möchte mir nicht mit 2-3g meine Nieren kaputt machen.
    Bei einem Gewicht von 90kg sind 50g Protein nur etwas mehr, als der Körper fürs Überleben braucht. Vom 1,3 fachen Körpergewicht ist es Meilen entfernt.

    julian1405 schrieb:Die Kritik an Attila kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Ich habe ihn bisher nur im TV und auf Facebook gesehen und finde ihn total sympatisch.
    Also AH ist mit seit fast 7 Jahren bekannt und ich hab ihn bei verschiedenen Gelegenheiten auch schon pers. getroffen und gesprochen. Und ich sage er ist ein narzistischer, sexistischer, egozentrischer Spinner. Er wird nicht ohne Grund kaum noch zu veganen Veranstaltungen eingeladen, sondern tingelt nur durch die Privatsender.

    julian1405 schrieb:Sowieso verstehe ich die Kritik an der Challenge überhaupt nicht, da man Nährwert-technisch genügend versorgt ist. Ich fühle mich nach 6 Wochen Vegan for Fit besser, als vorher.
    Ist man eben nicht! Es ist eine absolute Mangelernährung. Außer man wiegt vll 50kg und bewegt isch nicht. Der Rest ist subjektives Empfinden und mag ja auch so sein.  

    julian1405 schrieb:Ich bleibe dabei: Die Challenge ist prima um Gewicht zu verlieren und einige Rezepte sind ebenfalls für den Aufbau verwendbar.
    Klar kannst du damit Gewicht verlieren. Aber zu viel und zu schnell. Und mutmaßlich auf längere Sicht auch Muskelmasse.

    julian1405 schrieb:Ich selbst achte auch nur bei meiner Ernährung auf Vegane Produkte und trage auf der Arbeit meine Lederschuhe. Ich habe damit gar kein Problem.
    Sofern es sich dabei um das Auftragen alter Schuhe handelt hab ich damit auch kein Problem. Solltest du dieses Schuhe allerdings als "Veganer" gekauft haben, ist das wider des Grundgedankens


    _________________
    I'm the last motherfucker that you ever wanna fuck with


    "Bad guys don't count carbs"
    -Captain Awesome-
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Ottomane am Di Nov 12, 2013 9:46 pm

    Thema Lederschuhe und Arbeit: Wenn es Sicherheitsschuhe sind ist das so eine Sache. Da werden diverse Bedingungen an den Schuh gestellt, die nicht vor Arbeitsantritt getestet werden. Sollten die Bedingungen aber nach einem Unfall nicht erfüllt sein, steht man extrem shlecht da und kriegt mitunter nur einen sehr kleinen Teil der medizinischen Versorgung bezahlt und kann je nach Arbeitgeber entlassen werden. Man kriegt daher meist bereits diverse Typen und Marken empfohlen, die erfahrungsgemäßg die Bedingungen erfüllen und soweit ich weiß sind die durch die Bank alle mit Leder. Muss aber zugeben, dass ich bei veganen Sicherheitsschuhen nicht bewandert bin, soll da ja einige Fortschritte gegeben haben.

    Thema Hildmann:
    Was mir bereits früh bei Herrn Hildmann sauer aufgestoßen ist, ist das mit der "8-Pack-Challenge", bei der er am Ende glatt noch seine untersten Rippenbögen mitgezählt hat und die untersten Bauchmuskelprofile nur gaaaaaanz leicht mit Schlaglicht sichtbar waren. Der Zacken in der Krone war anscheinend zu wichtig.
    Das Training dafür mit tausenden Bauchmuskelübungen mit Wiederholungen jenseits der Vernunft war dann auch aussagekräftig genug.
    Nur weil man Kochen kann und ziemlich fit ist und einen niedrigen Körperfettanteil hat, ist man noch lange nicht qualifiziert ein Buch zum Thema zu verfassen.


