Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Teilen
    avatar
    Graf Koks
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 09.04.13

    Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Graf Koks am Di Apr 09, 2013 7:22 am

    Hallo Leute,
    für alle die Cyanocobalamin aus diversen Gründen meiden möchten (Raucher u.a) und Methylcobalamin wegen der Quecksilber bzw. Amalgam Geschichte zweifelhaft finden, hier meine Lösung:

    Man kaufe einen 2 ml Adapplicator (gibt es für 4 Euro) und Vitamin B12 Depot Hydroxocobalamin Ampullen zu je 1000 mcg. 10 Ampullen gibt es für 10 Euro.

    Der Adapplicator versprüht das Hydroxocobalamin auf die Schleimhäute (Zunge/Rachen) mit einem Sprüh-Volumen von 0,09 ml pro Hub.
    Da eine Ampulle 2ml mit insgesamt 1000 mcg B12 enthält wären dies 45 mcg je Hub.

    Gönnt man sich zwei Sprühstösse am Tag halten die 10 Ampullen rund 100 Tage.
    Sind dann 0,10 Euro am Tag und 90 mcg Vitamin B12 (der 30-fache Tagesbedarf).

    Viel Spaß! Daumen hoch!
    avatar
    VegT
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 27.12.10
    Ort : Wien

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  VegT am Mi Apr 10, 2013 6:42 am

    Sehr interessant!

    Ist das offiziell oder ist das eine Eigenbaulösung?
    Kriegt man das auch in einer Versandapotheke?

    Ich wundere mich nur etwas, zumal mir Hydroxocobalamin immer nur im Zusammenhang mit Injektionen bekannt ist. Gibts da irgendwelche Daten zur oralen Aufnahme?
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Holger am Mi Apr 10, 2013 9:35 am

    Mh, interessant. Ein einfaches kleines Gerät, mit dem man Injektionsampullen versprühen kann.

    Ich frag mich nur, macht das nichts, wenn die Apullen so lange geöffnet sind? Bei meinen Depot Hydroxocobalamin Ampullen steht dabei, dass man sie unmittelbar nach dem Öffnen verwenden soll. Und nicht verbrauchte Reste vernichten soll.

    Wenn man sie ganz normal zur Injektion verwendet, kommt man damit auch länger aus. Wink


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    Graf Koks
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 09.04.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Graf Koks am Mi Apr 10, 2013 10:09 am

    VegT schrieb:Sehr interessant!

    Ist das offiziell oder ist das eine Eigenbaulösung?
    Kriegt man das auch in einer Versandapotheke?

    Ich wundere mich nur etwas, zumal mir Hydroxocobalamin immer nur im Zusammenhang mit Injektionen bekannt ist. Gibts da irgendwelche Daten zur oralen Aufnahme?

    Wie Daten?
    Wie Offiziell?

    Man bekommt alles ganz easy in deutschen Apotheken übers Internet....Ich mache hier keine Schleichwerbung Doofes Grinsen
    avatar
    Graf Koks
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 09.04.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Graf Koks am Mi Apr 10, 2013 10:12 am

    Holger schrieb:Mh, interessant. Ein einfaches kleines Gerät, mit dem man Injektionsampullen versprühen kann.

    Ich frag mich nur, macht das nichts, wenn die Apullen so lange geöffnet sind? Bei meinen Depot Hydroxocobalamin Ampullen steht dabei, dass man sie unmittelbar nach dem Öffnen verwenden soll. Und nicht verbrauchte Reste vernichten soll.

    Wenn man sie ganz normal zur Injektion verwendet, kommt man damit auch länger aus. Wink

    Ja gut, nach dem Öffnen und Spritzen sollten doch keine Reste mehr da sein, oder?
    Ich sage mal so, im "schlimmsten" Fall binden sich Cyanide an das Hydroxocobalamin und es wird Cyanocobalamin draus, wenn es länger rumsteht.
    Damit kann man sicher auch leben Wink
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Amir am Mi Apr 10, 2013 10:21 am

    Holger schrieb:Ich frag mich nur, macht das nichts, wenn die Apullen so lange geöffnet sind? Bei meinen Depot Hydroxocobalamin Ampullen steht dabei, dass man sie unmittelbar nach dem Öffnen verwenden soll. Und nicht verbrauchte Reste vernichten soll.

