Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Buch zur Übungslehre

    Austausch
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Jul 27, 2011 9:46 pm

    Hat hier jemand eine Buchempfehlung in Richtung Übungslehre für mich?
    Richtige Ausführung, Fehlerpotential, angesprochene Muskelgruppen...
    Bebildert sollte es auch sein.
    avatar
    Lars
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 676
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 30
    Ort : Hamburg

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  Lars am Mi Jul 27, 2011 10:13 pm

    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Jul 27, 2011 10:17 pm

    Lars schrieb:Ich habe dieses hier: http://www.amazon.de/neue-Muskel-Guide-Gezieltes-Krafttraining-Anatomie/dp/3835400142
    Ist ganz gut find ich..

    Hatte ich auch im Blick. Allerdings stören mich die 3 negativen Bewertungen, die von Fehlern sprechen.
    Wobei die positiven stark überwiegen.

    Sind denn "alle" Übungen dabei? Ist es umfangreich?
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  human vegetable am Mi Jul 27, 2011 10:28 pm

    Geht es dir eher um eine möglichst umfassende Übungssammlung: Dann vielleicht das hier - http://www.amazon.de/Das-Mens-Health-Muskelbuch-sichtbar/dp/3517086517/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1311844991&sr=1-1 (bzw. das englische Original)

    Oder geht es dir um einen Leitfaden zur korrekten Übungstechnik? Da kenne ich nur zwei - http://www.amazon.de/Insiders-Tell-All-Handbook-Weight-Training-Technique/dp/9963916325/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1311845076&sr=1-1 (stellenweise etwas kultig-verschroben, insgesamt aber ok) und http://www.amazon.de/Starting-Strength-Basic-Barbell-Training/dp/0976805421/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1311845164&sr=1-1 (sehr gute reviews auf amazon.com, beschränkt sich aber auf Langhantelgrundübungen).

    Als ebook gibt es bald auch das:http://baye.com/new-email-policies/ (letzter Abschnitt)
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Jul 27, 2011 10:39 pm

    human vegetable schrieb:Geht es dir eher um eine möglichst umfassende Übungssammlung: Dann vielleicht das hier - http://www.amazon.de/Das-Mens-Health-Muskelbuch-sichtbar/dp/3517086517/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1311844991&sr=1-1 (bzw. das englische Original)

    Oder geht es dir um einen Leitfaden zur korrekten Übungstechnik? Da kenne ich nur zwei - http://www.amazon.de/Insiders-Tell-All-Handbook-Weight-Training-Technique/dp/9963916325/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1311845076&sr=1-1 (stellenweise etwas kultig-verschroben, insgesamt aber ok) und http://www.amazon.de/Starting-Strength-Basic-Barbell-Training/dp/0976805421/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1311845164&sr=1-1 (sehr gute reviews auf amazon.com, beschränkt sich aber auf Langhantelgrundübungen).

    Als ebook gibt es bald auch das:http://baye.com/new-email-policies/ (letzter Abschnitt)

    Beides zusammen wäre am besten.
    Viele Übungen und genaue Ausführungsbeschreibung.
    avatar
    Holger
    Gigant
    Gigant

    Anzahl der Beiträge : 4527
    Anmeldedatum : 21.07.09
    Alter : 35
    Ort : Bochum

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  Holger am Mi Jul 27, 2011 10:45 pm

    Das hier kennst du schon?

    http://exrx.net/Lists/Directory.html


    _________________
    Squat! Bench! Deadlift!
    "It’s always easier to tear others down than it is to build yourself up, and easier to demand respect than to earn it. Of course, the easy way isn’t always the best way."
    - Dave Tate
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Jul 27, 2011 10:59 pm

    Holger schrieb:Das hier kennst du schon?

    http://exrx.net/Lists/Directory.html

    Danke.. hab es mal gespeichert.
    Hätte trotzdem gern ein gutes Buch. Diesen Muskelguide werde ich mir wohl mal anschaffen.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  human vegetable am Do Jul 28, 2011 1:15 am

    openmfly, das von dir genannte Buch kenne ich nicht und kann dazu nichts sagen. Ich fürchte aber, dass die Medien Sprache und statische Bilder zur korrekten Technikklärung nur bedingt geeignet sind, und dass es das "perfekte" Übungslehre-Buch deswegen nicht gibt.

    Zusätzlich zu bedenken: Videoclips auf youtube. Da ist zwar unheimlich viel Müll dabei, wo man höchstens lernt, wie man es gerade nicht machen sollte, aber es gibt halt auch echte Perlen, wo man ein sofortiges Aha-Erlebnis hat und dieses dann auch gleich beim nächsten workout umsetzen kann. Am besten, man hält sich an die youtube-channels "seriöser" Quellen (z. B. Autoren erfolgreicher Bücher zum Thema, anerkannter Trainer etc.).

    avatar
    Lars
    Erdnussbutter-Gourmet
    Erdnussbutter-Gourmet

    Anzahl der Beiträge : 676
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 30
    Ort : Hamburg

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  Lars am Do Jul 28, 2011 4:47 am

    openMfly schrieb:
    Lars schrieb:Ich habe dieses hier: http://www.amazon.de/neue-Muskel-Guide-Gezieltes-Krafttraining-Anatomie/dp/3835400142
    Ist ganz gut find ich..

    Hatte ich auch im Blick. Allerdings stören mich die 3 negativen Bewertungen, die von Fehlern sprechen.
    Wobei die positiven stark überwiegen.

    Sind denn "alle" Übungen dabei? Ist es umfangreich?

