Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Vegan Wandern

    Teilen
    avatar
    Boogeyman
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 238
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Alter : 27
    Ort : Berlin

    Vegan Wandern

    Beitrag  Boogeyman am Sa Jun 16, 2012 7:47 am

    Moin Freunde,

    war jemand von euch bereits schonmal den Wanderweg "E5", von Oberstdorf nach Bozen, gelaufen?
    Wir möchten das im nächsten Monat angehen, aber ich habe immernoch starke Zweifel, was die Verpflegung betrifft.
    Und Unmengen an Nahrung im Rucksack zu transportieren ist auch nicht das Wahre.


    Würde mich freuen, wenn jemand seine Erfahrungen, speziell zu diesem Weg, teilen könnte.

    Grüße
    avatar
    Fenris
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 24.05.12

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Fenris am Do Jun 28, 2012 1:39 am

    Ich befürchte, du kommst nicht drumherum, Unmengen an Essen mitzunehmen.
    Den E5 bin ich zwar noch nicht gelaufen, Ende August will ich aber nach Norwegen, sieben Tage lang von Hütte zu Hütte wandern. Da gibt es natürlich Essen, aber (bei meinem jetzigen Kenntnissstand) nur den üblichen Jugendherbergsfraß, hauptsächlich Wurst, Milch und Käse. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in den Alpen anders sein sollte...

    Ich stelle mir gerade eine Liste zusammen, mit Nahrungsmitteln, die leicht und nahrhaft sind. Dabei habe ich mich schon damit abgefunden, dass ich schon viel zu Hause vorbereiten muss (Energie-Riegel, etc.) und das Extragewicht Essen+Gaskocher schleppen muss. (Positiver Nebeneffekt: So wird mehr Fett verbrannt Twisted Evil)
    avatar
    Boogeyman
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 238
    Anmeldedatum : 22.06.10
    Alter : 27
    Ort : Berlin

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Boogeyman am Do Jun 28, 2012 2:07 am

    Hey Very Happy

    Danke für die Antwort, würdest Du evtl. deine Liste hier teilen?

    Ich habe bisher nur an Nüsse gedacht, plus ein paar Brotaufstriche, weil die sicherlich am Morgen auch Brote/Brötchen anbieten.
    In manchen Hütten soll veganes Essen kein Problem sein, laut den Hüttenbetreibern als Antwort auf eine Email. So wirklich glauben tue ich das nicht, deshalb hatte ich auf die Erfahrung eines Wanderers gehofft, der diese Strecke schonmal gelaufen ist.

    Soll aber mittlerweile ein ziemlicher Touristen-Magnet sein, hoffe dadurch auf Supermärkte oder ähnlichem in den Dörfen, die auf dem Weg liegen.
    avatar
    Fenris
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 24.05.12

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Fenris am Do Jun 28, 2012 7:38 pm

    Das mit den Brotaufstrichen ist eine sehr gute Idee! Da habe ich noch gar nicht dran gedacht. Brötchen sollte es ja überall geben, nur am Belag scheitert es ja meistens.

    Habe auch schon öfter gelesen, dass der E5 zu einer "Wanderautobahn" verkommen sein soll, wobei das natürlich immer nur ein subjektives Empfindes ist. Aber wenn der Weg durch Dörfer mit Supermärkten gehen sollte, sieht die Geschichte ja schon wieder halb so schlimm aus.
    Gibt es da denn keine Literatur oder Karten o.ä.?

    Mit der veganen Verpflegung in den Hütten wäre ich auch skeptisch. Eine Möhre und ein Apfel zum Frühstück (wie auf den Hütten in Norwegen) sind zwar Vegan, aber für einen mehrstündigen Marsch mit Gepäck natürlich völlig unzureichend.


    Meine bisherigen Überlegungen zur Verpflegung(so lange sitz ich da jetzt noch nicht dran, dauert bei mir ja noch zwei Monate Blll):

    Frühstück:

    Haferflocken mit Sojamilchpulver und Obst/Studentenfutter

    Mittagessen:
    Vollkorn-Spaghetti

    Beim Abendessen habe ich noch keine Ahnung.