    Das ist nur ein Sicherheitshinweis, damit niemand Ampullen zur Injektion verwendet, die offen gestanden haben und daher mit Keimen verunreinigt worden sein können. Im Kühlschrank dürfte sich jede Ampulle wenigstens eine Woche halten; dann aber wirklich nur noch oral anwenden und auch nicht subcutan spritzen.
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  rager am Mi Apr 10, 2013 3:52 pm

    och nö, jetzt mobilisiert das methylcobalamin also schwermetalle. Irgendwie ist alles ungesund. Ist die B12 Versorgung wirklich sichergestellt durhc diese Methode? Müsste eigentlich, aebr ich habe zu wenig Ahnung vom menschl. Körper und immer die Angst, wenn ich mich informiere, dass es Nachgeplappertes ist und Niemand wirklich und konsequent drüber nachgedacht hat, geschweige denn überprüfen konnte und wem man noch glauben kann usw. Mann müsste das ein jahr ausprobieren und dann beim Arzt überoprüfen lassen hmm.. und ni 5Jahren kommt dann raus, dass das Hydrox... auch irgendwas schlechtes verursacht ^^ vll sogar shclechteres. momentan fahre ich gut mit dem methylzeugs und denke, dass ich wenige umweltgifte, wie schwermetalle aufnehme, die mobilisiert werden könnten und Beschwerden hab ich auch keine sonderlichen, aber heißt ja nicht, dass der körper cniht trotzdem, schaden nimmt, nur weil mans nicht merkt. naja, keine ahnung, ob ichs ausprobiere oder nicht... auf ejednfall intressant.
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Amir am Mi Apr 10, 2013 8:28 pm

    Was Methylcobalamin und Quecksilber angeht, sollte man bedenken, dass Methylcobalamin sowieso im Körper entsteht Laughing

    Diese B12-Form zu meiden, ist also nicht gerade der Königsweg, es sei denn, man wurde gerade metallischem Quecksilber ausgesetzt und will vermeiden, dass es durch Methylierung in eine organische Form mit wesentlich höherer biologischer Halbwertszeit übergeht. Das kann beispielsweise beim Einsetzen und Entfernen von Amalgam passieren, wenn keine angemessene Atemschutzvorrichtung verwendet wird. Die biologische Halbwertszeit von metallischem Quecksilber beträgt auf dem Papier 1-2 Jahre, aber da im Körper ein Teil des Quecksilbers organische Verbindungen eingeht, braucht es Stuhl- und Urinuntersuchungen, um die Ausscheidungsrate einigermaßen genau zu ermitteln.
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Holger am Mi Apr 10, 2013 10:44 pm

    Graf Koks schrieb:Ja gut, nach dem Öffnen und Spritzen sollten doch keine Reste mehr da sein, oder?
    Ja, ne. Ich meinte auch nach dem Öffnen im Adapplicator. Wink
    Aber ok, eine gute Woche im Kühlschrank. Dann passt das ja.


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    VegT
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 264
    Anmeldedatum : 27.12.10
    Ort : Wien

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  VegT am Fr Apr 12, 2013 8:55 am

    [quote="Graf Koks"]
    VegT schrieb:

    Wie Daten?
    Wie Offiziell?

    Man bekommt alles ganz easy in deutschen Apotheken übers Internet....Ich mache hier keine Schleichwerbung Doofes Grinsen

    Naja über die Aufnahme über diesen Weg, über die Verwendung dieses Gerätes u.ä. Ich denke mir mal, dass bestimmte Dinge nicht umsonst in Ampullen zum spritzen verkauft werden, das passiert ja nicht weil die Menschen Injektionen so lustig finden. Insofern bin ich da doch etwas skeptisch.


    Wenn ich nach Hydroxocobalamin suche findet man zwar den Hinweis, dass es auch als Granulat oder Trinklösung existiert, wirklich finden konnte ich aber nur Ampullen zur Injektion. Da frage ich mich natürlich, warum das Zeug hauptsächlich, oder ausschließlich zur Injektion erhältlich ist.
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  rager am Sa Apr 13, 2013 3:37 pm

    @Dusk: thx. werds dann wohl weiterhin nehmen. Sollte mal eine erste Untersuchung jetzt nach 1,5jahren machen, in der ich regelmäßig das methylcobalamin genommen habe.
    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Amir am So Apr 14, 2013 10:11 am

    Denk daran, einige Tage vorher kein B12 mehr einzunehmen. Bei Cyanocobalamin reichen 1-2 Tage, bei allen "aktiveren" Formen würde ich eine Woche empfehlen, da sie effektiver gebunden werden und Spitzen im Blut durch vorangegangene Einnahme eventuell einige Tage das Untersuchungsergebnis verfälschen würden.


