Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    (half) divebomber pushup

    Austausch
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    (half) divebomber pushup

    Beitrag  human vegetable am Sa Sep 17, 2011 11:14 pm

    Eine interessante Pushup-Variation:


    Um Schulterprobs vorzubeugen und die ROM auf den für die Schulter produktivsten Teil zu beschränken, würde ich nicht ganz so weit in Vorlage gehen, bzw. den Hintern auch in der tiefen Position ein Stück weit zur Decke gestreckt lassen (Entenpo). Beim full divebomber streckt man am Schluss noch die Arme und kommt so in die Yogaposition "upward dog", das ist aber eine reine Trizepsübung und bringt meine Sternoclaviculargelenke zum Knirschen Na toll!

    Die Übung kombiniert eine Überkopfdrückbewegung mit Außenrotation und unterscheidet sich dadurch von anderen Schulterdrückübungen. Der Schwierigkeitsgrad ist durch folgende Maßnahmen relativ fein skalierbar:
    - Beine weiter spreizen > leichter, enger zusammen > schwerer
    - Hände und Füße weiter entfernt > leichter, näher beisammen > schwerer
    - auf Knien > leichter
    - auf Knien, aber Knie erhöht > etwas leichter als Standardausführung
    - mit gestreckten Beinen, aber erhöht > schwerer

    Vielleicht mal ein Experiment wert, insbesondere falls man Defizite in der Rotatorenmanschette und schulterblattstabilisierenden Muskulatur hat.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: (half) divebomber pushup

    Beitrag  human vegetable am Do Okt 20, 2011 10:42 pm

    Update: Nachdem ich half divebomber pushups jetzt mehrere Wochen im Programm hatte, sind mir zwei Dinge klargeworden:

    1) Auch wenn der reine Bewegungsablauf ähnlich ist, taugen sie nix als vertikale/schräge Drückübung. Limitierender Faktor sind weder Schultermuskeln noch obere Brust noch Trizeps.

    2) Allerdings ist die Übung genial zur Prävention und Rehabilitation von Schulterproblemen, denn die unteren Kapuzenmuskeln und Sägemuskeln werden extrem gut angesprochen. Das sind genau die Muskelgruppen, die die Schulterblätter stabilisieren und in einer "hinten-unten"-Position fixieren, und so z. B. Rotatorenmanschettenproblemen die Grundlage entziehen. Nach einem Satz langsamer half DB pushups to failure fühlt es sich dann auch an, als hätte man mir die Oberarme hinter dem Körper eng zusammengebunden - so einen starken Effekt habe ich noch von keiner anderen präventiven Übung gehabt. Auch im Alltag hat sich meine Haltung verbessert, und es fällt mir leicher, den unteren Trapezmuskel bewusst zu aktivieren.

    Fazit: Ich behalte sie weiterhin drin, allerdings nicht als Grundübung, sondern als "assistance exercise" unter "ferner liefen".

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Aug 17, 2017 6:35 am