Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Warriors Diet

    Austausch
    avatar
    Kampfkoloss
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 543
    Anmeldedatum : 10.05.09

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Kampfkoloss am Fr Okt 29, 2010 5:08 am

    Bin seit vier Wochen auf Warrior "Diät", scheint genau das richtige für mich zu sein. Posing

    Heute gab's/gibt's z. B. folgendes:

    Fressplan:

    9-11h:
    Kaffee
    Protein-Shake

    12-14h:
    Paprika
    Mandeln

    14h:
    Protein-Shake

    16-17h:
    2 Äpfel
    Soja-Yoghurt

    19h:
    clean and press Training clean and press

    21-22h:
    4-Gänge-Menü
    1. Gefrorene Mango
    2. Gurken-Salat
    3. Linsen-Dahl
    4. Soja-Reismilch-Bananen-Shake mit Pinienkernen

    Der Ori wettert gegen Soja? Scheiß drauf: Es geht in der WD darum die Instinkte zu wecken und das zu essen worauf man Lust hat. Außerdem wird das bisschen Soja einen nicht umbringen (und über Soja werden sich die Geister in tausend Jahren noch streiten...)

    Außerdem stehen da noch ganz andere haarsträubende Sachen drin:

    S. 62 To eat or not to eat meat?
    Research continues to show that, statistically, men who are meat eaters are more virile, compared to those who are purely vegan.[..]

    Also nicht alles ganz so genau nehmen.


    Da ich grad vier Mal die Woche trainiere ist der Appetit natürlich etwas größer und der Plan etwas Eiweiß-lastiger. In den ersten zwei Wochen sah ein Tag beispielsweise so aus (Training 2x/Woche):

    8-10h:
    Kaffee

    10-12h:
    Mandeln

    12-14h:
    Paprika

    16h:
    (Apfel) <-- An Trainingstagen

    18-22h:
    4-Gänge-Menü
    1. Gefrorene Heidelbeeren
    2. Ofen-Kürbis
    3. Tofu mit Gemüse
    4. Soja-Reismilch-Bananen-Shake mit Pinienkernen

    Natürlich hat man tagsüber ein gewisses Hunger-Gefühl. Dieses Gefühl wirkt aber äußerst belebend. Von dem Gedanken dass Hunger Muskelschwund bedeutet sollte man sich mMn (und nach Meinung des Autors) verabschieden.
    Um das Prinzip der WD möglichst zu vereinfachen: Tagsüber knabbert man an Obst, Gemüse und Nüssen rum, abends haut man dann richtig rein. Vollgefressen fühle ich mich danach nicht, außerdem wird man so richtig schön schläfrig. Könnte noch weitere positive Dinge dazu schreiben...
    Sportler "dürfen" übrigens durchaus die eine oder andere Eiweiß-Mahlzeit einschieben.

    Kann mir gut vorstellen, dass das nicht jedem liegt: Leute die morgens ihr ausgiebiges Frühstück brauchen werden wohl gewisse Anlauf-Schwierigkeiten haben könnte ich mir vorstellen...
    Wink
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 25
    Ort : Allgäu

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Max Byron am Do Nov 03, 2011 11:10 pm

    hört sich sehr interessant an die warriors diet. v.a. da ich abends gerne reinhau, dies aber zwecks abnehmen zur zeit tunlichst vermeide...

    aber ist man da morgens nicht total fertig wenn man sich abends vollstopft und der körper die energie im schlaf für die verdauung aufbraucht und nicht zur erholung nutzt?

    und was ist mit der gängigen meinung von wegen morgen viel, mittags mäßig und abends keine kohlenhydrate?
    avatar
    Andi
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1484
    Anmeldedatum : 07.05.09

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Andi am Fr Nov 04, 2011 4:03 am

    Hatte bei mir gut funktioniert. Probleme gab's erst als ich Abends noch mehr gegessen habe und rund acht Stunden später meinen Hügel wiederholt hochsprinten wollte.

