Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Austausch
    avatar
    Retrogradation
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1444
    Anmeldedatum : 12.05.09
    Ort : Thüringen

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Retrogradation am So Jun 20, 2010 10:00 am

    Also aus eigener Erfahrung würde ich sagen, es liegt an den Nudeln. Bei mir setzt immer das ganze Zeug aus Weizen, Roggen usw. an. Der Langos heute wird auch seine Spuren hinterlassen. traurig
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Philipp am So Jun 20, 2010 10:03 am

    Es liegt niemals an einzelnen Lebensmitteln, sondern immer an der Kalorienbilanz.

    avatar
    Retrogradation
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1444
    Anmeldedatum : 12.05.09
    Ort : Thüringen

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Retrogradation am So Jun 20, 2010 10:06 am

    Wenn ich 3000 kcal durch Obst und Gemüse zu mir nehme, passiert bei mir gar nichts weiter. Wink
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Floey am So Jun 20, 2010 10:06 am

    4 x 50g EW extra!!! rofl
    Alter Schwede Wink

    Naja, also für's Abnehmen ohne Kraftverlust hilft nur: Kalorien ganz leicht senken (nicht mehr als 500kcal am Tag) und dann langsam immer etwas mehr, bis Wunschgewicht erreicht ist.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    xolix
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2323
    Anmeldedatum : 15.06.09

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  xolix am So Jun 20, 2010 10:30 am

    was lachst du ? die sandwiches sind meist eher nur mit aufstrichen beschmiert , also is nich soo viel protein mit bei . und naja mind. 2,5 g pro körper-kg is so mein ziel an proteinmenge. und die günstigste proteinquelle in der nahrung , tofu hat meist nur 13 % ausser geräucherte varianten.

    wie erhalte ich meine energie fürs training hoch ? tagsüber weniger essen und nur vor dem training zuschlagen ?
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Gast am So Jun 20, 2010 10:37 am

    Floey schrieb:4 x 50g EW extra!!! rofl
    Alter Schwede Wink

    Naja, also für's Abnehmen ohne Kraftverlust hilft nur: Kalorien ganz leicht senken (nicht mehr als 500kcal am Tag) und dann langsam immer etwas mehr, bis Wunschgewicht erreicht ist.

    So isses, besser wäre laaaaangfristig und dann zuerst 250 Kcal Minus. Das geht meist ganz locker...etwas später auf die 500 Kcal (vom Anfangswert).
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Floey am Mo Jun 21, 2010 12:42 am

    @xolix: Na gut, jeder muss wissen, was für ihn am besten funktioniert Wink Aber eigentlich brauchst du so viel EW gar nicht, wenn du nicht gerade definierst. Das kann sich sogar eher negativ auswirken, wenn man nicht gerade stofft.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    xolix
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 2323
    Anmeldedatum : 15.06.09

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  xolix am Mo Jun 21, 2010 1:11 am

    wieviel denkst du sind angebracht bei mir ? ich hab mir meine grobe ernährung vor jahren gestaltet und mich natürlich an sportrevue und co gehalten . das timing spielt ja uch ne rolle , deswegen verzichte ich vorm schlafen nie auf eiweiß is das richtig ?
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Floey am Mo Jun 21, 2010 2:26 am

    Vor dem Schlafengehen halte ich es auf jeden Fall für Sinnvoll, noch was Proteinreiches zuzuführen.
    Wenn du mich fragst, reichen schon 1,2-1,5 mal Körpergewicht in Gramm an EW. Wink Bei dir also nicht mehr als 170g... Lieber mehr Fett! Dann geht der Testo-Spiegel hoch und der Körper weiß auch wohin mit dem EW.

    Alles siehe hier:
    http://veganstrength.users-board.com/aufbau-f12/tipps-fur-masseaufbau-und-kraftgewinn-als-veganer-t514.htm


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 37
    Ort : Zürich

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Psychonaut am So Aug 29, 2010 12:57 am

    Wurde gerade gefragt und war mir nicht sicher:
    An welchem Tag der Refeed? An einem Nicht-Trainingstag, oder?
    avatar
    gelbetomate
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 805
    Anmeldedatum : 09.07.09
    Ort : Graz

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  gelbetomate am So Aug 29, 2010 4:52 am

    Psychonaut schrieb:Wurde gerade gefragt und war mir nicht sicher:
    An welchem Tag der Refeed? An einem Nicht-Trainingstag, oder?

    Soweit ich mich erinnern kann, immer an Trainingstagen.
    Was ja auch logisch erscheint.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Floey am So Aug 29, 2010 9:31 am

    Psychonaut schrieb:Wurde gerade gefragt und war mir nicht sicher:
    An welchem Tag der Refeed? An einem Nicht-Trainingstag, oder?