    BTW: Zum Glück habe ich einen normal funktionierenden Stoffwechsel, der sich meiner Nahrungszufuhr und Aktivität anpasst Laughing 

    avatar
    Pumping Joker
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 18.11.13
    Alter : 32
    Ort : Beckum

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Pumping Joker am Di Nov 19, 2013 1:33 am

    Also sorry, Herr Hildmann geht aber mal gar nicht. Das er über teilweise recht leckere Rezepte verfügt, mag der einzig positive Aspekt an ihm sein. Jedoch zeigt die derzeitige Selbstvermarktung einfach, dass es bei ihm nur noch um reine Profitgier geht. Ich habe kein Problem damit, wenn ein Veganer an der Sache auch noch verdient, aber ihm geht es halt nur ums Geld und nicht um die Sache.

    Es ist schon paradox, dass Herr Hildmann jetzt einen Spiralschneider herausbringt, den man für teures geld kaufen muss, will man seine Gerichte kochen. Ein Attila Hildmann Supplement wird gerade auf den Weg gebracht und auch sonst fördert er den Erwerb teurer Küchengerätschaften spezieller Firmen. Nicht zu vergessen der Matcha Tee, der auch von einer ganz speziellen Firma sein muss. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Hier mal ein paar Zitate seiner Facebookseite, die vor Selbstverliebtheit nur so strotzen:

    "1,25 Mio. Tiere die am Leben geblieben sind durch VEGAN FOR FIT...und dafür möchte ich mich bedanken!" WTF- wie hat er das denn berechnet? Woher kennt er den durchschnittlichen Tierverzehr eines Menschen, woher weiß er, wie oft jemand etwas aus seinem Buch kocht und was glaubt er, machen die Tierfarmen mit den Tieren, die durch Hildmanns Buch gerettet wurden? Einen Gnadenhof bauen??? Bestenfalls wurden diese Tiere nie geboren, jedoch zweifel ich ernsthaft an dieser Zahl.

    "Erste Auflage von 70.000 komplett vorbestellt und damit ausverkauft und noch 23 Tage bis zur Veröffentlichung! Mein Verlag muss schon den Nachdruck organisieren! Wenn es erstmal draussen ist, wird der Boom wie ein unaufhaltsamer Tornado losgehen, es wird die hoch gesteckten Erwartungen bei weitem übertreffen!" Über Vegan for Youth. Alter... Das ist ein Kochbuch...

    "Endlich halte ich mein Baby in den Händen. Heute ist für mich ein großer Tag! Dieses Buch wird die Welt erschüttern! Vieles wird nach dem 15. November anders sein..." Wir reden immer noch von einem Kochbuch...

    "Aktuell bin ich nur noch mit dem Feinschliff meines neuen Buches beschäftigt und stimme es mit demLayout-Team, Verleger und Lektor ab! Es ist ein bahnbrechendes Werk. Niemand wird vorbereitet sein, auf das was am 15. November losgeht! Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Tests, die ich in Kooperation mit einem Labor aus Madrid auf Basis von Nobelpreisträger-Technologie, der Freien Universität Berlin und der Charite durchgeführt habe, werden auch die Wissenschaftswelt erschüttern. Auf allen Ebenen ist es besser als meine Vorgängerwerke!" Also ich lass das jetzt einfach mal so stehen...







    avatar
    Sonne
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 764
    Anmeldedatum : 12.03.12
    Ort : München

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Sonne am Di Nov 19, 2013 2:41 am

    lol! 
    DIe Zitate sind echt der Hammer!
    Ich hab ihn auf facebook schon vor einiger Zeit "entliked", weil er ständig nur Bilder von seinem Bauch gezeigt hat und Fleischesser gedisst hat. Ne, das war mir dann zu blöd.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Ottomane am Di Nov 19, 2013 4:40 am

    IT'S A COOKBOOK!