    Kohlenhydrate habe ich noch nie gezählt.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am Fr Nov 04, 2011 6:43 am

    Max Byron schrieb:hört sich sehr interessant an die warriors diet. v.a. da ich abends gerne reinhau, dies aber zwecks abnehmen zur zeit tunlichst vermeide...

    aber ist man da morgens nicht total fertig wenn man sich abends vollstopft und der körper die energie im schlaf für die verdauung aufbraucht und nicht zur erholung nutzt?

    und was ist mit der gängigen meinung von wegen morgen viel, mittags mäßig und abends keine kohlenhydrate?

    Wie gesagt, Abends so richtig reinhauen funktioniert auch nicht. Aber ist soll eine befriedende Mahlzeit sein. Wer abspecken will braucht ein Defizit, vor einer Warrior Diet macht auch ein Naturgesetz nicht halt.
    Probier es einfach aus. Morgens bist du sehr wach und alarmbereit, bei mir ist es so und ich brauche bis 11 Uhr Morgens nichts, außer zwei schwarze Kaffees.
    Mein Problem war einfach, daß ich mich überfressen habe, da ich Tagsüber viel Hunger aufgebaut habe. Daher war es kontraproduktiv, da auch viel Süßkram aus Heißhunger reinkam. In der WD werden Morgens Obst, Gemüse, Joghurt oder Whey empfohlen, kein Soja. Das macht es etwas schwer, Ori empfhielt auch kein pflanzlichen Shakes. Warum auch immer. Who cares? Soviel ich weiß, war er dann auch Vegetarier. Zumindest das, in seinem Buch steht noch viel von Fleisch und Fisch.

    Probieren geht über studieren, ich hatte in einem stressigen Job, mal mit der WD sehr schnell Fett abgebaut, andere Versuche machten eher fett, da Heißhunger.

    Vom Feeling ist es wie gesagt gut. Morgens sehr alarmbereit und Abends nach dem Essen kann man gerade ins Bett gehen uns seelig ruhig schlafen.


    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am Fr Nov 04, 2011 7:00 am

    Ach ja, Mike Mahler hat auch ein Beispieltag gepostet.
    Der Übersetzer ist einverstanden, das hier zu posten. Mike sowieso Doofes Grinsen

    Vor zwei Jahren, stieß ich zufällig auf ein Interview auf der Seite www.testosterone.net mit Ori Hofmekler. Ori erzählte, daß er große Erfolge mit einem Konzept gehabt hatte, das er "Warrior-Diet" (auf deutsch Krieger-Diät bzw. Warrior Diät) nennt.
    Die grundlegende Voraussetzung der Warrior Diät rotiert durch eine Periode von "Undereating" (Minimale Nahrungsaufnahme) während des Tages und von "Overeating" (Festmahl) am Abend.
    Während des Tages kannst du frisches Gemüse und Obst essen (Anmerkung des Übersetzers: in Kombination mit kleinen Eiweissquellen wie Soja, Joghurt, Nüssen) und Nachts hast du deine Hauptmahlzeit.
    Die Hauptmahlzeit beginnt mit einem rohen Salat, weiter mit niedrig-glykämischen Gemüse, gefolgt von einer proteinreichen und fetten Mahlzeit, gefolgt von einer Kohlenhydratmahlzeit.
    Wenn du dann noch hungrig bist, kannst du das essen, was auch immer du wünschst. Anfangs war ich sehr skeptisch. Jedoch entschied ich, dieser Diät eine Chance zu geben und übernahm diese Form nach ein paar Tagen.
    Die erste Sache, die ich bemerkte, war, daß meine Energie "durch die Decke schoss". Ich liebte die Freiheit nach dem Aufwachens den Tag zu durchlaufen, ohne ständig ans Essen denken zu müssen. Ausserdem wenn ich Nachts aß, geschmeckt das Essen besser als je zuvor.