    Zwischendurch gibts selbstgemachte Energieriegel bzw. Nüsse


    Das, was ich mitnehme, kommt in Tupperware-Boxen. Das spart Platz und Gewicht.
    avatar
    Erdnuss
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 295
    Anmeldedatum : 11.01.10

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Erdnuss am So Jul 08, 2012 8:53 pm

    Meine bisherigen Erfahrungen mit Hüttenübernachtungen und veganem Essen waren sehr gut.
    Morgens eben Brot und Marmelade, dazu Tee.
    Mittags Reis/Nudeln/... mit Gemüse, Gemüsesuppe usw.
    Abends Brot, notfalls mit Marmelade, oder mit selbstgeschleppter Erdnussbutter.

    In manchen Hütten kannste vorher anrufen, ansonsten:
    http://www.rootsofcompassion.org/de/vegan-passport
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  rager am Mo Jul 09, 2012 2:14 am

    Hi ihr Freunde des Wanderns!

    Am 31. Juli starten ich und ein paar Freunde eine 3tägige Trekking-Tour Bis aufs wasser wird für die 3tage komplett alles mitgenommen. Bin mir auch noch nciht so ganz sicher, was ich alles mitnehme. Problem dürfte das fehlende Gemüse sein... Gibt ja Kaninchenfutter (Trockengemüse wie grünkohl, broccoli usw.), aber weiß nicht, wie da die qualität ist. bio sicher nicht. Ist aber gar nicht so teuer (online), liefern gut mineralien, vitamine, spurenelemente und protein. Bin mir da aber noch nicht so ganz sicher, ob ich mir das besorge.

    Ansonsten hab ich an Folgendes gedacht:

    erdnüsse, haferflocken, reis, tomatenmark, jodsalz, selbstgemachte protein-energieriegel, bohnen(-konserven), trockenfrüchte (bananenenchips, datteln), möhren, bierhefeflocken.

    Müsste dann passen, wenn ich das gemüse zusätzlich mitnehme.
    avatar
    Fenris
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 24.05.12

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Fenris am Mo Jul 09, 2012 4:01 am

    Hmmm, an Gemüse habe ich noch gar nicht gedacht... Da sollte ich mir auch mal Gedanken machen. Sind Konserven denn auf Dauer nicht zu schwer?
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  rager am Mo Jul 09, 2012 4:04 am

    denk ich mir nämlich auch. Daher eher trockengemüse.
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Mo Jul 09, 2012 4:32 am

    Ich bin ab Donnerstag (ui ui ui, noch drei Tage!) für drei Wochen in Island unterwegs, und davon bin ich das erste Drittel Wandern ohne die Möglichkeit ein zu kaufen, da wir (hoffentlich) keinem Menschen begegnen :-P

    Das heißt das dass Essen für eine Woche mitgeschleppt werden muss, und wir werden zum Frühstück Müsli mit Trockenfrüchten, Nüssen etc. und Mandelmilchpulver essen, und Abends gibt es von da die Farmers Outdoor Sachen. Nicht ganz billig, aber viel besser wohl nicht machbar.
    Vitamintabletten, Nüsse und Riegel werden das Kulinarische Erleben der ersten Woche abrunden.

    Ich bin mal gespannt wie das so klappt :-)

    Falls jemand noch nen Last-Minute Tipp hat, immer her damit!
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  rager am Mo Jul 09, 2012 4:42 am

    vitamintabletten wären eine idee, jo. ist ja keine lange zeit. werd vll sogar leinöl mitnehmen für omega-3s tongue Ich geb mal ne typische Ernährung an den tagen beim cronometer ein und guck, was der so ausspuckt... wobei ich noch nicht weiß, wie ich die energie-protein-riegel machen werde.

    jodsalz soltle auch nicht fehlen und schokolade geht immer. ^^


    Zuletzt von rager am Mo Jul 09, 2012 4:54 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Mo Jul 09, 2012 4:53 am

    Also, es kommt natürlich auf die persönlichen Ziele an, aber wenn man sich mal ne Woche nicht 100%ig korrekt ernährt, ist das völlig okay. Öl mit schleppen wegen omega-3? Finde ich völlig übertrieben und unnötig.