    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Phoenix am Di Nov 19, 2013 7:47 am

    Ach, der AH… No No No 
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  xeper am Di Nov 19, 2013 8:01 am

    Die Zitate sind wirklich stark! Hehe

    Da fällt mir gerade eine Textzeile von Incubus (Megalomaniac) ein:

    Hey megalomaniac
    You're no Jesus
    Yeah, you're no fucking Elvis
    Wash your hands clean of yourself baby
    Maniac, step down, step down

    avatar
    eeasy
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 369
    Anmeldedatum : 09.07.11
    Alter : 28
    Ort : Österreich

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  eeasy am Mo Dez 02, 2013 1:03 am

    julian1405 schrieb:Ich bin mit 3 Mahlzeiten auf min. 1500kcal gekommen. [...] Von den Nährwerten her bin ich immer auf rd. 50g Protein gekommen.
    Ich wog im Sommer 58kg, habe ca 1x/Woche leichten Sport betrieben und bei ca 1900kcal/Tag Schonkost (Magenprobleme) habe ich 6kg in 2 Monaten abgenommen. Gut, mein Stoffwechsel ist auch jenseits von Gut und Böse. Allerdings isst meine Mutter, die ca halb so viel wiegt wie du, mehr und nimmt keinen Gramm zu. 1500kcal klingt nach Weight Watchers (wo 150g Pistazien den Tagesbedarf decken, 200g Speck allerdings nur den halben).

    Trotzdem sind die Vegan For Fit Rezepte großartig und ich hoffe, dass ich selbst mal ein bisschen zu viel auf den Rippen habe, dann werde ich sicher einiges daraus kochen. Einfach weil sie gut schmecken, momentan ist das Zeug leider Platzverschwendung im Magen.

    Ich habe AH gesagt er soll "Vegan For Fat" machen, für dünne Leute. Er hat gemeint das sei eine großartige Idee, er bringt ein Kochbuch raus das aus 100 Rezepten von Erdnussbutter besteht Doofes Grinsen das war aber auch schon das einzige sympathische, das ich je von ihm gelesen habe. Ansonsten wurde ich als Vegan Nazi beschimpft, weil ich angemerkt habe, dass Leder und Schafwolle nicht vegan sind und Calvin Klein den Namen wohl von der Größe der Näher_innen in ihren Produktionsstätten ableitet.
    avatar
    Pumping Joker
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 18.11.13
    Alter : 32
    Ort : Beckum

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Pumping Joker am Mo Dez 02, 2013 1:50 am

    Den Hildmann des Tages möchte ich euch nicht vorenthalten. Der Mann hat einen Höhenflug, da wird einem echt schwindelig:rofl: 

    Sein gestriges Facebookposting: "Ich habe in 2 Jahren eine halbe Millionen Bücher verkauft. Ich werde eine internationale Größe, gehe nach Hollywood, meine englischen Bücher sind gerade in einem Schiffscontainer auf dem Weg in die USA! Ich wüsste nicht, was gegen meinen Traum spricht. Mir egal, wer mich wie oder wann belächelt, das wurde ich mein halbes Leben, schon damals als Veganer, den keiner ins TV einladen wollte. Ich setze alles um, was ich sage!"



    avatar
    NazgShakh
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1754
    Anmeldedatum : 17.09.13
    Ort : Nordhessen

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  NazgShakh am Mo Dez 02, 2013 3:39 am

    Pumping Joker schrieb:schon damals als Veganer, den keiner ins TV einladen wollte
    Wink 
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Ottomane am Mo Dez 02, 2013 4:17 am

    Das hatten wir schon an anderer Stelle, aber:



    Konnte man nicht einen psychopathischen Egomanen daran "erkennen" wie oft er "ich", "mich" und "mir" in Sätzen verwendet und wie oft er über sich redet? Hehe 
    avatar
    JanaFlauschata
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 439
    Anmeldedatum : 02.12.13
    Alter : 30
    Ort : Mannheim

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  JanaFlauschata am Mo Dez 02, 2013 4:42 am

    Pumping Joker schrieb:"Endlich halte ich mein Baby in den Händen. Heute ist für mich ein großer Tag! Dieses Buch wird die Welt erschüttern! Vieles wird nach dem 15. November anders sein..." Wir reden immer noch von einem Kochbuch...
    Haha, danke für die sehr amüsanten Zitate rofl 
    Fühlt sich auch zwei Wochen später noch nicht so erschüttert an...

