Forum

Vegan Bodybuilding, Vegan Powerlifting, Vegan Strongman uvm.

+++ WICHTIG: Wir sind umgezogen! Dieses Board ist geschlossen. Das neue Vegan Strength Forum findet Ihr hier: http://relaunch.veganstrength.de/forum/index.php

    Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Teilen
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Philipp am Mi Jun 10, 2009 8:27 pm

    "Berend Breitenstein 1994 in der Sat1-Sendung "Einspruch" über das Doping im Bodybuilding und dass man ohne Pharmaka sich nicht an der Weltspitze halten kann. Neben ihm, protestierend, Andreas Münzer. Dieser verstarb 1996 an den folgen massivsten Steroidmissbrauchs."



    Das Video kannte ich bis jetzt gar nicht. Aber ich finde es wirklich beachtlich, was manche Menschen für ein gestörtes Selbstbild haben können. Gerade Andreas Münzer, der allen Angaben zu folge mehr gestofft hat als es jemals ein Mensch auf diesem Planeten wieder getan hat.

    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Floey am Mi Jun 10, 2009 10:39 pm

    Boah, das ist echt so hart! Doofes Grinsen
    Hab mich auch kopfschüttelnd kaputtgelacht, als ich das das erste mal gesehen habe. Hat wirklich etwas sehr zynisches!


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Tofu Guerilla
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 08.05.09

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Tofu Guerilla am Do Jun 11, 2009 2:54 am

    Dopingplan von Andreas Münzer [Bearbeiten]

    Dass der "Saubermann" ein Doppelleben führte, darf als erwiesen gelten. Dennoch ist sein Dopingplan mit äußerster Vorsicht zu genießen, da es fraglich ist, ob die angegebenen extrem hohen Dosen vom menschlichen Organismus überhaupt verkraftet werden können.

    Über das gesamte Jahr:[4]

    * Ephedrin, AN 1, Captagon, Aspirin, Valium
    * Kälbermastmittel Clenbuterol (Muskelaufbau mit Fettabbau)

    10–6 Wochen vor dem Wettkampf täglich:

    * 2 Injektionen Testoviron à 250 mg (Massegewinn in der Muskulatur)
    * 1 Injektion Parabolan (Anabolikum zum Muskelwachstum)
    * 30 Tabletten Halotestin (Anabolikum zur Kraftgewinnung)
    * 30 Tabletten Metandienon (Anabolikum zur Masse & Kraftgewinnung)
    * 16 IE STH (Wachstumshormon: Muskelaufbau mit gleichzeitigem Fettabbau)
    * 20 IE Insulin

    5–2 Wochen vor dem Wettkampf täglich:

    * 3 Injektionen Masteron
    * 2 Injektionen Parabolan
    * 30 Tabletten Halotestin (Anabolikum zur Kraftgewinnung)
    * 50 Tabletten Stromba (Anabolikum zur Muskelerhaltung und Definition mit mehr Härte)
    * 2 Injektionen Stromba
    * 24 IE STH

    2 Wochen bis zum Wettkampf täglich:

    * 2 Injektionen Masteron
    * 2 Injektionen Stromba
    * 40 Tabletten Halotestin (Anabolikum zur Kraftgewinnung)
    * 80 Tabletten Stromba
    * 24 IE STH (Wachstumshormon)
    * Insulin
    * Aldactone und Lasix (Wasserreduzierung im Muskel)

    Ich halte die Angaben auch für vielleicht etwas übertrieben.Obwohl andereseits gewöhnt sich der Körper ja an so ziemlich alles über gewisse Zeiträume hinweg. Aber selbst wenn er nur die Hälfte genommen hätte, wär das schon nen starkes Stück und jenseits von gut und böse.

    Der Obduktionsbericht brachte Folgendes zutage:

    * In Münzers Leber befanden sich tischtennisballgroße Tumore, wie sie von anderen Anabolikamissbrauchsfällen bekannt sind, während die andere Hälfte der Leber nur noch aus einer bröseligen Masse, ähnlich Schaumpolystyrol, bestand.
    * Zusätzlich wurde eine akute Vergiftung festgestellt, die möglicherweise auf ein Aufputschmittel zurückzuführen war.[2][3]
    * Münzers Elektrolythaushalt war völlig aus dem Gleichgewicht geraten.
    * Sein Körper wies einen extrem hohen Kaliumgehalt auf. Darüber hinaus wurden Spuren von rund zwanzig verschiedenen Medikamenten gefunden.

