Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Warriors Diet

    Austausch
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 29
    Ort : Hannover

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  mh1896 am Di Feb 11, 2014 10:42 am

    hab die ganze diskussion nicht so verfolgt aber in nicaragua hab ich (eher zufällig) auch teilweise ne art warrior diet gemacht. das scheint zumindest bei einigen indigenen völkern völlig normal zu sein. und ramadan folgt (eigentlich) auch dem prinzip (auch wenn es von den meisten modernen muslimen völlig falsch durchgeführt wird und deswegen zurecht manchmal kritisiert wird; stichwort: junkbingeeating at night).
    die begründung oder erklärung die ich bekommen habe ist wahrshceinlich vielen zu esoterisch, baut aber trotzdem auf nem soliden verständnis des menschlichen organismus auf. in der erklärung kamen unter anderem die vier elemente vor (nachts von erde und wasser, tags von luft und feuer [bzw licht] leben).

    das ist meine meinung und alles nicht modernwissenschaftlich fundiert, aber der misstraue ich sowieso ein bisschen, bzw bin der meinung, dass "altes" wissen mindestens genauso gut und "wahr" ist.

    boah, kann ich mich nicht ausdrücken, ich hoffe das wird jetzt von otto und co nicht völlig zerpflückt hier ^^
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Ottomane am Di Feb 11, 2014 7:47 pm

    mh1896 schrieb:[...] das ist meine meinung und alles nicht modernwissenschaftlich fundiert, aber der misstraue ich sowieso ein bisschen, bzw bin der meinung, dass "altes" wissen mindestens genauso gut und "wahr" ist.

    boah, kann ich mich nicht ausdrücken, ich hoffe das wird jetzt von otto und co nicht völlig zerpflückt hier ^^ [...]

    Ich mach dich fertig du modernhippieger Jungelspinner!  Laughing 

    Aber ernsthaft: Wissenschaftler misstrauen ebenfalls wissenschaftlichen Ergebnissen. Die gesunde Skepsis gehört dazu und solange die Ergebnisse nicht mehrfach nahezu fehlerfrei von anderen Gruppen reproduziert wurden, ist ein veröffentlichtes Ergebniss erstmal nur da um Interesse zu wecken, hoffentlich geprüft zu werden und von schrecklichen Journalisten falsch verstanden und publik gemacht zu werden. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass du das ganze "alte" Wissen pauschal nicht so siehst wie den Fall hier. Gibt ja auch eine Menge mittlerweile offensichtlichen Unfug davon Wink 
    Vielleicht beruhigt es dich, dass zumindest in der medizinischen Forschung die ganzen Heilmittel von Ureinwohnern und Naturvolkern durchgearbeitet werden Smile 

    Ansonsten: Man kann sich ziemlich sicher so ernähren, nur ob das irgend einen Vorteil bringt oder einfach nur funktioniert ...  Na toll! 
    Es hat schließlich Vorteile wenn der Insulinspiegel schon während des Trainings erhöht ist.
    avatar
    inappropriate
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 20.08.13
    Alter : 33
    Ort : Karl-Marx-Stadt

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  inappropriate am Di Feb 11, 2014 11:47 pm

    das klingt alles eher spekulativ als alles andere... niemand hier der sich tatsächlich ne weile so ernährt hat? ich ernähre mich seit zwei wochen so und bis jetzt gehts mir ziemlich gut damit. ob das mittel- und langfristig zum fettabbau dient, wird sich hoffentlich zeigen.
    avatar
    Ottomane
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4529
    Anmeldedatum : 11.11.12
    Alter : 31
    Ort : Bei Hamburg

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Ottomane am Mi Feb 12, 2014 1:38 am

    Ich kann ja mal was beisteuern, mache aber nur sehr grob sowas ähnliches, weil ich die meisten Kalorien abends zu mir nehme, aber über den Tag hinweg ein deutlicher Anteil (600-1000 kcal bei gesamt derzeit 2100 kcal, nur grob natürlich) bereits zugeführt wurde:

    Läuft gut, hab keine Beeinträchtigungen irgendeiner Form. Bemerke aber auch nicht ansatzweise irgendeinen Vorteil, außer dass es so sehr komfortabel für mich ist. Geht auch gut nach Arbeitstag und Training gegen 21 Uhr daheim zu sein, Futter reinzuschieben und bis zum Schlafen zu entspannen.

    Hab auch mal 3 Tage hintereinander mein Mittagessen für die Arbeit vergessen und zuvor nur 32g Proteinpulver mit 100 ml Sojamilch als Frühstück gehabt: Keine merkbaren Auswirkungen außer mehr Hunger am Abend ("huch"!).

    Der Fettabbau kommt daher anscheinend zu 100% vom Kaloriendefizit.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  human vegetable am Mi Feb 12, 2014 2:14 am

    Habe im Regelfall auch nur eine große Mahlzeit pro Tag, weil meine Verdauung damit seltsamerweise besser klarkommt als mit mehreren kleineren Mahlzeiten.

    Bezüglich Fettabbau bin ich skeptisch - könnte vor allem indirekte Wirkung haben, da man auf einmal kaum die gleiche kcal-Menge reinbekommt wie sonst auf drei bis sechs Mahlzeiten aufgeteilt.

    Wenn es dir gut damit geht, sehe ich keinen Grund, damit aufzuhören.
    avatar
    inappropriate
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 20.08.13
    Alter : 33
    Ort : Karl-Marx-Stadt

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  inappropriate am Mi Feb 12, 2014 10:08 pm

    interessant human vegetable, die gleiche erfahrung hab ich auch gemacht! hatte vorher diverse problemchen wegen einer histaminintoleranz, seit ich nur einmal am tag bzw abends "richtig" esse (dann auch durchaus nicht histaminarm), gehts mir wesentlich besser! daher bin ich fast geneigt in betracht zu ziehen, mich dauerhaft so zu ernähren.
    irgendwann wieder mit mehr kalorien, klar. und tagsüber bisschen mehr als jetzt.. aktuell trinke ich am morgen schwarzen kaffee, gehe trainieren, danach nen shake und wenn ich nachmittags nochmal ein hüngerchen habe gibts ne möhre/paprika/sonstige rohkost oder ein paar mandeln. gegen 18 uhr fang ich dann an mit äh fressen Doofes Grinsen 

    hätte es vorher nicht für möglich gehalten dass ich so überhaupt über den tag komme und bin immernoch überrascht dass ich tagsüber kaum ein richtig schlimmes hungergefühl entwickle.
    wenn ich nicht allzu schlimm auf süßkram am ende der mahlzeit abgehe, bleibe ich auch locker 20% unter meinem eigentlichen bedarf von 1900kcal. am ende hängt der diäterfolg vermutlich wirklich einzig am kaloriendefizit... es bleibt spannend!

    Oli
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 27.07.12

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Oli am Fr Feb 21, 2014 2:11 am

    Das ist ja interessant, ich mache zwar keine Warrior Diät, esse aber auch keine kleinen Mahlzeiten mehr, sondern zwei große (Mittag und Abend). Damit kommt meine Verdauung viel besser zurecht. Wenn ich dann zwischendurch doch mal Soyamilch trinke oder ein paar Nüsse esse, bereitet mir das keine Probleme.

    Erstaunlich, dass hier mehrere ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Sep 20, 2017 5:18 am