    Ich habe das Buch auch Zuhause und finde ich es als Kochinspiration ganz gut. Von den Zutaten her kommt es meinem persönlichen Geschmack recht nah und die Nachkochmotivation ist bei mir höher als bei anderen Kochbüchern.
    Allerdings habe ich es bewusst gebraucht gekauft, weil ich dem Attila nicht direkt Geld geben wollte... Wink
    avatar
    Trizeps
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 425
    Anmeldedatum : 13.04.12
    Alter : 31
    Ort : Wien

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Trizeps am Mo Dez 02, 2013 5:41 am

    Mir geht das alles hier schon zu sehr in Richtung (Cyber)Mobbing.
    Ich glaube, jeder hat wohl schon mal etwas gesagt, das einen anderen gestört hat, aber niemand würde es ok finden, dafür von 100en Leuten im Internet angefeindet zu werden. Wenn er von allen Seiten so in die Enge getrieben wird, hat er außerdem gar keine andere Wahl mehr, als eine patzige Antwort zu geben - überlegt doch mal, wie ihr selbst in dem Fall reagieren würdet.
    Meiner Meinung nach fügt er niemandem Schaden zu mit seinen Aussagen oder seinem nach aussen hin selbstverliebten Auftreten. Wir kennen ihn ja alle nicht wirklich, oder?
    avatar
    p.o.d.d.n.
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2543
    Anmeldedatum : 22.06.13

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  p.o.d.d.n. am Mo Dez 02, 2013 5:50 am

    Hab et nich verfolgt. Kenn den Herrn nur aus seinen Anfangs-Youtube-Tagen ("Hotdoooog" Wink )....aber im Prinzip: Team Trizeps! Wink ....
    Die meisten Leute sind scheiße. Alle nerven. Je eher man damit zu leben beginnt, findet man halbwegs Frieden, wa?! Wink

    wirr 
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Ottomane am Mo Dez 02, 2013 6:49 am

    Das Geblubber mit Kochbuch und alles würde mich nicht interessieren, aber ich krieg das ungute Gefühl, der Mann will sich zu einer Art Guru aufschütteln und da wird es shittig.
    Er verspricht durch das neue Buch den Körper "messbar zu verjüngen". Wir reiten hier in den Bereich absichtlichen oder ahnungslosen Bullshits rein ... Die neue esoterische Schiene ist ebenfalls entweder kalkuliert oder mit unbewusstem Unwissen gebündelt. Jemand der nach maximal ein paar Jährchen oder kürzer denkt er hat alles kapiert, hat in der Regel nichts kapiert.

    Wie Herr Hildmann privat ist und was er da treibt interessiert mich ebenfalls überhaupt nicht, die öffentliche Person und mittlerweile Marke Hiltmann schon.

    Die Rezepte kann man nachkochen, die sind auch gut bis sehr gut.
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Phoenix am Mo Dez 02, 2013 7:03 am

    Pumping Joker schrieb:meine englischen Bücher sind gerade in einem Schiffscontainer auf dem Weg in die USA!
    Wo der Markt für vegane Koch-/Fitnessbücher ein ganz anderer ist als in Deutschland, wo er kaum Konkurrenz hat. Wink 
    avatar
    Pumping Joker
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 18.11.13
    Alter : 32
    Ort : Beckum

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Pumping Joker am Mo Dez 02, 2013 8:38 pm

    Ottomane schrieb:Das Geblubber mit Kochbuch und alles würde mich nicht interessieren, aber ich krieg das ungute Gefühl, der Mann will sich zu einer Art Guru aufschütteln und da wird es shittig.
    Er verspricht durch das neue Buch den Körper "messbar zu verjüngen". Wir reiten hier in den Bereich absichtlichen oder ahnungslosen Bullshits rein ... Die neue esoterische Schiene ist ebenfalls entweder kalkuliert oder mit unbewusstem Unwissen gebündelt. Jemand der nach maximal ein paar Jährchen oder kürzer denkt er hat alles kapiert, hat in der Regel nichts kapiert.

    Wie Herr Hildmann privat ist und was er da treibt interessiert mich ebenfalls überhaupt nicht, die öffentliche Person und mittlerweile Marke Hiltmann schon.