    Shocked
    Bingo.
    Aber krasse Defi: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Philipp am Do Jun 11, 2009 3:45 am

    Den Plan wollte ich eigentlich nicht hier posten, wahrscheinlich wird er auch wieder gelöscht. Aber selbst wenn er auch nur einen minimalen Teil der ganzen Auflistung konsumiert hat, sind die Mengen schon unmenschlich.
    Deswegen ja auch mein Gedankengang: Wie in aller Welt kommt jemand mit einem solchen Steroidkonsum darauf in eine solche Sendung zu gehen und zu behaupten, ein Körper wie seinen könne man natural aufbauen? Nicht nur, dass er sich dabei selbst aufs Übelste belügt, er blamiert sich ja gleichzeitig auch vor der gesamten Welt des Bodybuilding.

    avatar
    Tofu Guerilla
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 08.05.09

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Tofu Guerilla am Do Jun 11, 2009 4:31 am

    Wieso nicht posten? wegen nachmachen?
    So blöde ist doch niemand. Da kann Mensch sich auch gleich auf die Gleise legen.

    Wer weiß was Andreas Münzer für eine gestörte Selbstwahrnehmung hatte. Vielleicht hat er auch gedacht, das sieht keiner aus der BB Szene. Keine Ahnung.
    Wahrscheinlich geht das Zeug auch tierisch auf den Kopf.

    Aber sowas haben viele Stoffer. Jedenfalls die, die ich kennen gelernt habe.
    Da kommt immer "ich nehm nix". "Würd ich nie machen"
    Bla und Blub....
    Einer war sogar so hart, zwei Wochen nachdem ich dabei war( hab mit seinem Mitbewohner mal Musik gemacht, nicht das jetzt jemand denkt ich verkehr in solchen Kreisen), wie er sich eine nicht geringe Menge Testo in den Hintern hat injizieren lassen, mir gegenüber zu behaupten, dass er er keinen Stoff nehmen würde. Rolling Eyes

    Ich frag mich immer ob die denken, dass der Rest der Welt völlig verblödet ist.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Floey am Do Jun 11, 2009 8:42 am

    Puh, ich habe auch gerade darüber nachgedacht, den Plan direkt wieder zu löschen! Aber ich hoffe, dass er in diesem Kontext vielleicht eine abschreckende Wirkug hat (und zudem ist er ja auch bei Wikipedia weiterhin frei einsehbar Rolling Eyes )... Daher belasse ich es bei diesem Statement: Auch in kleineren Dosen ist das ganze Zeug, was sich Münzer da reingezogen hat gesundheitlich schwer bedenklich!
    Auch wenn ihr in irgendwelchen Stoffer-Foren immer wieder lest, diese und jene Einnahmeform, oder Substanz sei unbedenklich - glaubt den Mist nicht! Finger weg von dem Scheiß, und zwar komplett!

    Das ist meine Meinung dazu.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    xTomx
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1871
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 29
    Ort : Langenhagen

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  xTomx am Do Jun 11, 2009 8:58 am

    DITO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    jeder der stofft ist nich hardcore genug um die harte arbeit an jedem noch so kleinen muskel zu würdigen. macht nich genau das unseren sport aus?? strength, strict discipline, sweat, love, life.......


    p.s. die haben neben wenig grips aich noch nen kleinen ****** silent
    avatar
    Tofu Guerilla
    Diskopumper
    Diskopumper

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 08.05.09

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Tofu Guerilla am Do Jun 11, 2009 10:13 am

    Meine Intension war auch nicht irgendwem eine Anleitung zum Steroidkonsum zugänglich zu machen, da die sich sowieso im Netz befinden wie Sand am Meer und selbst jeder Stoffer, auch die Jungs die schon höhere Dosen fahren, weiß, dass diese Mengenangaben exorbitant, wahnwitzig und mehr als verantwortungslos sind.