    Am Anfang meines Studiums habe ich Wochenlang nur Spagetti mit Tomatensoße gegessen, unmengen Alkohol getrunken und kaum geschlafen, und ich lebe immer noch (sogar ziemlich gut). Natürlich hat man dadurch Leistungseinbußen, aber wenn man kurz vor einem Wettkampf steht oder im Training nicht zurück geworfen werden will, sollte man vielleicht auch auf so eine Urlaub verzichten.

    Einfach mal locker machen und den Urlaub genießen...

    Just my 2 cents... und jetzt steinigt mich :-P
    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 27
    Ort : 465xx

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  rager am Mo Jul 09, 2012 4:59 am

    ja, da unterschieden sich die Geister. Mir is ne gute Ernährung immer wichtig (auch fürs wohlbefinden einfach) und sone trekking tour kann schon mal zu einer tortur werden. Spreche aus Erfahrung. Wir wollen auch nicht gerade lahmarschig durch die gegend wandern. Da kann ne gute Ernährung untersützend sein.

    Naja, bei dem öl bin ich mir nicht sicher, aber da das eh nur 500g wiegt, kann man erwägen es mitzunehmen. Wäre eher für leinsamen, aber nen mixer hab ich da nicht und zerkauen dauert mir zu lange Very Happy trainieren werd ich da zuäsäzlich schon jeden tag ein halbes stündchen.

    Mit gutem Essen und dem Gefühl, ordentlich was geschafft zu haben und mein training nicht zu unterbrechen, kann ich jedenfalls viel besser genießen.
    Andererseits halte ich es für übertrieben, so viel Geld für die Ernährung auszugeben. tongue Gut, eine Woche (edit: ups, 3) sind schon wsa andres, aber das bekommt man denk ich trotzdem durch Supermärkte/bioladen gemanaged, find ich. Nur bei dem Trockengemüse muss ich mal gucken.

    so, mal eingegeben... mit energybars, fehlt nur noch selen, da ich keine weizen, sojaprudkte oder pilze mitnehme. aber 3tage Very Happy planung hiermit beendet für mich. Wink Aber ich liebe es, sowas zu planen Smile

    edit: einfach studentenfutter. hät ich trockenfrüchte, paranüsse (selen), walnüsse (omega3) usw...


    Zuletzt von rager am Mo Jul 09, 2012 5:40 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
    avatar
    Fenris
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 16
    Anmeldedatum : 24.05.12

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Fenris am Mo Jul 09, 2012 5:34 am

    robert schrieb:Ich bin ab Donnerstag (ui ui ui, noch drei Tage!) für drei Wochen in Island unterwegs, und davon bin ich das erste Drittel Wandern ohne die Möglichkeit ein zu kaufen, da wir (hoffentlich) keinem Menschen begegnen :-P

    Das heißt das dass Essen für eine Woche mitgeschleppt werden muss, und wir werden zum Frühstück Müsli mit Trockenfrüchten, Nüssen etc. und Mandelmilchpulver essen, und Abends gibt es von da die Farmers Outdoor Sachen. Nicht ganz billig, aber viel besser wohl nicht machbar.
    Vitamintabletten, Nüsse und Riegel werden das Kulinarische Erleben der ersten Woche abrunden.

    Ich bin mal gespannt wie das so klappt :-)

    Falls jemand noch nen Last-Minute Tipp hat, immer her damit!

    Drei Wochen Island!! Das ist ja voll geil!

    Den Shop kannte ich noch nicht. Danke für den Link! Vielleicht decke ich mich da auch für das Abendessen ein. Die Sachen sind zwar teuer, aber immernoch ein Witz im Vergleich zu den Preisen für das Essen auf den Hütten in Norwegen... Hmpf
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Mo Jul 09, 2012 11:01 am

    Ich glaub Norwegen ist auch ziemlich geil! Steht auch noch auf meiner Liste.