    Am Anfang verlor ich sehr schnell an Gewicht. Jedoch stabilisierte sich mein Gewicht nach einigen Wochen und ich erlangte sehr schnell schlanke 85 Kg. Nun, diese Diät ist definitiv nichts für Jedermann, besonders nicht für die, die sehr viel Gewicht zunehmen möchten.

    Jedoch ist es ein alternatives Fettabbauprogramm für beschäftigte Leute und ein wirkungsvolle Möglichkeit ein bestimmten Gewicht zu halten. Außerdem ist es für das "Abspecken" von hartnäckigem Körperfett sehr effektiv
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am Fr Nov 04, 2011 7:03 am

    An Trainingstagen habe ich zwei Shakes pro Tag. Ich esse leicht während des Tages und habe dann meine Hauptmahlzeit am Abend. Dies ist ein Stil, den ich von meinem Freund Ori Hofmekler, Autor von The Warrior Diet übernommen habe. Ein typischer Tag für mich ist ein Protein-Super-Shake am Morgen nach meinem morgendlichen Cardiotraining. Dies können zwei große Eßlöffel Reisprotein, 1 Tasse gefrorene Früchte, etwas Kokosmilch, 1 Esslöffel Udo's Öl, 0,25 TL Ingwer, Zimt und Muskat und etwas Wasser sein. Dies gut schütteln und das gibt mir Power für den Tage. Ich mag Eiweißshakes zum Frühstück, weil sie leicht zu verwerten sind. Ich will nicht viel Energie für die Verdauung verschwenden, wenn ich beschäftigt und
    aktiv bin. Ich habe noch ein Protein-Shake dreißig Minuten nach meinem abendlichen Krafttraining-Workout. Dieser Shake ist ähnlich dem, den ich in der Früh zu mir nehme.
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am Fr Nov 04, 2011 8:57 am

    Max Byron schrieb:und was ist mit der gängigen meinung von wegen morgen viel, mittags mäßig und abends keine kohlenhydrate?
    Was heißt schon "gängig"?

    Ich weiß, dass dieses "Schlank im Schlaf"-Gedöhns gerade in zu sein scheint, aber dass das gängige Meinung sein soll? Funktioniert jedenfalls bei denen, die das in meinem Bekannten-/Kollegenkreis so machen nicht wirklich gut. lol!
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am Fr Nov 04, 2011 9:01 am

    Ich liebte die Freiheit nach dem Aufwachens den Tag zu durchlaufen, ohne ständig ans Essen denken zu müssen. Ausserdem wenn ich Nachts aß, geschmeckt das Essen besser als je zuvor.
    Das ist in der Tat angenehm. Ich mache mir wesentlich weniger Gedanken ums Essen, seitdem ich IF mache.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am Fr Nov 04, 2011 9:31 am

    Phoenix schrieb:Funktioniert jedenfalls bei denen, die das in meinem Bekannten-/Kollegenkreis so machen nicht wirklich gut. lol!

    Fällt mir immer wieder in lowCarb Foren auf, die haben da so Ticker wie fett sie sind und wieviel runter ist. Nicht gerade der Bringer..... Cool

    Aber wir wissen ja alle, das böse Insulin unterdrückt die Fettverbrennung und macht fett. Selbst wenn man nur 100g Zucker am Tag frißt, bremst der Zucker die Fettverbrennung und man nimmt 10kg Fett zu. wirr
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am Fr Nov 04, 2011 10:20 pm

    Womit man die Leute dann schocken kann, ist die Tatsache, dass eben auch Aminosäuren einen Insulinausstoß verursachen. Ich habe gelesen (in einem vom Neal Barnards Büchern), dass z. B. 1000 KJ Rindfleisch einen höheren Insulinausstoß verursachen als 1000 KJ Pasta. Habe das Buch jetzt nicht hier, aber wenn es von Interesse ist, kann ich gerne nachschauen, welche Studie er da zitiert.
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am Fr Nov 04, 2011 10:24 pm

    Gorilla schrieb:Fällt mir immer wieder in lowCarb Foren auf, die haben da so Ticker wie fett sie sind und wieviel runter ist. Nicht gerade der Bringer..... Cool
    Wobei ich eigentlich auch davon überzeugt bin, dass das an mangelnder Compliance liegt. Würden die sich alle 100%ig an die entsprechenden Programme halten, denke ich schon, dass das besser funktionieren würde. Aber das tun eben auch low-fat Ernährungsweisen und andere. Und wenn eine Ernährungsweise so unpraktisch ist, dass ich immer wieder Schwierigkeiten habe, mich daran zu halten - dann ist diese Ernährung vielleicht doch nicht so das wahre oder zumindest für mich persönlich nicht geeignet.

