Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Austausch
    avatar
    Gast
    Gast

    Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 9:28 am

    Das wäre meine Fage:

    Mauro Di Pasquale behauptet das in deinem Buch "Metabolic Diet".
    Er meint wenn man eine Highfat/LowCab Diät als Mann fährt, würde als erstes in der Bauchgegend abspeckt, bei Frauen an den Oberschenkeln, so Di Pasquale.

    Leider versäumt er eine Studie oder irgendeinen Beweis anzugeben.

    Gibt es Erfahrungen hier im Board?
    Ggf. kennt jemand Studien?
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 9:56 am

    Sehr spannend:

    http://www.sciencedaily.com/releases/2011/06/110606092532.htm

    2 Gruppen:

    Gruppe 1) 18% Protein, 55% Carbs, 27% Fett (die Standard Empfehlung)
    Gruppe 2) 18% Protein, 43% Carbs, 39% Fett (Moderat LowCarb)

    Beide Gruppen waren auf einem 1000 Kcal Defizit/d.

    Resultat: Gruppe 2 hatte 4% mehr Körperfett abgebaut, die der Bauchregion ("deep abdominal fat") sogar 11% mehr (nur bei Weißen, da Schwarze dort nicht soviel Fett einlagern...)

    Schon sehr interessant und die Diät ist noch nichtmal sehr LowCarb mit 43%.
    Wäre interessant, wie sich ein niedriger Carb Anteil auswirkt.

    Nach all den Jahren muss ich wohl echt einräumen, daß ein Kaloriendefizit zwar das wichtigste ist, aber LowCarb Diäten (gerade auch beim Aspecken am Bauch) eine effektivere Strategie sind. Muss wohl mit dem Insulin zusammenhängen, daß für die Einlagerung in der Bauchregion oder in den Oberschenkeln bei Frauen verantwortlich ist. :wut:
    avatar
    openMfly
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1120
    Anmeldedatum : 28.02.11
    Alter : 34

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  openMfly am Fr Jul 08, 2011 11:41 am

    Hm.. hoffentlich halt ich die AD lang genug durch um dir dazu was sagen zu können.
    Low Carb ist gar nicht so schwer. DIese Ad ist aber schon nach 2 WOchen sehr eintönig. Morgen ist endlich erster Refeed. Bananen stehen auf meiner Wunschliste ganz oben. Danach anderes Obst.
    Und Humus. Auf Reis, Nudeln und co hab ich wenig bis keine Lust. ABer ne Fair Trade Schokolade aus dem Lidl hab ich mir besorgt. Doofes Grinsen

    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Floey am Fr Jul 08, 2011 1:30 pm

    Ich glaub schon, dass da was dran sein könnte Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 6:58 pm

    Floey schrieb:Ich glaub schon, dass da was dran sein könnte Wink

    Die Frage wäre ja, ob du einen Vergleich hast....war z.B. bei einer LowFat noch hartnäckiges Bauchfett, was LowCab schnell weg war confused
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 7:03 pm

    openMfly schrieb:Hm.. hoffentlich halt ich die AD lang genug durch um dir dazu was sagen zu können.
    Low Carb ist gar nicht so schwer. DIese Ad ist aber schon nach 2 WOchen sehr eintönig. Morgen ist endlich erster Refeed. Bananen stehen auf meiner Wunschliste ganz oben. Danach anderes Obst.
    Und Humus. Auf Reis, Nudeln und co hab ich wenig bis keine Lust. ABer ne Fair Trade Schokolade aus dem Lidl hab ich mir besorgt. Doofes Grinsen


    Ich werde nie verstehen, warum in der BB Szene und hier immer eine AD gefahren wird, wo Di Pasquale zugibt, daß diese Version veraltet ist und durch sein neues Konzept Metabolic Diet ersetzt wurde. Die MD+ gibt viel mehr Spielraum und macht flexibler, sodaß auch Bananen täglich gehen.BTW: Ich spreche hier von den Originalen und nicht der deutschsprachigen Literatur.
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  human vegetable am Fr Jul 08, 2011 9:55 pm

    Ich muss mich jetzt mal als Wendehals outen... vor zwei Wochen habe ich noch vehement für Calories in - Calories out gestritten. Während des Urlaubs habe ich mir "Why we get fat" von Gary Taubes reingezogen, und obwohl einige Fragen für mich offen blieben, war seine Widerlegung des Energiebilanz-Paradigmas schon sehr überzeugend.

    Das heißt nicht, dass Kalorien keine Rolle spielen, sondern nur, dass die Kausalität evtl. andersrum läuft: Menschen werden nicht dick, WEIL sie zuviel fressen und sich zuweinig bewegen. Sondern sie fressen zuviel und bewegen sich zuwenig, WEIL ihr Stoffwechsel auf Fettaufbau eingestellt ist. Taubes stellt nun die Hypothese auf, dass der Insulinspiegel nicht allein-, aber hauptverantwortlich für die "Fettaufbauneigung" des Stoffwechsels ist.