    Aber ich habe das Futter nicht in dem Shop gekauft, sondern als ich beim Globetrotter in Köln war, bei dem Laden sind die aber schön nach Vegan sortiert, und das bietet der Shop von Globetrotter nicht.
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Mi Jul 11, 2012 9:38 pm

    Heute Abend geht mein Flieger! Ich bin mal gespannt ob die Planung gereicht hat. In drei Wochen werde ich berichten, ob es möglich ist Vegan in Island zu überleben ;-)
    avatar
    Flare
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1198
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Ort : Langenhagen

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Flare am Sa Aug 18, 2012 6:55 pm

    Spannend, das interessiert mich auch!
    avatar
    Nico
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1101
    Anmeldedatum : 06.07.10
    Alter : 25
    Ort : Köln

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Nico am Fr Aug 31, 2012 4:50 am

    Mein Vater und ich gehen nächste Woche im Lechtal wandern.
    Da ich nicht rechne in den Hütten gut versorgt zu werden, haben wir eingekauft:

    Haferflocken
    Studentenfutter
    Knäckebrot
    Datteln
    Fakemeats ("Wie Landjäger" & "Hanf Spacebars")
    Linsen&Bohnen in Dosen
    verschiedene Brotaufstriche(Hummus etc.)

    zudem haben wir ein frisches Brot und Äpfel für die ersten Tage.
    Eventuell können wir auch Nudelsalat mitnehmen oder einen Gaskocher für Reis&rote Linsen.
    Ich mache auch grad "tofu jerky" im Backofen, aber ich denke das wird nix....

    Das ist alles so viel geworden, dass ich jetzt erstmal ausrechne, wieviel wir überhaupt brauchen.

    Was Gemüse angeht..fuck it. Getrockneter Brokkoli wär natürlich geil aber ist mir zu blöd zu bestellen.

    Weil ich Angst hatte zu verhungern, sitzen wir jetzt auf einem Berg von Lebensmitteln Laughing


    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Fr Aug 31, 2012 6:16 am

    Wie lange seit ihr denn unterwegs? Da du von Hütten sprichst, werdet ihr wohl keine Zelte und so mit schleppen müssen?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nach einer langen harten Wanderung einfach Couscous mit Instant-Tomatensuppe göttlich schmeckt und in nur 5min zubereitet ist... und man hat nicht schwer zu packen... es ist erstaunlich wie genügsam man wird.

    Und 'mal' ne Woche ohne Gemüse geht völlig klar, wenn du vorher gesund bist.

    @flare: habe ich alles in meinem Blog beschrieben, siehe Signatur ;-)
    avatar
    Nico
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1101
    Anmeldedatum : 06.07.10
    Alter : 25
    Ort : Köln

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Nico am Fr Aug 31, 2012 6:37 am

    Montag bis Freitag,wobei ich Montag einen Termin in Stuttgart habe und wir eventuell in Stuttgart etwas essen gehen und dannach weiter fahren und Dienstag zur ersten Tour aufbrechen.
    Keine Zelte und sowas.

    Wie gesagt..ich muss noch rechnen wieviel wir wirklich brauchen.
    avatar
    xeper
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 569
    Anmeldedatum : 31.12.11
    Ort : Saarland

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  xeper am Mi Sep 12, 2012 10:32 pm

    was benutzt ihr denn für wanderschuhe? ich könnte ein paar gute tipps gebrauchen.
    avatar
    Nico
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1101
    Anmeldedatum : 06.07.10
    Alter : 25
    Ort : Köln

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Nico am Do Sep 13, 2012 8:45 am

    xeper schrieb:was benutzt ihr denn für wanderschuhe? ich könnte ein paar gute tipps gebrauchen.

    Ich hab den ganzen Weg lang alte Wanderschuhe aus dem Keller mitgeschleppt, aber ich habe sie überhaupt nicht gebraucht und konnte die ganze Strecke in diesen Halbschuhen latschen.
    Selbst solche Gebiete waren möglich, aber ich bin durch den Klettersport recht trittsicher und bin nicht umgeknickt und selten gestolpert.