    Es ist ja nicht so, dass eine low-carb Ernährung der letzte Schwachsinn ist. Es wird die Leute sicherlich nicht umbringen. Was mich an diesen ganzen "Programmen" stört, ist dieser Riesenhype, der darum gemacht wird und diese Allgemeingültigkeit, dass es DAS jetzt aber wirklich bringt und für ALLE das richtige ist. Das gilt aber wie gesagt nicht nur für low-carb.

    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am Fr Nov 04, 2011 11:15 pm

    Phoenix schrieb:Und wenn eine Ernährungsweise so unpraktisch ist, dass ich immer wieder Schwierigkeiten habe, mich daran zu halten - dann ist diese Ernährung vielleicht doch nicht so das wahre oder zumindest für mich persönlich nicht geeignet.

    Es ist ja nicht so, dass eine low-carb Ernährung der letzte Schwachsinn ist. Es wird die Leute sicherlich nicht umbringen. Was mich an diesen ganzen "Programmen" stört, ist dieser Riesenhype, der darum gemacht wird und diese Allgemeingültigkeit, dass es DAS jetzt aber wirklich bringt und für ALLE das richtige ist. Das gilt aber wie gesagt nicht nur für low-carb.


    Das ist es doch genau. Mag ja sein, daß ein LowCarb "effektiver" ist, da eine größere Sättigung und durch mehr Protein eine höhere Thermogenese. Aber wenn die Stimmung runtergeht und die Damen dann Kuchen, Schokolade, Torte oder Gummibärchen einfahren, bringt dies aus nichts.
    Deshalb geht es letzendlich nur um die Kalorien, wie z.B. auch die Gewichts-Wächter das schon seit Jahren machen. Sie zählen halt keine Kalorien sondern Punkte, wobei bei den Punkten der fettgehalt Einfluss hat, damit der Kunde langfristig auch einen Lerneffekt hat und die fetten (sprich kalorienhaltigen) Lebensmttel vermeidet.

    Die mangelende Disziplin soll dann mit geheimen & effektiven Ernährungsformen kompensiert werden (wie LowCarb).

    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am Sa Nov 05, 2011 12:01 am

    Das mit den Punkten und WW-Systemen wird aber doch auch ständig revidiert, oder? Ist ja auch relativ beliebt und auch da kriegt man so ein paar Sachen mit (z. B. in der Kantine beim Mittagessen). Rolling Eyes

    Vor zig Jahren haben sich die Leute mit Magerquark vollgestopft, dann mit LM, die keine Points hatten und jetzt gibt's da irgend so ein "Core"-Programm?
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 25
    Ort : Allgäu

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Max Byron am Sa Nov 05, 2011 6:08 am

    hört sich echt gut an die warriors diet, denke ich werds mal ausprobieren. bis zur wettkampfsaison 2012 müssen noch 10-15kg überflüssiges gewicht weg... bis jetzt komm ich mit FDH ganz gut zurecht, aber würd gerne noch schneller abnehmen.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am So Nov 06, 2011 12:31 am

    Phoenix schrieb:Das mit den Punkten und WW-Systemen wird aber doch auch ständig revidiert, oder? Ist ja auch relativ beliebt und auch da kriegt man so ein paar Sachen mit (z. B. in der Kantine beim Mittagessen). Rolling Eyes

    Vor zig Jahren haben sich die Leute mit Magerquark vollgestopft, dann mit LM, die keine Points hatten und jetzt gibt's da irgend so ein "Core"-Programm?