    "Alle" Übungen sind natürlich nicht dabei...Aber das wichtigste meiner Meinung nach schon. Da steht auch ein bisl was zu möglichen Verletzungen drin und so.. Ich finds ganz gut gemacht und guck da schon mal öfter rein wenn ich was wissen will
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Do Jul 28, 2011 7:30 am

    human vegetable schrieb:openmfly, das von dir genannte Buch kenne ich nicht und kann dazu nichts sagen. Ich fürchte aber, dass die Medien Sprache und statische Bilder zur korrekten Technikklärung nur bedingt geeignet sind, und dass es das "perfekte" Übungslehre-Buch deswegen nicht gibt.

    Zusätzlich zu bedenken: Videoclips auf youtube. Da ist zwar unheimlich viel Müll dabei, wo man höchstens lernt, wie man es gerade nicht machen sollte, aber es gibt halt auch echte Perlen, wo man ein sofortiges Aha-Erlebnis hat und dieses dann auch gleich beim nächsten workout umsetzen kann. Am besten, man hält sich an die youtube-channels "seriöser" Quellen (z. B. Autoren erfolgreicher Bücher zum Thema, anerkannter Trainer etc.).


    Jo.. die Szene hat da schon ne Sammlung zu Videos. Zusätzlich wäre aber ein Text, der aussagt auf was zu achten ist sicher gut.
    Hab das Buch gesehen. Aber nicht gekauft. Bestelle lieber über amazon. Alle anderen Bücher die ich suchte hatten die eh nicht da.
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Aug 03, 2011 2:26 am

    Hab das Buch nun da. Heute zum tgrainieren benutzt. Die gängigen Übungen sind alle drin. Teilweise aber nicht unter den hier verbreiteten Bezeichnungen. So musste ich Kreuzheben oder Deadlift erst einmal suchen.
    Ausführlich in Richtung Muskelgruppen. Häufige Verletzungen werden angesprochen. Atmung und richtige Anspannung bei der Übung wird immer wieder angesprochen.
    Ganz nettes Buch.

    Beim horizontalen (vorgebeugten Rudern) bin ich allerdings verunsichert.
    Knie leicht gebeugt und 45° wird dort beschrieben.

    Ich fühle mich angenehmer wenn ich fast 90° habe, die Kniege stark beuge und den Hintern weit nach hinten strecke. Der Oberkörper liegt auf dem Oberschenkeln auf. So geht mehr Gewicht und der untere Rücken fühlt sich besser.

    Ist das eine Variation, eine andere Übung oder grundsätzlich falsch?
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  human vegetable am Mi Aug 03, 2011 8:48 am

    openmfly, da du gerade erst eine Rückenverletzung hinter dir hast und scheinbar keine fachkundige Anleitung vor Ort ist, würde ich an deiner Stelle vorgebeugtes Rudern erstmal sein lassen. Die Gefahr, dass du deinen unteren Rücken überlastest, ist größer als bei vielen anderen horizontalen Zugübungen.

    Alternativen:
    - Rudermaschine mit Brustpolster (falls vorhanden)
    - body rows (auch bekannt als horizontal pullup), entweder an einem suspension trainer oder an einer Langhantelstange im Power Rack (ich weiß, nur gerungfgügig besser als curls im Rack Embarassed )
    - einarmiges KH-Rudern, anderer Arm und Knie auf Gewichtsbank (Superübung - habe ich gerade wiederentdeckt)
    Wenn dein neus Buch was taugt, sind die da auch drin. Sonst googel mal nach clips.

    Der Nebensatz "so geht mehr Gewicht" lässt mich aufhorchen - zwar ist mehr Gewicht prinzipiell gut. Aber wenn du gerade aus einer verletzungsbedingten Trainingspause kommst und mit neuen Übungen experimentierst, solltest du nicht gleich die Grenzen ausloten. Das macht auch progressionstechnisch keinen Sinn, weil du im Moment "dekonditioniert" bist und auch mit moderaten Trainingsreizen Fortschritte machst.

    Mach' dir stattdessen doch folgendes Motto zu eigen: "weniger ist mehr". D. h., finde die Übung, bei der du mit möglichst wenig Gewicht und langsamer Ausführung ein möglichst starkes Zuggefühl im Zielmuskel provozieren kannst. Das heißt nicht zwangsläufig, dass du nur mit hohen Wdh-Zahlen "pumpst", das geht auch im einstelligen Wdh-Bereich. Du musst ja nicht bis ans Ende deiner Tage so weitermachen, aber in der momentanen Situation würde ich auf Nummer sicher gehen.
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  openMfly am Mi Aug 03, 2011 8:59 am

    Ich hatte nie Freude am Rudern. Seitdem ich es so mache, mache ich es gerne und habe null Probleme damit. Deshalb würde ich gerne wissen, was genau ich da mache.

    Gewicht habe ich bei allem massiv gesenkt. Auch beim Rudern.
    Es ist ja auch so, dass ich die Hüfte immer noch spüre. Es ist immer noch ein Ziehen da, dass ich ab und an spüre, egal was ich in dem Moment mache.
    Wenn das nicht bald verschwindet, bin ich wieder beim Arzt.

    Hab Montag und heute trainiert. Muskelkater trotz wenig Gewicht. Gefühl ganz gut.
    Gestern mit der Wii das erste mal den EA Personal Trainer ausgetestet. Ich bin ein Fitness-Versager. Hab natürlich das komplette Programm genommen und da auf schwer gestellt.
    33 Minuten... die zweite Hälfte hab ich mich nur noch durchgeschleppt. Dachte nicht, dass das so reinhaut.
    Werde es morgen auf mittel versuchen.
    Aber das Gefühl insgesamt ist wieder besser. Endlich Bewegung und Erschöpfung.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Buch zur Übungslehre

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Okt 21, 2017 1:12 am