    Ich bin nur nicht sicher ob das Thema totgeschwiegen werden sollte. will damit jetzt nicht sagen, wir brauchen eine "Steroide sind für Loser und Männer mit kleinem P*****"Unterrubrick aber wenn es angesprochen wird sollte auch die Option der Stellungnahme bestehen.

    Ich sehs von der Seite : Wenn irgendwer nach bestimmten Suchbegriffen googelt um an Informationen über Steroiden zu kommen, dann wird dieser die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch bekommen und auch auf Seiten gelangen wo der Konsum solcher Drogen verharmlost wird und wo es detailierte Anleitungen zu der Thematik gibt.
    Jedoch besteht auch die Möglichkeit, dass sich jemand auf VeganStrength verrirt und sieht was Alex,Majormot, Jakob, Du Floey,(ihr vier jetzt im speziellen) und der Rest der User, NATURAL und mit einer REIN PFLANZLICHEN Ernährung, sei es der sportlichen Leistung oder der Ästethik Willen, erreicht haben und sehen, das Steroidkonsum definitiv nicht notwendig ist.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Floey am Do Jun 11, 2009 10:31 am

    Gut, schon klar, was deine Intention war... ch denke trotzdem, dass man das ganze auch nicht über Gebühr thematisieren sollte und dass es manche dennoch auf falsch Gedanken bringen könnte... daher habe ich ja auch einen Abstaz dazu in die Verhaltensregeln geschrieben und auch schon mal ein paar Angaben zensiert.
    Man sollte schon aufpassen, dass man trotz guter Intention ein paar jüngere User nicht auf falsche Gedanken bringt, finde ich.


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Gast am Do Jun 11, 2009 5:02 pm

    Berend Breitenstein scheint ja ein netter Kerl zu sein, nur seine Bücher gefallen mir gar nicht. Habe zwei gelesen und musste feststellen, daß sogar fachliche Fehler zu finden sind.
    So kennt Berend Breitenstein anscheinend nicht den unterschied zwischen Lipolyse und ß-Oxidation und ist voll auf dem Low-Carb viel-tierische-Lebensmittel & günstiges-Fleisch-in-großen-Mengen Trip.
    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Floey am Do Jun 11, 2009 11:01 pm

    Das saugt! Na toll!
    Er hat auf der Fibo auch große Augen gemacht, als wir vor ihm standen und ihm verklickerten, dass wir alle vegan sind Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Philipp am Fr Jun 12, 2009 4:50 am

    Mal ehrlich: Habt ihr den körperlich nicht sowieso schon überholt?

    avatar
    Floey
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5019
    Anmeldedatum : 27.04.09
    Alter : 32

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Floey am Fr Jun 12, 2009 6:53 am

    Hm, och, der sieht schon ganz gut aus, finde ich! Aber meine Quads sind auf jeden Fall besser Wink


    _________________
    I knew that I was going to have to start working outside of the current conservative training laws. If I was going to break records, I'd have to rejoin the outlaws. I didn't have to do anything illegal, just clear my mind of the clutter and take off the "corrective" emergency brake that was holding me back. I'd have to remember who I was before the Internet and a bunch of people who'd never lifted jack told me that squats are bad and the Swiss Ball would set me free.

    - Martin Rooney, "Train Like a Man"
    avatar
    Philipp
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 5043
    Anmeldedatum : 05.05.09
    Alter : 30

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Philipp am Fr Jun 12, 2009 7:39 am

    Ohne Frage! Dein Lat auch. Alex' Brust sowieso. Auch Alex' Arme sehen besser aus. Wobei man natürlich besser vergleichen könnte wenn ihr nebeneinander auf der Bühne stehen würdet.