    Schau einfach bei "Vegane Zeiten" vorbei,am besten im Laden selber, falls es nicht zu weit ist.
    Ansonsten nur ein paar Schuhe mitnehmen für mehrtägige Rucksacktouren und die Schuhe mehrere Wochen vor der Wanderung kaufen zum ausprobieren und einlaufen.
    Mach nicht die gleichen Fehler wie ich Wink
    avatar
    robert
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 01.08.11
    Ort : Dortmund

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  robert am Do Sep 13, 2012 9:11 am

    Ich hab mir anfang letzten Jahres günstige lederfreie Wanderstiefel bei Decathlon gekauft, die relativ leicht sind aber auch nicht Steigeisenfest.

    Zwei Wochen durch Irland war in denen absolut gut, kurze leichte Tagestouren in den Alpen auch, aber die drei Wochen Island haben sie an ihre Grenzen gebracht. Bei längeren Abstiegen haben die meine Zehen komplett zerstört, das war nicht so angenehm.

    Ich bin da bei Nico und denke dass man viel auch mit relativ leichten Schuhen hin bekommt, aber wenn man 20kg auf dem Rücken durch hochalpines Gelände schleppt, ist ein fester Schuh schon gut, denn wenn man dann mal abrutscht, ist der Knöchel schnell kaputt. Und dann sollte man auch nur auf die Passform und nicht auf den Preis gucken, denn 20€ weniger nützen einem gar nichts, wenn man dann nach einer Woche merkt dass die doch nicht 100%ig passen und man noch 2 Wochen vor sich hat...

    Was ich eigentlich sagen will:
    - ich bin auch auf der Suche nach neuen Schuhen,
    - für viele "Einsätze" müssen es nicht unbedingt "richtige" Wanderschuhe sein
    - wenn man sich richtige Schuhe holt, dann sollte man auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen, wenn die Schuhe nicht sitzen ist die ganze Tour im Eimer.

    Ich habe noch nicht wirklich intensiv gesucht, aber bis jetzt leider noch keine lederfreien Wanderstiefel gefunden

    Oli
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 27.07.12

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Oli am Fr Sep 14, 2012 6:42 am

    Ich war dieses Jahr im Juli für drei Tage auf dem Westweg unterwegs. Zum Frühstück gabs Brot (Brot in der Dose ist super, zwar etwas schwerer aber verdrückt dafür nicht im Rucksack Very Happy) mit Erdnussbutter und Marmelade, Mittags und Abends Nudeln mit Tomatensoße, Pesto und Ähnlichem, über den Tag verteilt ein paar Müsliriegel. Denke für ein paar Tage muss man sich da mit Gemüse nicht verrückt machen.

    Grüße

    Oli
    avatar
    VegPower
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 23.08.12
    Alter : 27
    Ort : Hamburg-Barmbek

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  VegPower am Sa Sep 15, 2012 3:01 am

    Wie wär's mit Quinoa und Amaranth? Sind mit etwas Wasser schnell im Gaskocher gemacht, mit vielem kombinier- und vorallem genießbar! Gut, bei einer 1 wöchigen Tour ist ein Gaskocher natürlich fragwürdig, aber bei so einem Islandtrip lohnt sich das glaube ich schon!
    Quinoa und Amaranth gibt's von Alnatura in 500g Päckchen.
    avatar
    Flare
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1198
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Ort : Langenhagen

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Flare am Fr Sep 21, 2012 8:42 am

    xeper schrieb:was benutzt ihr denn für wanderschuhe? ich könnte ein paar gute tipps gebrauchen.

    Ich hab die hier http://www.vegane-zeiten.de/xtcommerce/product_info.php?info=p75_Trail-Boot-MK-II.html
    Mit denen war ich jetzt das dritte Jahr in Österreich unterwegs. Nicht in Gletschergebiete, aber einige anspruchsvollere Höhenmeter haben die nun auch schon mitgemacht.
    Ich finde sie bequem, hatte mit denen noch keine Blasen, nur ganz wasserfest sind sie nicht.

    Für leichte Touren habe ich mir bei Jack Wolfskin die Seven Seas Trekkingsandale geholt.



    Kann jemand Wanderstöcke empfehlen? Also am besten gefederte?

    Gesponserte Inhalte

    Re: Vegan Wandern

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di Apr 24, 2018 3:34 pm