    Die Rezepte kann man nachkochen, die sind auch gut bis sehr gut.
    Genau das ist der Punkt. Es geht nicht darum, Attila Hildmann zu mobben. Es gibt eine Menge Leute, die Bullshit erzählen oder etwas schräg drauf sind. Viele verdienen damit auch noch ihr Geld. So soll es sein.
    Aber Hildmann erfüllt mittlerweile tatsächlich so etwas wie eine Guru Funktion, in der er sich auch noch toll gefällt. Seine Jünger rennen ihm blind hinterher und verteidigen den allergrößten Schwachsinn von ihm mit Händen und Füßen.
    Zu behaupten, dass vegane Ernährung verjüngt, seine Erkenntnisse welterschütternd sind und er die Welt besser macht oder gar Millionen von Tieren gerettet hat, sind schon Behauptungen, bei denen er sich auch derber Kritik stellen muss. Schlimm ist, dass es tatsächlich viele Menschen gibt, die fanatisch an das Glauben, was er ihnen so erzählt.

    Ich besitzte auch ein Buch von ihm. Die Rezepte sind teilweise echt nicht schlecht und wenn wir hier nur von einem Kochbuch reden ist das auch ok. Der Mann soll sein Geld verdienen und gut ist. Das haben schließlich andere Köche wie Tim Mälzer oder Alfons Schubeck auch gemacht und gegen diese Menschen habe ich ja auch nichts (Und das sind keine Veganer).

    Aber "Vegan for fit" als ernsthaftes Fitnessbuch zu vermarkten, dass für jeden geeignet ist, ist einfach lachhaft. Ein 100kg Athlet bekommt das gleiche zu futtern wie ein 50kg Schuljunge. Ein 150kg Fettleibiger ebenfalls. Dies ist aus rein gesundheitlicher Sicht schon unverantwortlich und bei dem einen oder anderen für den Stoffwechsel wohl mehr als nur ungünstig.
    Vegan for Youth verspricht, dass der Körper jünger wird. Dies belegt er mit pseudowissenschaftlichen Fakten und bringt eine ordentliche Note Esoterik mit herein. Seine Jünger glauben ihm das und geben einen Haufen Geld für Lebensmittel aus, die man nicht braucht.

    Neben seinem Buch verdient er wohl auch noch an Produkten die er explizit in seinem Buch bewirbt. Der Matchatee von einer ganz speziellen Firma muss es sein, die sündhaft teuere Küchenmaschine einer ganz anderen teuren Firma und dann bald auch noch die Attila Hildmann Supplemente, die bald auf dem Markt kommen. Garantiert auch überteuert und überall anders günstiger zu erstehen.

    Er verarscht einen Großteil seiner Leserschaft, ist dabei selbstgefällig, arrogant und zeigt dies auch nach aussen. Er instrumentalisiert seine Bücher als Werbefläche für weitere Einnahmen. Hier geht es nicht um Cyper Mobbing. Der Mann muss nur mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommen und nicht den König spielen.king 
    avatar
    p.o.d.d.n.
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2543
    Anmeldedatum : 22.06.13

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  p.o.d.d.n. am Mo Dez 02, 2013 9:03 pm

    Pumping Joker schrieb:
    Ottomane schrieb:Das Geblubber mit Kochbuch und alles würde mich nicht interessieren, aber ich krieg das ungute Gefühl, der Mann will sich zu einer Art Guru aufschütteln und da wird es shittig.
    Er verspricht durch das neue Buch den Körper "messbar zu verjüngen". Wir reiten hier in den Bereich absichtlichen oder ahnungslosen Bullshits rein ... Die neue esoterische Schiene ist ebenfalls entweder kalkuliert oder mit unbewusstem Unwissen gebündelt. Jemand der nach maximal ein paar Jährchen oder kürzer denkt er hat alles kapiert, hat in der Regel nichts kapiert.

    Wie Herr Hildmann privat ist und was er da treibt interessiert mich ebenfalls überhaupt nicht, die öffentliche Person und mittlerweile Marke Hiltmann schon.