    Kann man machen wie man will Wink

    Ich mache ihn im Moment Samstags und versuche immer nach der samstäglichen Trainingseinheit anzufangen (gelingt nicht immer). Überlege aber auf Sonntag umzusteigen.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Gast am Mo Aug 30, 2010 5:04 am

    Psychonaut schrieb:Wurde gerade gefragt und war mir nicht sicher:
    An welchem Tag der Refeed? An einem Nicht-Trainingstag, oder?

    Kurze Verständnisfrage:

    Was ist ein Nicht-Trainingstag?
    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 27
    Ort : Hilden

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  lukas am Di Aug 31, 2010 4:15 am

    ein ruhe- oder pausentag?
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Gast am Di Aug 31, 2010 6:40 pm

    lukas schrieb:ein ruhe- oder pausentag?

    Hey Lukas, das war Ironie.....
    avatar
    Nico
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1101
    Anmeldedatum : 06.07.10
    Alter : 25
    Ort : Köln

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Nico am Di Aug 31, 2010 11:10 pm

    gorillastrength schrieb:
    lukas schrieb:ein ruhe- oder pausentag?

    Hey Lukas, das war Ironie.....
    Ironie
    versteht der Leser nie. Wink
    avatar
    vege
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 94
    Anmeldedatum : 26.10.10
    Ort : Belgrad, Serbien

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  vege am Do Feb 03, 2011 9:01 pm

    vege schrieb:
    vege schrieb:
    Floey schrieb:Lieber mehr Fett! Dann geht der Testo-Spiegel hoch und der Körper weiß auch wohin mit dem EW.

    Ich habe dein Rat mehr Fett zu nehmen gefolgt und Bio-Kokosfett vor einigen Wochen gekauft. Ich habe auch meine Zunahme von Nuessen, Kuerbissamen, etc gesteigert. Ich merke leider dass ich nur dicker und mehr faul geworden bin Crying or Very sad Dazu habe ich Pickeln, welche ich normalerweise nicht habe.
    Vielleicht ist es so weil ich esse auch viel Kohlenhydrate. Kann es sein dass viel Fett nur gut ist wenn man wenig KH zu sich nimmt? Ich esse momentan viel KH, relativ wenig Proteine und mehr Fett als normalerweise. Eigentlich, kann ich wegen Geldmangel nicht so viel Bio-Tofu kaufen (und ich will kein GM Tofu essen!). Haupsaechlich erhaenre ich mich mit Bohnen, Kichererbsen, Buchweizen, Reis, Hirse, Reis, Vollkornbrott, Kuerbiskernen, Nuessen, Gemuese und Obst.

    Kann man eine gute Muskelaufbau und ein Koerper ohne Fett mit solcher Ernaehrung erreichen? Ich persoenlich fuehle mich am besten und kraeftiger wenn ich grosse Mengen von Obst, Gemuese, Hirse, Buchweizen und Reis esse, mit wenig Bohnen oder Kichererbsen dazu, und mit fast kein Fett. Also, viel KH, weniger Proteine und fast kein Fett. Wenn ich nur ein Bischen meine Fett-Aufnahme erhoehe, fuehle ich mich schlecht und habe keine Lust zu trainieren Hmpf

    Was mache ich? Neutral Danke
    avatar
    Tobi
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5331
    Anmeldedatum : 06.05.09
    Alter : 25
    Ort : Münster (Westfalen)

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Tobi am Fr Feb 04, 2011 1:07 am

    Hab die ersten beiden Posts mal gelöscht (stand im dritten ja eh alles nochmal drin) Wink


    _________________
    Trainingsbeginn...........Aktuell
    KB      : 70 Kg................210   Kg
    BD      : 30 Kg................135   Kg
    KH      : 90 Kg................260   Kg

    BW    : 60 Kg.................86.5  Kg

    Die Ziele:
    @   75 kg:  SQ - 262,5 kg, SQ w/ Wraps - 282,5 kg, DL - 312,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 715 kg
    @ 82,5 kg: SQ w/ and w/o Wraps - 292,5 kg, Total (w/ and w/o Wraps) - 790 kg

    Team Insanity - The Laws of Physics are Merely a Suggestion
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Floey am Fr Feb 04, 2011 6:21 am

    Hey Vege!

