Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Übungsvariation: Dip plus

    Teilen
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Übungsvariation: Dip plus

    Beitrag  human vegetable am Do Okt 11, 2012 9:00 pm

    Ihr kennt bestimmt den "pushup plus" als eine LS-Variation zur Förderung der Schulterstabilität, siehe hier: http://www.menshealth.com/mhlists/The_Best_New_Exercises/Pushup_Plus.php

    Wobei man sich natürlich darüber streiten kann, ob die kleine Endkontraktion nicht ohnehin schon Teil jeder technisch sauber ausgeführten Liegestütze sein sollte.

    Ich habe gemerkt, dass auch dips sehr davon profitieren, wenn ich zwischen zwei Wiederholungen auf komplett gestreckte Arme achte und die Schultern aktiv runterdrücke. Bei dieser Bewegung werden nämlich auch die prime movers pectoralis und triceps stark angesprochen (Endkontraktion).

    Man kommt dabei zwar aus dem "groove" und die maximal erreichbare Wiederholungszahl verringert sich. Aber ist das nicht sogar ein Vorteil, wenn es mit stärkerer muskulärer Aktivierung einhergeht? Bei strikt ausgeführten Klimmzügen wird schließlich auch ein "dead hang" zwischen den Wiederholungen verlangt, um Abfälschen zu minimieren, und die "reverse shrug" Bewegung scheint mir hier das Pendant.

    Bei dips macht man sich viel Gedanken über den unteren Teil der ROM ("Wie tief soll ich gehen?"), wie hoch man sich rausdrückt wird dagegen kaum reflektiert. Bei mir hat es einen großen Einfluss auf die Qualität der Übungsausführung, wie "hoch" ich gehe.

    avatar
    arnano
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 432
    Anmeldedatum : 26.07.13
    Ort : nähe Kassel

    Re: Übungsvariation: Dip plus

    Beitrag  arnano am Sa Jul 27, 2013 10:48 pm

    Also bei mir ist es viel mehr die Tiefe, die probleme macht ich mach immer so bis 90 Grad. Davon schaff ich so 10 Stück. Wenn ich auch nur 10 Grad runter gehe werdens schnell mal 4 oder weniger. In der Höhe hab ich nicht so viele Probleme.Wink 
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Übungsvariation: Dip plus

    Beitrag  Ottomane am Sa Jul 27, 2013 11:07 pm

    Tiefe: Bis es leicht in der Schulter zieht.

    Höhe: So hoch wie ich mich drücken kann und dann auch alles in einem Rutsch, d. h. mache den "Plus-Anteil" schon in der regulären Ausführung. Das ist auch das einzige was für mich Sinn ergibt. Der Verlust von Wiederholungszahl ist analog zu jeder Form der ROM-Verkürzung.

    Alles unter der Annahme, dass man nichts auf Biegen und Brechen macht.

    Glaube aber den meisten wäre mehr für die Schulter getan wenn Überkopfdrücken höher auf der Prioritätenliste wäre.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Übungsvariation: Dip plus

    Beitrag  Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Dez 13, 2017 2:04 am