    Zuletzt von Dusk am Mo Apr 15, 2013 1:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  rager am So Apr 14, 2013 4:32 pm

    danke, hätte mich vor einer untersuchung auf jeden fall im netz nochmal informiert.
    avatar
    Sims
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 27.11.13

    HC aus Leberextrakt?

    Beitrag  Sims am Mi Nov 27, 2013 10:22 pm

    Hallo zusammen, bin neu hier im Board (als mit-forist, lese schon seit längerem mit) und habe mich speziell wegen diesem Thema hier angemeldet.
    Ich mich selber auch für den weg Hydroxocobalamin per Spritze zuzuführen entschieden, da man es so am effektivsten zuführen kann.

    Allerdings habe ich jetzt vor kurzem an mehreren Stellen gelesen, dass unser gutes HC wohl häufig aus Leberpräparaten gewonnen wird O_o

    Habt ihr da weitere Infos dazu, bzw eine sicher anderweitig hergestelltes Produkt?

    Habe bisher die Ampullen mit 1500 µg/ml von Pasco* Naturmedizin benutzt, finde da aber keine weiteren Infos dazu.
    Wenn ihr da auch nichts genaueres wisst würde ich mal eine Produktanfrage stellen um das zu klären.


    VG

    Simon


    EDIT:

    Noch zum Thema spritzen und Werte überprüfen:
    Habe auch schon mehrfach gelesen, dass man nach den Spritzen 3 Monate warten sollte mit eine HoloTC Analyse, da der Wert sonst falsch hoch sein könnte! Würde aber an sich gut mit dem Intervall, dass man das nach der Aufladephase alle 3 Monate spritzen sollte zusammenpassen.
    Weitere tolle Infos dazu gibts es übrigens hier:
    vegancorner.wordpress.com/2012/02/17/und-noch-ein-wort-zu-b12/


    EDIT2:

    Kam ja bisher nicht viel an Antworten Wink
    Dränge euch trotzdem gerne die Ergebnisse meiner Anfrage auf:

    Antwort per Mail vom 05.12.2013
    "
    Sehr geehrter Herr ******,


    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Die B-Vitamine in Arzneimitteln, so auch Hydroxocobalamin, werden von Bakterien synthetisiert. Dies ist erforderlich um der dem DAB (Deutschen Arzneibuch) entsprechende und von der Zulassungsbehörde (BfArM = Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) geforderte gleichbleibende hohe Qualität (Beschaffenheit eines Arzneimittels, die nach Identität, Gehalt, Reinheit, sonstigen chemischen, physikalischen, biologischen Eigenschaften oder durch das Herstellungsverfahren bestimmt wird) eines Arzneimittels zu entsprechen. Es werden keine tierischen Bestandteile genutzt.

    Gerne teilen wir Ihnen mit, dass alle bei PASCOE verwendeten B-Vitamine, so auch Hydroxocobalamin in VITAMIN -B12-Depot-Injektopas 1500 µg, frei von genetisch modifizierten Mikroorganismen oder GMO-DNA sind. Sie entsprechen den non-GMO-Kriterien der EU-Regulation 1829/2003 in vollem Umfang.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit weiterhelfen konnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. A. R.

    Wissenschaftlicher Beratungsservice

    Stellvertretende Informationsbeauftragte

    PASCOE pharmazeutische Präparate GmbH
    Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen
    "

    Alles klar!?


    Zuletzt von Sims am Mi Mai 20, 2015 11:24 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Name entfernt)
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gorilla am Mo Jul 07, 2014 4:14 am

    Interessante Infos. Macht das jemand aktuell? Erfahrungen?
    avatar
    Sims
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 27.11.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Sims am Di Jul 15, 2014 10:34 pm

    Ja, seit ich davon weiß mache ich das so. Werte waren immer Top, Überdosierung praktisch nicht möglich und je nach Situation (Blutspenden, sonstiger Blutverlust) reicht ja alle 3 Monate eine Spritze, wenn man mal "aufgeladen" ist. D.h. eine Packung a 10 Ampullen innerhalb von 2-4 Wochen nehmen und dann alle 3 Monate. Ich gönne mir nach dem Blutspenden nochmal eine extra Smile
    Gibts auch als 100er Packung, dann nur noch ca halb so teuer (10 Stück ca 10 Euro, 100 Stück ca 50 Euro)!
    avatar
    Laren
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 52
    Anmeldedatum : 25.11.11

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Laren am Mo März 30, 2015 10:05 pm

    Finde ich auch sehr spannend. Gibt es noch aktuelle Erfahrungsberichte über die längerfristige Anwendung? Smile
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gorilla am So Apr 19, 2015 6:44 pm

    Schmeckt salzig, wegen dem Kochsalz. Ich denke 1 Woche ist das Maximum im Kühlschrank, vielleicht in eine dunkle Pappe packen?! 90 mcg ist schon massig, aber immer mal wieder um die B12 Quelle zu wechseln ist es gut.
    avatar
    Sims
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 27.11.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Sims am Mi Mai 20, 2015 11:26 pm

    Wollte nur kurz berichten.