    Klar, wenn man so viel Fett nicht so gut verträgt, dann sollte man es nicht essen. Man kann auch mit weniger aufbauen, klar. Das ist alles eine Typenfrage. Guck dir Avy Lehyani von VBB an, der isst ziemlich low fat und ist ein totales Tier Smile

    Guck halt, dass du schon ein paar gute Fette dabei hast, dann geht das schon Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    vege
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 94
    Anmeldedatum : 26.10.10
    Ort : Belgrad, Serbien

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  vege am Fr Feb 04, 2011 7:37 am

    Floey schrieb:Hey Vege!

    Klar, wenn man so viel Fett nicht so gut verträgt, dann sollte man es nicht essen. Man kann auch mit weniger aufbauen, klar. Das ist alles eine Typenfrage. Guck dir Avy Lehyani von VBB an, der isst ziemlich low fat und ist ein totales Tier Smile

    Guck halt, dass du schon ein paar gute Fette dabei hast, dann geht das schon Wink

    Danke, Floey!
    Also, ab heute bin ich wieder low fat. Ich kann einfach nicht so viel Fett essen, obwohl ich es lecker finde.
    Folgendes ist ab heute bei mir verboten:
    Zu viel Olivenoel in Pasta-Sosse, grosse Mengen von Tahini, und was ich in letzter Zeit sehr oft und viel gegessen habe: eine Mischung von Gemahlenen Haselunuessen, Gerstenmalz, Kakao und Kokosfett (eigentlich eine vegane Nutela Very Happy

    Fastenzeit!
    avatar
    lauritz619
    Fliegengewicht
    Fliegengewicht

    Anzahl der Beiträge : 324
    Anmeldedatum : 07.02.11
    Alter : 25
    Ort : Meerbusch

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  lauritz619 am Fr Jul 29, 2011 5:04 am

    Sehr interessanter Artikel (pdf-Datei) von Brad Pilon dem Auto von Eat Stop Eat über Protein. Auch mit einem Teil über Vegetarier.

    http://strength.softarchive.net/how_much_protein.198867.html
    avatar
    Aragon
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 25
    Anmeldedatum : 26.09.15
    Ort : Erde

    Training morgens vor dem Frühstück!

    Beitrag  Aragon am Sa Sep 26, 2015 5:14 am

    Hier wurde lange nichts mehr geschrieben, aber folgende Aussage des Artikels hat mich erstaunt:
    Floey schrieb:Ich empfehle es, wenn möglich, morgens auf (fast) nüchternen Magen zu trainieren und vorher nur etwas Kaffee und Proteinpulver (in Wasser, oder grünem Tee) zu sich zu nehmen, da zu diesem Zeitpunkt am besten Körperfett verbrannt werden kann.
    Ich habe schon oft gelesen, daß das nicht geht, weil die Glukosespeicher leer sind. Habe es schon mal nach dem Essen einer Banane versucht, das ging so leidlich. Werde es gleich morgen nochmal versuchen! Ein Zitat:
    „Wer hungrig zum Krafttraining geht, baut Muskeln ab. Schuld daran ist die katabole (abbauende) Phase, welche vermehrt Muskeleiweiße als Quelle für die Energiegewinnung heranzieht. Ein kleiner Snack (Banane, Buttermilch) vor dem Training (bis eine Stunde vorher) hilft diesen Effekt zu vermeiden.“ (blog.mensfitness.de/quick-tip-training-mit-vollemleerem-magen/)
    Ob das wohl stimmt?

    Thema Proteinmenge: Es ist schon recht gut belegt, daß keiner mehr als 1,3g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht braucht (z.B. dr-moosburger.at/pub/pub019.pdf und hanteltraining.me/2012/12/23/wie-viel-protein-wird-fur-muskelaufbau-benotigt/; vgl. die Rezension des Buches „How Much Protein“ gymjp.com/how-much-protein.html). Selbst das kann ich ohne Proteinpulver schwer erreichen. Aber daß selbst ein Nichtsportler 0,8g benötigt, wie die DGE behauptet, kann ich mir kaum vorstellen. Als Veganer muß man dafür viel essen, denn für 60g Eiweiß müßte man 280 Gramm Bohnen essen. 280 Gramm Bohnen Trockengewicht ist ein Haufen! Wenn man nicht drei Mal täglich Bohnen essen will, sondern auch mal Hafer oder Reis, wird es noch schwerer, auf die 0,8g zu kommen.

    Ich für meinen Teil strebe derzeit die 1,3g mit Hilfe von Erbsenproteinpulver an. (Bin kein Veganer, will aber nicht viel Fleisch essen.)
    Daniel

    Gesponserte Inhalte

    Re: Sinn und Unsinn von proteinreicher Ernährung im Bodybuilding

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jul 26, 2017 1:38 am