    Ja, als ich mir das Konzept vor Jahren anschaute, durfte man noch für paar Punkte Nudeln ohne Ende essen. Wenn man da 500g reinmacht, musst man sich nicht wundern, wenn das mit dem Abspecken nicht klappt. Obst zählt wohl auch ohne Punkte.

    Nur 500g Nudeln sind 1800 Kcal, wahrscheinlich schon zuviel was eine bewegungsfaule Bürotussi am Tag essen darf und dann sind noch 12 Punkte für andere Sachen drin.

    Das haben sie aber schnell wieder umgestellt, wie es aktuell läuft habe ich keine Ahnung.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am So Nov 06, 2011 12:49 am

    Max Byron schrieb:hört sich echt gut an die warriors diet, denke ich werds mal ausprobieren. bis zur wettkampfsaison 2012 müssen noch 10-15kg überflüssiges gewicht weg... bis jetzt komm ich mit FDH ganz gut zurecht, aber würd gerne noch schneller abnehmen.

    FDH ist keine gute Idee. Soll das heißen, wenn du 2800 kcal brauchst, daß du nur noch 1400 kcal ißt?
    avatar
    Phoenix
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 581
    Anmeldedatum : 17.08.11

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Phoenix am So Nov 06, 2011 1:17 am

    Gorilla schrieb:Das haben sie aber schnell wieder umgestellt, wie es aktuell läuft habe ich keine Ahnung.
    Ich auch nicht. Aber die Tatsache, dass das immer wieder umgestellt wird, spricht doch auch irgendwie Bände.

    Ich persönlich glaube nicht, dass irgendeins dieser tollen "Programme" zum Erfolg führen wird (egal welcher Anbieter), so lange man die Leute bescheißt und solche Sprüche wie "Abnehmen ohne zu hungern" oder noch besser "Abnehmen ohne Verzicht" 'raushaut. "Schlankschlemmen" ist noch besser. Blll

    Unfug, das.
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 25
    Ort : Allgäu

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Max Byron am So Nov 06, 2011 4:14 am

    Gorilla schrieb:
    Max Byron schrieb:hört sich echt gut an die warriors diet, denke ich werds mal ausprobieren. bis zur wettkampfsaison 2012 müssen noch 10-15kg überflüssiges gewicht weg... bis jetzt komm ich mit FDH ganz gut zurecht, aber würd gerne noch schneller abnehmen.

    FDH ist keine gute Idee. Soll das heißen, wenn du 2800 kcal brauchst, daß du nur noch 1400 kcal ißt?


    jap, stimmt. komm ganz gut zurecht, hab viel energie und die kraftleistung beim training nimmt auch zu...
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gast am So Nov 06, 2011 11:02 am

    Ahhhh ja scratch
    avatar
    Max Byron
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 565
    Anmeldedatum : 13.10.11
    Alter : 25
    Ort : Allgäu

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Max Byron am Mo Nov 07, 2011 4:25 am

    also gorilla:

    mein grundbedarf wären 2900kcal.
    macht 20300kcal in der woche.
    wenn man jetzt davon ausgeht dass man 4000kcal für 500g weniger gewicht einsparen muss, dann brauch ich für 1kg weniger die woche ein kaloriendefizit von 8000kcal.
    deshalb kalorienaufnahme um etwa (nicht ganz) die hälfte reduzieren.
    5kg pro weniger pro monat strebe ich als minimum an. müsste mit der rechnung hinhauen.

    was das training angeht:

    Dienstag 25.10.11: Rudern LH 15x30kg 12x40kg 12x40kg

    Freitag 4.11.11: Rudern LH 40kgx15 50kgx12 50kgx12

    mein ziel ist schnell und viel abzunehmen. und das fällt mir einfach schwer. obwohl ich seit 2 jahren sport mache, habe ich nie mein idealgewicht erreicht.
    selbst in der wettkampfsaison 2010 hatte ich knapp 9kg zu viel drauf.