    Die Rezepte kann man nachkochen, die sind auch gut bis sehr gut.
    Genau das ist der Punkt. Es geht nicht darum, Attila Hildmann zu mobben. Es gibt eine Menge Leute, die Bullshit erzählen oder etwas schräg drauf sind. Viele verdienen damit auch noch ihr Geld. So soll es sein.
    Aber Hildmann erfüllt mittlerweile tatsächlich so etwas wie eine Guru Funktion, in der er sich auch noch toll gefällt. Seine Jünger rennen ihm blind hinterher und verteidigen den allergrößten Schwachsinn von ihm mit Händen und Füßen.
    Zu behaupten, dass vegane Ernährung verjüngt, seine Erkenntnisse welterschütternd sind und er die Welt besser macht oder gar Millionen von Tieren gerettet hat, sind schon Behauptungen, bei denen er sich auch derber Kritik stellen muss. Schlimm ist, dass es tatsächlich viele Menschen gibt, die fanatisch an das Glauben, was er ihnen so erzählt.

    Ich besitzte auch ein Buch von ihm. Die Rezepte sind teilweise echt nicht schlecht und wenn wir hier nur von einem Kochbuch reden ist das auch ok. Der Mann soll sein Geld verdienen und gut ist. Das haben schließlich andere Köche wie Tim Mälzer oder Alfons Schubeck auch gemacht und gegen diese Menschen habe ich ja auch nichts (Und das sind keine Veganer).

    Aber "Vegan for fit" als ernsthaftes Fitnessbuch zu vermarkten, dass für jeden geeignet ist, ist einfach lachhaft. Ein 100kg Athlet bekommt das gleiche zu futtern wie ein 50kg Schuljunge. Ein 150kg Fettleibiger ebenfalls. Dies ist aus rein gesundheitlicher Sicht schon unverantwortlich und bei dem einen oder anderen für den Stoffwechsel wohl mehr als nur ungünstig.
    Vegan for Youth verspricht, dass der Körper jünger wird. Dies belegt er mit pseudowissenschaftlichen Fakten und bringt eine ordentliche Note Esoterik mit herein. Seine Jünger glauben ihm das und geben einen Haufen Geld für Lebensmittel aus, die man nicht braucht.

    Neben seinem Buch verdient er wohl auch noch an Produkten die er explizit in seinem Buch bewirbt. Der Matchatee von einer ganz speziellen Firma muss es sein, die sündhaft teuere Küchenmaschine einer ganz anderen teuren Firma und dann bald auch noch die Attila Hildmann Supplemente, die bald auf dem Markt kommen. Garantiert auch überteuert und überall anders günstiger zu erstehen.

    Er verarscht einen Großteil seiner Leserschaft, ist dabei selbstgefällig, arrogant und zeigt dies auch nach aussen. Er instrumentalisiert seine Bücher als Werbefläche für weitere Einnahmen. Hier geht es nicht um Cyper Mobbing. Der Mann muss nur mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück kommen und nicht den König spielen.king 




    Ernsthaft. Ich versteh sowohl Ottn, als auch dich.
    Wollt ihr für die Leute entscheiden, wem sie hinterher rennen sollen? Einem bescheidenen, wohl gebildeten Menschen, der nur etwas sagt, wenn es auch nötig ist, wenn irgendmöglich? scratch 
    Das Problem ist, dass Leute Leuten nachrennen. Vielleicht sollte ein Appell an eben jene hinaus gehen und nicht an Pfosten, die la vida loca leben und nicht sehnlichst erwünschte Tugenden präsentieren... Rolling Eyes 
    Das hier is nich mehr, als ein hate-Fred für Herrn H., als auch sein "Produkt"-Dasein, weil zu viele Emotionen einfließen, was der "Öffentlichkeit", die dies liest, nicht mehr vermittelt. Meistens müssen die Leute Dinge selbst merken...Von daher.... Spart eure Kräfte für die Hanteln Wink
    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Demian am Di Dez 03, 2013 8:38 am

    "People don't like people like you. People like people like us!"

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vegan for Fit Challenge in der Defi-Phase?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Aug 16, 2017 12:38 pm