    Mache das ganze (HC spritzen) jetzt seit über einem Jahr. Keine Nebenwirkungen, super Blutwerte Smile

    Meine Frau, die zwischendrin schwanger war und jetzt auch noch stillt nimmt es auch nach Rücksprache mit dem Arzt, ihre Werte sind auch top!

    Also bisher bin ich begeistert und kann es nur empfehlen!


    Zuletzt von Sims am Mi Mai 20, 2015 11:26 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : genauere angaben)
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gorilla am Sa Jul 25, 2015 7:15 am

    Keiner?!?, mist ich mache 2 Stösse, was wohl 100 mcg sind, davon krieg ich Pickel.

    Was haltet ihr von braunen Apothekenfläschchen 20 ml mit Tropfpipette? Inhalt rein und 2* Tropfen auf die Zunge. Wieviel mcg B12 werden das wohl sein?
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  human vegetable am Sa Jul 25, 2015 8:44 am

    Habe gerade gemerkt, dass es auch Ampullen mit Cyanocobalamin gibt: http://www.ratiopharm.de/praeparate/alle-praeparate-a-z/praeparate/praeparatedaten/detail/backpid-100/buchstabe-v/pzn-7260796.html

    Zwar schwächer dosiert, da man von Cyano aber viel weniger pro Tag zuführen muss reichen 1-2 Sprühstöße trotzdem aus.

    Im Moment schlucke ich Methyl, aber weil Jack Norris weiterhin Cyano favorisiert wollte ich da wieder hin. Da kommt dieses Produkt gerade richtig!
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gorilla am Sa Jul 25, 2015 10:38 pm

    Cyanocobalamin geht natürlich auch, die Frage ist, wie lange ist das haltbar? Cyanocobalamin wahrscheinlich länger. In einer braunen Bottle im kühlschrank?!
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  human vegetable am So Jul 26, 2015 8:21 am

    Gorilla, soweit ich informiert bin, gelten die gängigen B12-Einnahmeempfehlungen alle für Cyanocobalamin, z. B. hier: http://www.veganhealth.org/b12/rec

    Zwar sind Methylcobalamin etc. wesentlich bioaktiver, werden aber auch viel schlechter im Körper gespeichert und sind deswegen nur extrem kurzfristig verfügbar. Verbindliche Empfehlungen von halbwegs offizieller Seite gibt es nicht; man liest aber von 1000 mcg und mehr täglich!

    Was hat das nun mit dir zu tun? Wenn du die 100 mcg Ampullen mit Cyano nimmst, entspricht ein Sprühstoß nur 10 mcg. Bei 2 Sprühstößen täglich hättest du die Empfehlungen übererfüllt aber dennoch nur 1/5 der bisherigen Menge aufgenommen. Haltbarkeit wäre auch kein Thema, denn nach 5 Tagen wäre die Ampulle leer. Und wenn du mit der Tropfpipette anfängst und die Dosis nochmal halbierst (nach der verlinkte Tabelle immer noch genug), wärst du auf 10 Tage, was im Kühlschrank immer noch ok sein sollte.
    avatar
    Gorilla
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 643
    Anmeldedatum : 15.05.13

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gorilla am Mo Jul 27, 2015 5:38 am

    Ach krass, das sind "nur" 100 mcg...
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  human vegetable am Mo Jul 27, 2015 8:18 am

    Habe mir heute in einer Apo vor Ort einen 1ml-Adapplicator und die Ratiopharm-100mcg 1ml Ampullen kommen lassen. Gerade getestet - zwei Probleme:
    - Beim Anbrechen der Ampulle habe ich mir in den Finger geschnitten. Bestimmt gibts da irgendeinen Trick, mal auf youtube schauen.
    - Der 1ml-Applicator passt nicht zur Ampulle (zu kurzer Schlauch). Werde morgen versuchen, ihn gegen die 2ml-Version einzutauschen.

    Also erstmal Ernüchterung...

    Gesponserte Inhalte

    Re: Hydroxocobalamin - Die Alternative!

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So Jan 21, 2018 7:06 pm