    wenn du meinen ansatz für total bescheuert hälst dann sag das ruhig Wink
    aber nur wenn du mir dann auch sagst wie es besser geht tongue

    avatar
    rager
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1401
    Anmeldedatum : 01.12.11
    Alter : 26
    Ort : 465xx

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  rager am Mo Dez 26, 2011 4:25 pm

    Max Byron schrieb:aber ist man da morgens nicht total fertig wenn man sich abends vollstopft und der körper die energie im schlaf für die verdauung aufbraucht und nicht zur erholung nutzt?

    nö, wenn man schläft, verdaut der körper nicht; eben weil der Körper im "Erholungsmodus" ist. Die einzige Verdauung geschiet durch Bakterien. Daher riehct man morgens meist auch weniger gut ausm Munde Smile
    Deswegen ist man morgens eher total energiegalden, da man schon "vorverdauutes" im Magen hat, was leichter weiter verdauut werden kann und somit Energie zur Verfügung stellt. Würd ich sagen.
    avatar
    inappropriate
    Gräte
    Gräte

    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 20.08.13
    Alter : 32
    Ort : Karl-Marx-Stadt

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  inappropriate am Mo Feb 10, 2014 10:09 am

    Gibts hier noch ein paar Krieger?  Doppelbizeps 
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie wirkt sich die Diät auf euer Training aus?
    Wie gestaltet ihr eure Mahlzeiten und was esst ihr nach dem Training?
    avatar
    restausverkauf
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1202
    Anmeldedatum : 08.02.12
    Alter : 28
    Ort : Frankfurt

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  restausverkauf am Mo Feb 10, 2014 7:13 pm

    rager schrieb:
    Max Byron schrieb:aber ist man da morgens nicht total fertig wenn man sich abends vollstopft und der körper die energie im schlaf für die verdauung aufbraucht und nicht zur erholung nutzt?

    nö, wenn man schläft, verdaut der körper nicht; eben weil der Körper im "Erholungsmodus" ist. Die einzige Verdauung geschiet durch Bakterien. Daher riehct man morgens meist auch weniger gut ausm Munde Smile
    Deswegen ist man morgens eher total energiegalden, da man schon "vorverdauutes" im Magen hat, was leichter weiter verdauut werden kann und somit Energie zur Verfügung stellt. Würd ich sagen.


    Ich würde sagen, dass das nicht stimmt. Wo hast du diese Theorie her, dass sich der basale Prozess der Verdauung nachts "abschaltetet"?
    avatar
    Demian
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 793
    Anmeldedatum : 02.02.12

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Demian am Di Feb 11, 2014 10:18 am

    Ausserdem hört es sich eklig an - von Bakterien über Nacht vorverdauter Spesebrei der im Magen liegt?  Hmpf Hmpf 
    avatar
    mh1896
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1766
    Anmeldedatum : 26.04.13
    Alter : 28
    Ort : Hannover

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  mh1896 am Di Feb 11, 2014 10:33 am

    rager schrieb:
    Max Byron schrieb:aber ist man da morgens nicht total fertig wenn man sich abends vollstopft und der körper die energie im schlaf für die verdauung aufbraucht und nicht zur erholung nutzt?

    nö, wenn man schläft, verdaut der körper nicht; eben weil der Körper im "Erholungsmodus" ist. Die einzige Verdauung geschiet durch Bakterien. Daher riehct man morgens meist auch weniger gut ausm Munde Smile
    Deswegen ist man morgens eher total energiegalden, da man schon "vorverdauutes" im Magen hat, was leichter weiter verdauut werden kann und somit Energie zur Verfügung stellt. Würd ich sagen.

    quatsch, wenn das stimmen würde, würde man morgens nach nem großen abendessen völlig aufgebläht und mit völlegefühl aufwachen. normalerweise muss man (oder zumindest ich) aber eher ziemlich viel kacken.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Warriors Diet

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Apr 29, 2017 6:24 am