    Ich habe von IF auf low carb umgeschwenkt (mit drei täglichen Mahlzeiten, ohne Kalorienrestriktion) und konnte meine Form über zwei Wochen zumindest halten, wenn nicht leicht verbessern. Aber der Zeitraum von zwei Wochen ist noch viel zu kurz, um aussagekräftige Folgerungen treffen zu können.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Floey am Fr Jul 08, 2011 10:34 pm

    JanII schrieb:Ich werde nie verstehen, warum in der BB Szene und hier immer eine AD gefahren wird
    Die AD wurde ja eigentlich nicht von DiPasquale erfunden, sondern nur ausformuliert Wink Warum man die macht? Weil's einfach so gut funktionert! Guck dir einfach diese vorher-nachher Bilder von meiner Wettkampfdiät mal an:

    Sieht so aus, als ob ich fast gar keine Masse eingebüßt, sondern nur das ganze Fett runterbekommen hätte, oder? Und das klappt bei mir persönlich so gut nur mit einer drastisch KH-reduzierten Diät, sprich: der AD Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 10:41 pm

    Floey schrieb:
    JanII schrieb:Ich werde nie verstehen, warum in der BB Szene und hier immer eine AD gefahren wird
    Warum man die macht? Weil's einfach so gut funktionert! Guck dir einfach diese vorher-nachher Bilder von meiner Wettkampfdiät mal an:

    Hey Floey, ich meinte jetzt nicht, warum man AD macht, sondern warum man nicht die Weiterentwicklung MD+ macht? Da das ganze Konzept flexibler ist und eine Verbesserung darstellt und nicht so statisch wie die AD ist.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 10:44 pm

    human vegetable schrieb:Ich muss mich jetzt mal als Wendehals outen...

    Mir geht es genauso. Aber einige Dinge funktionieren nicht für mich und da sehe ich z.B. 811. Um die Hüfte sehe ich da Fett, was nicht heißen soll, daß es für manche nicht funzt. Wenn man massig Cardio macht, wie dieser Durainrider, dann kann das schon klappen, da man alles verbläst. Aber für Muskelaufbau, bei so wenig Fett, sehe ich (auch mit Blick auf Hormone) schwarz.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Floey am Fr Jul 08, 2011 10:46 pm

    Ich mache gerade sowas wie MD (also morgens ein paar Carbs, abends weniger bis keine mehr). Aber... es ist einfach nicht dasselbe Wink Die Veränderung deines Testo-Levels spürst du einfach so krass und die Trainingsmotivation ist dadurch entsprechend höher usw.
    Kann auch Einbildung sein und/oder auf anderen Variablen basieren, die ich nicht vollends überblicke... aber prima facie ist die Diätform hier schon entscheidend Wink

    Edit: Wenn du micht fragst ist MD eher was für Hobbysportler, AD eher was für Hardcorer Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Nico
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1101
    Anmeldedatum : 06.07.10
    Alter : 24
    Ort : Köln

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Nico am Fr Jul 08, 2011 11:44 pm

    human vegetable schrieb:Ich muss mich jetzt mal als Wendehals outen...
    Das Wort Wendehals habe ich vor ein paar Wochen das erste mal gehört. Hier kann man echt seinen Wortschatz erweitern Wink

    human vegetable schrieb:Das heißt nicht, dass Kalorien keine Rolle spielen, sondern nur, dass die Kausalität evtl. andersrum läuft: Menschen werden nicht dick, WEIL sie zuviel fressen und sich zuweinig bewegen. Sondern sie fressen zuviel und bewegen sich zuwenig, WEIL ihr Stoffwechsel auf Fettaufbau eingestellt ist.
    Und woran soll das liegen?

    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Amir am Fr Jul 08, 2011 11:52 pm

    Die sogenannte anabole Diät ist ja eigentlich katabol: Körperfett und Körperprotein werden abgebaut und zur Energiegewinnung verwertet. Vom Stoffwechsel her ist die Diät also bis auf - ironischerweise - die Glucose durchgehend katabol.

    Ich nehme Bauchfett am besten mit wenig Nahrungsfett ab. Warum sollte das auch nicht funktionieren? Für die Phasen erhöhten Fettbedarfs (Training, Schlaf) muss der Körper sich zwangsläufig vorwiegend am Körperfett bedienen. Mag sein, dass High Carb langsamer ist beim Fettabbau, dafür ist aber es nachhaltiger. Null Yoyo. Der Körper gewöhnt sich an den langsamen Umbau, statt in einen Zustand des Ausgehungertseins geschockt zu werden.

    Interessanter Versuch mit Moderate Low Carb. Was die Lipolyse am häufigsten blockiert, ist meiner Beobachtung nach der Insulinausstoß nach KH. Das kann sogar ich beobachten, von daher bin ich, wie ich gestehen muss, sehr vorsichtig geworden, was pauschale Aussagen bezüglich High Carb, Low Fat angeht, da sie zwar stimmen mögen, aber manindividuell sehr viel falsch machen kann.