    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  lukas am So Jun 14, 2009 11:44 pm

    zum thema "stoffen": ich hatte mal eine diskusion mit einem, der (nach eigener angabe) früher gestofft hat und jetzt nicht mehr. sein statement: mal ne kur ausprobieren schadet nicht, dann kann man sich besser ein bild davon machen. sehe ich nicht so, aber eine grundsätzliche verteufelung finde ich auch falsch. denn ganz ehrlich: sonderlich "natürlich" ist die einnahme von creatin, proteinen und strikten diäten auch nicht. das soll jetzt das "problem" stoffen nicht runterspielen, absolut nicht. man darf halt einfach nur stoffer und naturals nicht vergleichen, genausowenig wie man die max leistungen eines 90kg bodybuilders mit der eines 140 kg strongman vergleichen sollte. ich finde nur: wer stofft sollte das ehrlich zugeben! genauso wie ich leute nicht verstehe, die ihr trainingspensum hoch- oder runter jubeln (so nach dem motto "ich trainier nur 1x die woche, deshalb sehe ich so aus vs: ich trainiere jeden tag, deshalb sehe ich so aus!).
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 38
    Ort : Zürich

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Psychonaut am Mo Jun 15, 2009 12:56 am

    lukas schrieb:sonderlich "natürlich" ist die einnahme von creatin, proteinen und strikten diäten auch nicht.
    Natürlichkeit ist ja imho auch kein Argument, natürlich heisst nicht per se positiv (und vice versa).

    Es geht imho nicht darum, dass Stoffen unnatürlich ist, sondern dass es sehr gefährlich ist. Wenns dumm läuft, ist die Achse für den Rest der Lebens am Arsch.

    Aber eben, laut Forenregeln sind Diskussionen übers Stoffen nicht erwünscht. Ich denke wir sollten es denn auch dabei belassen.
    avatar
    Gast
    Gast

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Gast am Mo Jun 15, 2009 4:57 am

    lukas schrieb:sehe ich nicht so, aber eine grundsätzliche verteufelung finde ich auch falsch.

    Eine grundsätzliche Verteufelung finde ich sehr gut, da Drogen bzw. Anabolika einfach dreck sind.
    Unverantworlich und sehr dumm.
    avatar
    Psychonaut
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 2782
    Anmeldedatum : 29.04.09
    Alter : 38
    Ort : Zürich

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Psychonaut am Mo Jun 15, 2009 7:38 am

    gorillastrength schrieb:Eine grundsätzliche Verteufelung finde ich sehr gut, da Drogen bzw. Anabolika einfach dreck sind.
    Unverantworlich und sehr dumm.

    Sämtliche Drogen mit Anabolikamissbrauch in einen Topf zu werfen finde ich jetzt aber auch falsch.
    Aber das geht dann doch zu weit OT wenn wir das jetzt auch noch ausdiskutieren.
    avatar
    lukas
    Maschine
    Maschine

    Anzahl der Beiträge : 1910
    Anmeldedatum : 28.05.09
    Alter : 28
    Ort : Hilden

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  lukas am Mo Jun 15, 2009 7:53 am

    gorillastrength schrieb:
    lukas schrieb:sehe ich nicht so, aber eine grundsätzliche verteufelung finde ich auch falsch.

    Eine grundsätzliche Verteufelung finde ich sehr gut, da Drogen bzw. Anabolika einfach dreck sind.
    Unverantworlich und sehr dumm.


    creatin soll auf dauer auch äusserst ungesund sein, eiweisspulver kann wohl nieren und leber belasten, diäten udn kfa anteile unter 10% (oder gar unter 5%) sind auch ziemlich ungut. bodybuilding ist halt nicht nur gesundheit (auch wenn es das für die meisten hier wohl auch bedeutet). deshalb mach ich auch kein BB Wink abgesehen davon esse ich zu gerne, aber das ist OT Very Happy
    avatar
    Alex
    VSTG-Mitglied
    VSTG-Mitglied

    Anzahl der Beiträge : 1904
    Anmeldedatum : 30.04.09
    Alter : 107
    Ort : Cardio Hell

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Alex am Mo Jun 15, 2009 10:54 am

    Breitenstein hat ne Spitzenform für sein Alter, er ist aber auch nicht der Größte.

    Und ansonsten ist der thread zu OT und sinnlos und hiermit zu.


    _________________
    Life before death.
    Strength before weakness.
    Journey before destination.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ironie des Schicksals nennt man das wohl

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 7:37 am