Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

    Bauchmuskelzerrung?

    Austausch

    BlackSimon
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge: 113
    Anmeldedatum: 27.07.12
    Alter: 22
    Ort: Marburg

    Bauchmuskelzerrung?

    Beitrag  BlackSimon am Sa Feb 16, 2013 12:15 am

    Hallo!
    Habe ein ziemlich ärgerliches Problem. Müsste jetzt schon zwei Wochen her sein, da hatte ich beim Kreuzheben plötzlich so ein leichtes ziehen in der linken Seite ses Bauches, so ungefähr da, wo die Rippenbögen aushören und darunter. Hatte das Training danach etwas runtergeschraubt, da ich sowieso Prüfungen hatte und zu Hause trainiert, wo ich sowieso nicht so viel Gewicht habe. Trotzdem hat es in dieser Zeit immer gezogen, wenn ich meinen Oberkörper gestreckt oder seitlich verdreht/gedehnt habe. Ansonsten hatte ich keinerlei Beschwerden. Vorgestern war dann die letzte Prüfung geschrieben und ich bin voller Freude ins Training, war wieder Rückentag und hatte beim Kreuzeheben sofort wieder diese Stelle gespürt. War so dumm zu denken, dass ich mich nicht so weicheimäßig anstellen sollte und habe darum erstmal weitergemacht. Trotz der Einschränkung und der Pause war ich bei Kreuzheben und Klimmzügen sogar besser als je zuvor.
    Doch schnell wurde mir dann bewusst, dass es wohl ein Fehler war, so beherzt an die Sache zu gehen. Konnte die letzten zwei Tage nicht trainieren und wenn es bis Montag nicht besser wird, werde ich zum Arzt gehen.
    Seitdem habe ich den Schmerz auch, wenn ich gähne/lache/tief einatme/seitlich liege (besonders schlimm)/mich bücke/etwas "schwereres" (Teekanne) seitlich hebe, nach wie vor auch beim eindrehen. Beim Anspannen der Bauchmuskeln tut es allerding erst weh, wenn man wirklich "drückt", sonst kaum.
    Das betrübt mich natürlich sehr, dass ich gerade jetzt, wo die Prüfungen rum und ich wieder Zeit habe, direkt so eingeschränkt bin.
    Könnte es sich nach der Beschreibung um eine Muskelzerrung an der seitlichen Bauchmuskulatur handeln?
    Hat irgendjemand Erfahrungen, was man tun kann? Wie lange kann sowas dauern und wie dringend ist der Arztbesuch? Problem ist, dass der Sportmediziner extrem ausgebucht ist, deswegen werde ich einige Zeit das wahrscheinlich sowieso auf eigene Faust bewältigen müssen.
    Würde mich über Tipps und Ratschläge von euch sehr freuen. Danke! Smile

    Hier mal ein Bild von der betroffenen Zone:

    Grüße
    Simon

    EDIT: Ich ergänze das mal um die Frage, welche Übungen empfehlenswert wären um wieder langsam einzusteigen ohne die Bauchmuskeln zu beanspruchen. Die meisten Freihantelübungen fallen da wahrscheinlich weg sowie alle Übungen wo der Oberkörper gestreckt wird (Klimm/Lat). Habt ihr noch irgendwelche Ideen, was man probieren könnte? Heute mal Butterfly an der Maschine ausprobiert, das ging recht gut.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Nov 22, 2014 11:26 am