    Zuletzt von Dusk am Fr Jul 08, 2011 11:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Fr Jul 08, 2011 11:53 pm

    Und die nächste Studie, die Hinweise gibt:

    Diabetes Res Clin Pract. 2004 Sep;65(3):235-41.

    Beneficial effect of Low Carbohydrate in low calorie diets on visceral fat reduction in type 2 diabetic patients with obesity.

    Miyashita Y, Koide N, Ohtsuka M, Ozaki H, Itoh Y, Oyama T, Uetake T, Ariga K, Shirai K.

    Center of Diabetes, Endocrine and Metabolism, Sakura Hospital, School of Medicine, Toho University, 564-1 Shimoshizu, Sakura-City, Chiba 285-0841, Japan.

    These results suggest that, when restrict diet was made isocaloric, a low calorie/Low Carbohydrate diet might be more effective treatment for a reduction of visceral fat, improved insulin sensitivity and increased in HDL-C levels than low calorie/high carbohydrate diet in obese subjects with type 2 diabetes mellitus.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Sa Jul 09, 2011 12:29 am

    Dusk schrieb:

    Interessanter Versuch mit Moderate Low Carb. Was die Lipolyse am häufigsten blockiert, ist meiner Beobachtung nach der Insulinausstoß nach KH. Das kann sogar ich beobachten, von daher bin ich, wie ich gestehen muss, sehr vorsichtig geworden, was pauschale Aussagen bezüglich High Carb, Low Fat angeht, da sie zwar stimmen mögen, aber manindividuell sehr viel falsch machen kann.

    Ja, gerechterweise sind 11% ja auch nicht die Welt.
    Wenn man 3kg Fett abnimmt, nimmt die LC Gruppe 120g mehr Fett ab und im Bauchbreich 330g.

    avatar
    Amir
    Maschine
    Maschine

    Einmal verwarnt

    Anzahl der Beiträge : 1416
    Anmeldedatum : 25.11.09

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Amir am Sa Jul 09, 2011 12:54 am

    Ich verstehe nicht ganz, woher die erste Gruppe ihre Kalorien bezogen hat, wenn die zweite Gruppe mehr Fett abgebaut hat. Hatten die Leute mit mehr Fett eine höhere Thermogenese und dadurch einen höheren Gesamtumsatz?
    avatar
    human vegetable
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1944
    Anmeldedatum : 17.10.10
    Ort : bei Trier

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  human vegetable am Sa Jul 09, 2011 8:21 am

    Nico, wie schon gesagt ist Taubes' Hypothese, dass "übermäßige" KH-Zufuhr in der Nahrung zu höherem Insulinspiegel führt, und dieser dann den Stoffwechsel auf Fettaufbau einpegelt, d. h.: mehr Hunger, weniger Bewegungsdrang, Energiepartition vorrangig in die Fettreserven.

    Während mich Taubes' Kritik an der Sichtweise, dass eine positive Energiebilanz allein Ursache (und nicht Folge, oder bloß Korrelation) von Übergewicht ist, ziemlich überzeugt hat, bin ich mir mit seiner Hypothese nicht so sicher. Denn offensichtlich gibt es auch andere Ernährungsformen als low-carb, die zu dauerhaftem Gewichtsverlust führen.

    Aber gerade diese Unsicherheit ist für mich Veranlassung, das selbst mal auszuprobieren und zu sehen, was passiert. Gerade wenn so widersprüchliche Maßnahmen bei verschiedenen Leuten zum selben Ziel führen, sind vielleicht die individuellen Voraussetzungen entscheidend, mit welcher Kostform man am besten fährt. Mit einer omnivoren low-carb Ernährung hatte ich vor einigen Jahren gute Erfolge.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gast am Sa Jul 09, 2011 9:06 pm

    Dusk schrieb:Ich verstehe nicht ganz, woher die erste Gruppe ihre Kalorien bezogen hat, wenn die zweite Gruppe mehr Fett abgebaut hat. Hatten die Leute mit mehr Fett eine höhere Thermogenese und dadurch einen höheren Gesamtumsatz?

    Guter Einwand, die original Studie wäre mal spannend.
    Macht wenig Sinn, da Kohlenhydrate eine größere postprandiale Thermogenese erzeugt, als Fett. Schwer zu sagen. Mir fällt nur ein (die Studie fehlt halt), daß die eine Gruppe intensiveren Sport gemacht hat und dadurch einen höheren "Nachbrenneffekt" hatte oder mehr Wasser getrunken wurde.

    Wasser bewirkt eine thermogene Wirkung - 2 Liter am Tag (Zimmertemperatur) bewirken einen bis zu 100 Kcal höheren Energieumsatz

    Boschmann M, Steiniger J, Hille U, Tank J, Adams F, Sharma AM, Klaus S, Luft
    FC, Jordan J. Water-induced Thermogenesis. J Clin Endocrinol Metab. 2003; 88(12):
    6015-19.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Low Carb besser um in der Bauchgegend abzuspecken?

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Jun 28, 2017 10:00 am